Linearbeschleuniger, Aufgaben, Physik, hilfe?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die von dir genannte Formel

v=sqrtl(2eU/m)

kommt durch Umformen der Formeln für die elektrostatische und die kinetische Energie zustande:

E_el = q * U (hier q = e)

E_kin = 1/2 m v³

2. dieselbe Energieformel wie vorhin - U ist die Potentialdifferenz (gleichbedeutend elektrische Spannung). Wie hängt diese Gleichung vom Abstand ab?

Wenn du magst, kannst du das el. Feld mit hineinnehmen:

E = -grad U  (Gradient; bei linearen Systemen gleich der Ableitung nach dem Ort)

was kürzt sich hierbei heraus?

3. v = s / t     nach t auflösen

Das Elektron soll sich jeweils eine Halbwelle lang in jedem Rohr befinden (warum?)

Frequenz f = 1 / T    (T = Periodendauer einer ganzen Welle)

v=sqrtl(2 * n * U/m)   stimmt (hier für n = 2); jetzt    v = s / t    nach s auflösen

4. Formel für v stimmt; für die Energie entweder Formel für die kin. Energie nehmen oder die Formel für die el. Energie

Was ich dir sagen kann ist das

U= Spannung/Volt
R= Wiederstand/ Ohm
I= stromstärke/ Ampere

U berechnest du

R*I=U

R berechnest du

U:I= R

I berechnest du

U:R= I

Hoffe ich konnte dir auch nur ein bisschen helfen...

JTKirk2000 25.04.2016, 08:38

Zumindest hast Du beim Ohmschen Widerstand in Physik gut aufgepasst, aber augenscheinlich hat Deine Antwort nichts mit der Frage zu tun.

0

Was möchtest Du wissen?