Liegt bei einer Klausur bzw. einer Arbeit eine Täschungsmöglichkeit vor, welche allerdings nicht zum benutzen vorgesehen ist und diese gefunden wird, dann 6?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Siehe z.B. Bayrische Schulordnung für Gymnasien §57 Abs. 1:

(1) Bedient sich eine Schülerin oder ein Schüler unerlaubter Hilfe oder macht den Versuch dazu (Unterschleif), so wird die Arbeit mit 0 Punkten bewertet. Als Versuch gilt auch das Bereithalten nicht zugelassener Hilfsmittel nach Beginn der Prüfung.

Findet man entsprechend auch in anderen Schulgesetzen, Erlassen bzw. (Ver)Ordnungen: Nicht erlaubte Hilfmittel führen zu Note 6, selbst wenn sie nicht benutzt wurden.

Lies mal nochmal deinen Satz, der ergibt keinen Sinn.

Ja, dann ist es ein Täuschungsversuch, keine vollendete Täuschung. Das ist aber trotzdem verboten.

Was möchtest Du wissen?