Liegt es eigentlich am ADHS oder den Medikamenten, dass ich noch nicht in der Pubertät bin?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Naja es gibt die These, dass Kinder mit ADHS unreifer sind. Das bezieht sich allerdings auf das Verhalten und nicht auf die körperliche Entwicklung.

Außerdem ist das nicht verifiziert.

Und ich persönlich kann dem nicht zustimmen.

Ich wage mal die Vermutung, dass du in der Hinsicht ganz normal bist
Die Menschen entwickeln sich einfach unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten fragst du deinen Arzt oder Apotheker mal direkt, ob das möglich sein könnte. Oder du googlest mal nach den Nebenwirkungen von diesem Stoff - vielleicht steht da ja irgendwas von "Pubertätsverzögerung". :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von noahnolife2
06.03.2016, 00:44

der Arzt ist richtig weit weg. Da kann ich nicht mal eben hin fahren und anrufen ist auch Mist, weil man da kaum jemanden erreicht und die Nebenwirkungen muss ich nicht Googlen, im beipackzettel steht das nicht wirklich..

0
Kommentar von MissUnspecial
06.03.2016, 23:15

Dann wird das nicht der Grund sein. :)

0

Also bei mir ist alles trotz ADHS und Medikamenten glatt gelaufen,ich bin mit 11 in den Stimmbruch gekommen und jetzt mit 13(!) bin ich 1,89m (kein Witz ich bin wirklich so groß).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk nicht mal dran wenn die Medikamente verschrieben sind.
Ich hatte das auch ca 2 Jahre später alles erst. Im nachhinein kann ich dir nichtmal sagen warum ich mir sorgen gemacht habe. Lass dir Zeit, ein Ständer ist in vielen Situationen sowieso eher unangenehm.
Dein Alter spielt da aber natürlich auch mit rein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von noahnolife2
06.03.2016, 00:30

Was hat es damit zu tun, dass die Medikamente verschrieben sind, die können doch theoretisch die Pubertät verzögeren...

0
Kommentar von nochfrei
06.03.2016, 00:34

dass sie dann höchstwarscheinlich einen längeefristigen Plan entsprechen und dieses System auszusetzen ernsthafte gesundheitliche folgen haben kann. evt kann auch die Krankenkasse bei der Dinanzierung stress machen wenn sie mitbekommt dass da teilweise nicht ordentlich kooperiert wird. Der punkt ist dass das Risiko einen Versuch nicht wert ist, zumal es absolut keinen Verdachtsgrund gibt dass diese beiden Tatsachen zusammenhängen

0
Kommentar von nochfrei
06.03.2016, 00:35

und wenn du sagst "können theoretisch die pubertät verzögern": nach der Logik kann z.B. auch dein Leitungswasser schuld sein. das ist ne kausalität und deine Tabletten haben sehr warscheinlich nix damit zu tun

0
Kommentar von noahnolife2
06.03.2016, 00:39

Die Tabletten kannst du ruhig einfach mal auslassen. eigentlich soll man die sogar regelmäßig mal auslassen. Und das mit dem Trinkwasser Vergleich ist doch einfach Müll. Trinkwasser nimmt sich gut wie jeder zu sich und jch bin der einzige, der nicht in der Pubertät ist (in meiner Referenzgruppe), aber ich bin der einzige, der Tabletten nimmt. Von daher ist dieser Gedanke gar nicht so dumm, wie du ihn darstellen willst

0

Wenn dein Arzt so weit weg ist frag am besten in der Apotheke den Apotheker. Der hat 4 Jahre genau so etwas studiert und ist bei solchen Fragen der Experte. Dir wird dort garantiert geholfen.
Viel Erfolg! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?