liegt eine Mandelentzündung vor?

hab die Stelle markiert - (Gesundheit, Medizin, Mandeln)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was hältst du davon, das einem Arzt zu zeigen? Der kann auch einen Abstrich machen und eine richtige Diagnose stellen.

Desinfizierend gurgeln und beobachten, wenn keine Verbesserung - Arzt.

Gute Besserung!

Arzt aufsuchen. Der kann dir eher was genaueres sagen.

5. Mandelentzündung?

Hallo Leute :-) Es ist wieder an der Zeit ich wusste es ich hatte in diesem Jahr 4 schwer entzündete Mandeln und jetzt fängt es wieder an , fieber der Hals geschwollen, ganz verschleimter auswurf, ich habe bei den letzten Mandelentzündungen .. Eimer voll gespuckt weil ich ja nicht schlucken konnte und da es jetzt wieder anfängt sollten sie raus? Es ist das 5. mal und ich wusste das es wieder kommen wird früher oder später dann reichen nur ein paar Anzeichen wie leichte Halsschmerzen und ich konnte versprechen ich habe eine Mandelentzündung ich muss auch meine Dämlichkeit zugeben ich habe Antibiotika nie durch genommen..und wusste es ich fand es einfach so eklig ich wollte das schnellst möglich los werden

...zur Frage

Komische mandelentzündung?!

Hallo. Letzte Woche hatte ich eine nebenhöhlenentzündung und leichte Halsschmerzen. Die Halsschmerzen sind jetzt weg aber die lymphknoten sind total geschwollen und tun weh, außerdem sind die Mandeln ziemlich eitrig belegt. Kann das eine mandelentzündung sein wenn ich keine schmerzen habe? Bzw was könnte das sonst sein??

...zur Frage

Mandelerkrankung!?

Meine Mutter hat seit mehr als zwei Monaten einseitige Halsschmerzen im Mandelbereich, die sich vor allem beim Schlucken äußern. Eine Mandel ist rot und geschwollen; sie hat ein Antibiotikum bekommen und es hat sich nichts verändert. Ein Abstrich vor einer Woche hat ergeben, dass keine Bakterien (mehr?) vorhanden sind. Mittlerweile ist es mal besser, mal schlechter. Vor einer Woche bekam ich dann eine Mandelentzündung mit massiven Schmerzen beim Schlucken. Ich habe Penicillin bekommen, die Schmerzen wurden nach und nach besser, bis sie ganz verschwunden sind. Seit gestern morgen sind sie allerdings wieder zurück. Ich habe jetzt wieder teilweise mittelstarke Schmerzen beim Schlucken und Reden; nicht einseitig, aber an der rechten Mandel schmerzhafter als links. Ich kann mir das nicht erklären: Offensichtlich ist der M*st ja ansteckend - aber warum wirken die Antibiotika dann bei uns beiden nicht richtig? Was ist das???

...zur Frage

Mandelentzündung kommt wieder?

Guten Tag,

ich hatte vor 2 Wochen starke Schmerzen beim Schlucken. Der Notfallarzt (Es war Sonntag) diagnostizierte nach einer Minute (Ein Blick in den Hals) eine Mandelentzündung. Ich bekam Penecellin für 10 Tage, welches auch schnell anschlug und die Mandelentzündung heilte. Am Dienstag waren dann die 10 Tage um.

Am Mittwoch war ich dann nochmal bei einem anderen Arzt der feststellte dass ich noch eine starke Ohrenentzündung habe mir aber keine Medikamente verschrieb.

Gestern Abend dann der Schock. Ich hatte wieder leichte Beschwerden beim Schlucken. Heute bin ich dann Aufgewacht und die Schmerzen waren immernoch da.. Mein Rachen ist Komplett rot...

Was soll ich tun? Ist es gut für meinen Körper wenn ich direkt nocheinmal Antibiotika bekommen würde? Soll/Muss ich nocheinmal zum Arzt oder kann ich erstmal abwarten ob es schlimmer wird?

Mit freundlichen Grüßen Lukas K

...zur Frage

Mandelentzündung?schlaflos?

Hey alle zusammen,

Ich hab seit Samstag schluckbeschwerden. Das wurde dann abends schlimmer und ich bekam schüttelfrost mit anschließendem Fieber 39° . Das Fieber hat sich mittlerweile gelegt, aber das halsweh is mittlerweile so schlimm dass ich nicht schlafen kann und beim schlucken und sprechen starke schmerzen habe. Ich trinke schon Tee bis zum abwinken und habe ein feuchtes Tuch um den hals,weil ich kein ibu daheim habe. Hat jemand ein weiteres Heilmittel das die schmerzen lindert, bis ich morgen zum Arzt gehe? Habe ich eine mandelentzündung?

Schönen Abend / Nacht euch noch ;)

...zur Frage

Wie lange dauert eine Mandelentzündung ohne Medikamente?

Hey. Ich habe seit Montag eine Mandelentzündung und am Mittwoch wurde bei mir das pfeiffersche Drüsenfieber festgestellt. Mein HNO Arzt meinte ich soll keine Antibiotika einnehmen da sich nicht wirken und mich zusätzlich schwächen würden. Jetzt ist meine Frage, wie lange braucht die Mandelentzündung noch ungefähr bis die Schmerzen und alles weg sind? Ich habe immernoch sehr starke Schmerzen beim Schlucken, vorallem Ohren - und Halsschmerzen. Danke im Vorraus. LG Emely

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?