Limonaden trinken schlecht für die Nieren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Für die Nieren ist er erst einmal nicht schädlich. Allerdings kann es bei langfristigem Konsum zu Diabetes mellitus kommen, und der kann wiederum langfristig die Nieren schädigen. Etwa 50% der Dialysepatienten in meinem Dialysezentrum sind Diabetiker.

für die nieren ist das wahrscheinlich nicht so wichtig , hauptsache die werden gut durchgespült , ob mit oder ohne zucker ist denen denke ich egal.

aber für alles andere hat zucker durchaus eine problematk: gewicht, zähne, .....

Für die Nieren kein Problem - und der Zucker wird erst zum Problem wenn er sich z.B. in Verbindung mit Bewegungsmangel in Form von "Schwimmringen" bemerkbar macht.

Wieso denn das? Warum soll Zucker schlecht für die Nieren sein? Schlecht für die Nieren ist zum Beispiel hoher Fleischkonsum.

AZJungkook 14.07.2017, 14:17

Jup, z.B. zu viel Harnsäure kann die Niere irgendwann nicht mehr filtern, was die Hauptursache für Gicht ist. Das bedeutet aber nicht, dass ein Vegetarier oder Veganer nicht auch Gicht bekommen kann.

0

Vor Limos mit starkem Zuckerhalt ist eingehend zu warnen.

Üblicherweise wird da eine Literflasche schon in einer Stunde weggetrunken.

Das führt zu rasendem Blutzuckeranstieg, massiver Insulinausschüttung. Danach zu Unterzucker, Schwächezuständen. Worauf man wieder Zuckerzeug konsumiert...

Die hohen Zuckerkonzentrationen führt zur Verzuckerung der Eiweiße im Körper, was viele Probleme auslöst, u.a. Diabetes II.

Die hohen Säuregehalte der Limos sind auch bedenklich.

Wenn man meint, auf das Zeug nicht verzichten zu können, empfehle ich Drinks ohne Zucker und ohne Aspartam. Drinks mit Sucralose oder Saccharin/Cyclamat (Tees...) sind das geringere Übel.

Der beste Drink ist Wasser.

Die Nieren nehmen sich nur die Flüssigkeit, das hat mit Zucker garnix zu tun.

Was möchtest Du wissen?