Liegt juristisch betrachtet Betrugsabsicht vor?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein - ich denke geschenkt ist geschenkt. Wenn die "Gabe" an keinerlei Bedingungen geknüpft war und ihr keinen Vertrag über Rückzahlung gemacht habt, denke ich, das du das Geld behalten kannst

 - danke - würde ich sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erkan174
25.11.2016, 12:06

Nein, es war an keiene Bedingungen geknüpft und bedankt habe ich mich wohl tausend Mal.

0

Naja wichtig ist was die Absprache zwischen euch war

Wenn du sogar nachweisen kannst (durch Mails) das dass Geld geschenkt war dann sollte er dir nichts können
Um welche Summe geht es denn?
Sagt er jetzt es wäre nur geliehen? Oder was ist der Vorwurf?
Wie es rechtlich aussieht wenn du gelogen hast kann ich aber nicht sagen
Wenn du was von krebskranken Kindern erzählst und nen falschen Namen benutzt dann kann es schon Betrug sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erkan174
25.11.2016, 12:04

Mir war eine Stromsperrung angedroht und ich musste über 200 Euro zahlen, die dann halt übernommen hat, hat mir das freiwillig angeboten wie gesagt. Wir haben ein paar Wochen über eine Kontaktbörse geschrieben und auch danach noch, es ist nur eben nichts draus geworden, was sie sich vielleicht erhofft hatte, es ist wohl gekränkte Eizelkeit.

0
Kommentar von Dave0000
25.11.2016, 13:37

Also wie gesagt
Wenn du sogar schriftlich hast das es geschenkt war ist doch alles Save
Und selbst wenn es nur als geliehen gedacht war muss das die Person auch erstmal beweisen

0

Die juristische Handhabe nennt sich "Strafanzeige", und ob das zuständige Gericht deiner hanebüchenen Story Glauben schenkt, wirst du dann sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum sollte eine fremde person dir geld schenken ???   was haste dem erzählt und vor allem dingen , was hat X geschrieben , wegen rückzahlung und dergleichen.

finde ich aber schon sehr eigenartig von dir... du pumpst andere fremde menschen an , die helfen dir und du gibst einen falschen namen an.-...mit den hintergedanken das du das geld sowieso nicht zurückzahlen willst ???? oder waren andere "" dienstleistungen ""  als abzahlung vorgesehen??  niemannd verschenkt geld , ohne hintergedanken.... endweder will man sein geld vermehren oder man erwartet etwas dafür

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erkan174
25.11.2016, 11:49

Ich habe die Person nicht angepumpt, sie hat mir Hilfe angeboten, die ich angenommen habe.

0

Du hast überall gelogen,wohl auch bei Deiner Notsituation,was außer Betrug soll das sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Erkan174
25.11.2016, 11:53

Wie kommst du denn darauf? Ich habe nur mein Indentität nicht verraten, das ist alles.

0

Was möchtest Du wissen?