Linear abhängige vektoren?

 - (Mathematik, Vektoren)  - (Mathematik, Vektoren)

2 Antworten

Erstes Bild:

Wenn du die Zeilen I und III addierst, musst du auch das Zeug hinter dem Gleichheitszeichen addieren. Es ergibt sich als Gleichung dann -6r=12 bzw. 6r=-12. Daraus folgt dann natürlich ein anderer Wert für r, als du hast.

Zudem ein anderer Fehler in Blatt 2 (der das falsche Ergebnis zusätzlich verfälscht): Wenn du in der Zeile 8/3 + 3t = 4/3 durch 3 teilst, darf 8/3 in der nächsten Zeile natürlich nicht einfach verschwinden. Als Ergebnis hättest du eigentlich t=-4/9 erhalten müssen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Höheres Fachsemester

wozu hast du am anfang die klammern auseinandergezogen?
einfach annehmen dass a ungleich 4
und alles durch (a-4) teilen.
usw.

und wenn du da alle lösungen hast, betrachtest du später noch die fälle die du bisher ausgeschlossen hast.
also bspw den fall a=4.
in dem fall vereinfacht sich III und du kannst t direkt ermitteln.

usw.

aber erst mal ganz normal rechnen und wo es nötig ist passende annahmen treffen :-)

Was möchtest Du wissen?