Limousine für mehr als 8 Personen?

4 Antworten

Der Personenbeförderungsschein, rechtlich: Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung wird bei Privatfahrten nicht benötigt, auch wenn mehr als 8 Personen + Fahrer im Fahrzeug unterwegs sind.. Dieser Schein ist nur erforderlich für Mietwagen mit Fahrer, Taxis, Pkw im Linienverkehr oder Pkw im gewerblichen Ausflugsverkehr /Ferienzielverkehr, wenn man gewerblich bis zu acht Personen befördern möchte. Wenn du also dir den Pkw selbst mietest und selbst Fahrten durchführst, machst du es nicht gewerblich, sondern aus Spaß an der Freude und ohne Bezahlung durch die Fahrgäste. Die zu beachtende Rechtsvorschrift ist § 21 StVO. Hier steht: "In Kraftfahrzeugen dürfen nicht mehr Personen befördert werden, als mit Sicherheitsgurten ausgerüstete Sitzplätze vorhanden sind." Verstößt du dagegen, so begehst du eine Ordnungswidrigkeit, die mit 5.- EURO geahndet werden kann. Zu bedenken ist jedoch, dass im Schadensfall die Versicherung Schwierigkeiten machen kann. Außerdem ist vielleicht möglich, dass das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeug überschritten sein kann, bzw. durch die Mitnahme der Personen die sonstigen Pflichten eines Fahrzeugsführers nach § 23 StVO nicht erfüllt sein können (Verwarnung max. 25.- EURO). In jedem Fall werden die zuviel mitgenommenen Personen bei einer Polizeikontrolle aus dem Fahrzeug gebeten und dürfen zu Fuß ihren Weg fortsetzen.

alles was über 8 personen + fahrer hinausgeht, bedarf dann einen personenbefördrungsschein, im volksmund busschein. das gilt auch heute noch.

Was möchtest Du wissen?