Liegestütztraining (traineren)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bringen tut das Training auf jeden Fall was. Mit der Zeit dürfte es aber etwas eintönig werden. Außerdem wird dein Köper sich an die Belastungen gewöhnen. Wenn es soweit ist, musst du den Schwierigkeitsgrad erhöhen. Verwende z.B. Gewichte oder steige auf einarmige Liegestützen um. Ansonsten wird aus deinem Liegestützen-Training eine Art Cardio-Training. Dies ist für den Körper zwar gut aber ich nehme mal an, dass du Muskeln aufbauen möchtest. Dies schaffst du nicht durch dauerhafte Wiederholungen von einfachen Liegestützen. Deine Muskeln benötigen einen Reiz zum wachsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dies sind die Muskelgruppen, die Du hauptsächlich mit der Übung trainierst:

-Brustmuskulatur (pectoralis major)
-Armmuskulatur, insbesondere der hintere Teil (triceps brachii)
-Schultermuskulatur, insbesondere der vordere Teil (deltoideus)

Quelle google --> https://www.marathonfitness.de/liegestuetze-richtig-trainieren-100-stueck-trainingsplan/

http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/liegestuetze-training-fuer-bizeps-trizeps-ruecken-schulter-und-po-a-971113.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich bringt das was. Ich würde 3 Sätze anstreben, also 3x 20 Liegestütze. Und trainiert wird dabei alles, was du bewegst, auch wenn du die Bewegung nicht bemerkst. Neben Armmuskulatur sind da noch Schulter und Bauch beteiligt. Liegestütze ist übrigens eine sehr effektive Übung, bei der man sehr schnell mehr Wiederholungen und mehr Sätze schafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brust, Schulter und ein bisschen Rücken.

Ja, wenn du das täglich über mehrere Wochen machst, sieht man das schon deutlich. Kommt aber auch auf deine körperlichen Voraussetzungen an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?