Liegt Fremdgehen in den Genen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein! Es liegt vielmehr daran das man nie damit zufrieden ist was man hat, den Hals nie voll genug bekommt und total egoistisch ist. Denn ansonsten hätte man sich ja im Griff und würde es erst gar nicht darauf ankommen lassen. Ein Flirt ist wie eine Tablette, keiner kennt die Nebenwirkungen. Also läßt, wenn man in einer Beziehung ist, von all dem die Finger.

Danke für die Bewertungen.

1
Es liegt vielmehr daran

genau - aber das liegt prinzipiell in den Genen - wo kommt es sonst her ?

0
@Viktor1

Quatsch! Es liegt an jeden selbst. Ist immer sehr schön wenn man die Verantwortung von sich schieben kann, notfalls eben auf die Gene. Wie wäre es denn mal für sein eigenes Handeln auch die Verantwortung zu übernehmen?

2
@Rotrunner2

Aber das ist hier doch die Frage. Ist man „verantwortlich“ für Triebe und Bedürfnisse? Ist man verantwortlich, wenn die eigene Willensstärke nicht ausreicht, ihnen zu widerstehen? Wenn du - bedingt durch deine Gene -einen Tumor im Kopf hast, der auf einen Bereich des Hirns drückt und deine Selbstkontrolle einschränkt, bist du dann verantwortlich, wenn Du dich nicht zügeln kannst? Und wenn nicht, wo ist der Unterschied zu jeder anderen Eigenart im Gehirn?

0
@Rotrunner2
Wie wäre es denn mal für sein eigenes Handeln auch die Verantwortung zu übernehmen?

Genau - dies bleibt unbenommen.
Aber es ist nun mal so, daß die Veranlagungen in uns dazu präsent sind.
Warum willst du da etwas schön reden ?
Diese als Rechtfertigung für ungerechtes Handeln zu mißbrauchen wäre aber daneben.

0
@Zephyr711

Was ist wenn Dich einer umlegt, ist er dafür verantwortlich, oder seine Gene? Wie wird wohl das Urteil lauten? Sucht ihr Euch immer nur das raus was gerade so in euer Gusto ist?

0
@Viktor1

Oh ich habe wohl in ein Wespennest gestochen. Oder besser gesagt, getroffene Hunde bellen. Na dann kläfft mal schön weiter und ich hoffe eure Partner sind genau so veranlagt. Wäre ja nur gerecht.

Übrigens schön Reden willst Du hier was. Und schau mal, ich bin nicht allein mit meiner Meinung. Die restlichen Antworten meine ich, falls ihr nicht soweit gekommen seit.

0
@Rotrunner2

Ganz im Gegenteil. Ich frage nach Prinzipien, die unabhängig von Situationen Gültigkeit haben können. Du bist es, der nicht bereit ist, die Möglichkeit einzuräumen, dass es sich anders verhalten könnte, als du gerne möchtest.
was nun deine Frage angeht:

Nein, ich denke nicht dass der, „der mich umlegt“ „verantwortlich“ ist. Er hätte nicht anders handeln können, er hätte evtl. auch nicht anders handeln wollen können. Ein gerichtliches Urteil ist kein Beweis für eine moralische Verantwortlichkeit. Gerichte gehen der Einfachheit halber von ihr aus; alles andere wäre gesellschaftlich wohl auch nicht tragbar. Würde man anerkennen, dass niemand völlig für seinen Charakter und damit auch für seine Taten verantwortlich ist, bräuchten Strafen eine neue gesellschaftsfähige Rechtfertigung.

1
@Zephyr711

Wir schauen mal wenn´s soweit ist, ich hoffe du informierst deine Verwandschaft, nicht das sie ihn verantwortlich machen, denn der Arme kann ja nichts dafür.

1
@Rotrunner2
ich habe wohl in ein Wespennest gestochen.

Wie das ? Hast nur nichts begriffen. Lies es noch mal - und noch mal.
Gut - nicht Jedem ist es gegeben, mach dir nichts draus.

Die restlichen Antworten meine ich,

Ja - picke dir nur das Passende raus.

0
@Rotrunner2

Offenbar erfasst du den Punkt hier nicht ganz. Ein Prinzip wird nicht durch Befindlichkeiten beeinflusst. Wenn kein freier Einfluss genommen werden KANN, was ich glaube, gibt es keine Verantwortung im absoluten Sinne. Ob ich jetzt Vergeltung will oder nicht, ist dabei völlig egal.

0
@Zephyr711

Das ist aber persönlichkeit und keine gene.. Bestes Beispiel 2 eineikoge Zwillinge also gleiche gebe.. Die eine Person ist treu die andere untrei.. Kenn ich welche.. Nein es ist der eingebe character und keine gensache

1
@Happyasaslave

Denkst du, der Charakter sei unabhängig von den Genen? Das ist nicht der Fall. Die Veranlagung ist einer der maßgeblichen Faktoren für den Charakter. Sicher nicht allein, doch wie Rotrunner annimmt, es spiele keine Rolle, ist definitiv falsch.

0
@Zephyr711

Oh man nicht 100%, aber die gene sind nicht alles.. Deine Umfeld etc etc beeinflusst auch sehr viel.. Oder wie erklärst du dir sonst so massive chsrackterliche Unterschiede zwischen einwiloigen Zwillingen..?

1

Ich bedanke mich sehr für die Auszeichnung.

0

Ja, am Fremdgen.

Spaß beiseite: Meiner Erfahrung nach wird sowas vorgelebt. Es gibt regelrechte Fremdgeherfamilien. Notorische Wiederholungstäter kennen es gar nicht anders. Wenn die Eltern keine Gelegenheit auslassen, einander zu betrügen, ist das Risiko groß, dass sich die Kinder später ebenso verhalten. Ich selber kenne Fremdgehen nur aus den Medien und bin in festen Händen regelrecht blind für die Attraktivität anderer Männer. Seit ich verheiratet bin, sowieso.

Woher ich das weiß:Hobby – Mein Lieblingsthema von klein auf

Nein.

Liegt wohl eher an Gelegenheit, dem berühmt-berüchtigten "schwachen Moment" und den besonderen Umständen.

Gruß, earnest

Nein, tut es nicht. Gott hat es uns verboten und auf Ehebruch hat er hohe Strafe bestimmt. Gott ist vollkommen gerecht. Er legt uns nicht etwas in die Gene, um uns nachher dafür zu bestrafen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Fernstudium

nö, kommt aber immer gut. Dene kann man alles in die Schuhe schieben...

Was möchtest Du wissen?