Lieferung aus Jersey?

1 Antwort

Der Versand ist verpflichtet (und da wird sich ein großes Unternehmen wie Amazon auch dran halten), dem Paket eine Zollerklärung beizufügen, die in die angeklebte Tasche mit dem Lieferschein kommt (das rot-durchsichtige Plastikding). Daraus ist zu entnehmen, welche Waren zu welchem Wert verschickt werden und der Zoll kann daraus auch entnehmen, wie hoch die Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühren sind.

Ansonsten ist der Zoll berechtigt, für Stichproben Pakete zu öffnen, was er gerne bei großen Paketen ohne Zollerklärung tut. Es kommt sowohl vor, dass Pakete persönlich beim Zollamt abgeholt werden müssen, als auch dass es einfach eine Zollrechnung gibt.

Bei 12 Euro müssen aber weder Zoll noch Einfuhrumsatzsteuer bezahlt werden. Meines Wissens nach sind Importe bis etwa 50 Euro steuerfrei und je nach Warentyp bis zu mehreren 100 Euro auch zollfrei.

Grundsätzlich gehen Pakete aus Jersey durch den Zoll, da die Kanalinseln zwar Teil des Vereinigten Königreiches sind, aber nicht Teil Großbritanniens sind und damit auch nicht zum Gebiet der EU gehören. Genauso verhält sich das mit Gibraltar und den Überseegebieten.

Vielen Dank für die Antwort :)

0
@KingHUMA

da kann ich GoaSkin nur beipflichten. Aber hast du dir auch schon mal überlegt ob du den Artikel in Deutschland bei einem Händler um die Ecke nicht einfach kaufen kannst? Bei einem so geringen Betrag ist die Zeit wo du vor dem PC sitzt ja schon mehr wert. ??

Gruß paulchen

0

Was möchtest Du wissen?