Liefertermin für brautkleid erst da dann wieder keiner bekannt was kann ich tun?

1 Antwort

Hallo Nathi,

Lieferzeiten bis zu 5 Monaten sind in diesem Bereich ganz normal. Es kann immer mal wieder zu Verzögerungen kommen, mal bleibt eine Lieferung länger am Zoll, mal gibt es einen Hafenstreik in Hongkong oder ähnliches. Also von daher ist es nicht ungewöhnlich, wenn das Kleid noch nicht da ist. Allerdings stellen die Herstellerfirmen zu 90 Prozent immer eine Auftragsbestätigung mit dem angepeilten Lieferdatum zur Verfügung. Das wäre vielleicht ein Ansatzpunkt bei dem du nachhaken könntest.

Weisst du von welcher Marke das Kleid ist ?

LG

Hallo , hatte in der zwischen Zeit in einem anderen Forum nachgelesen und dem brautladen eine Frist gegeben , heute kam der Anruf das das Kleid nächsten Freitag geliefert wird , generell ist eine Verspätung kein Problem nur dann sollte man sich melden und das nicht aussitzen und mir einen neuen Termin sagen den die Chefin nicht bestätigen kann die sagte ja es gäbe keinen . am Ende ist nur wichtig das es da ist :)

0

Ein Junge aus meiner Klasse sagte mir "Du Missgeburt!" Wie soll ich reagieren?

Ja ich war mit meiner Klasse in den Zoo gegangen.Nach einiger Zeit sagte ein Junge zu mir "Du missgeburt!". Ich ging traurig raus & weinte erstmals weil das noch niemand zu mir sagte! Bis eine Freundin zu mir kam und mich fragte was los sei.

Wie hätte ich reagieren sollen?

...zur Frage

angezahltes Brautkleid (Ausstellungsstück) Geld zurück?

Hallo liebes Forum, ich brauche mal einen Rat.

Ich habe kürzlich in einem Brautmodengeschäft ein Kleid ausgesucht und angezahlt. Dies ist ein Ausstellungsstück und 50% rabattiert. Gestern war ich dort, um die Schuhe zu dem Kleid zu sehen, die ich mir gekauft habe. Nach der Anprobe teilte mir meine Mutter mit, dass das Kleid Fäden gezogen hat. Meine Schwester war am Tag der Anzahlung mit im Geschäft und auch gestern dabei und sagte mir, dass diese Fäden am Tag der ersten Anprobe nicht gewesen wären. Ich selbst habe sie an dem Tag auch nicht gesehen. Ich sprach daraufhin die Verkäuferin darauf an, die mir sagte, dass die Schneiderin dies ganz am Ende bügeln würde und man es dann nicht mehr sieht. Heute rief mich die Verkäuferin an, bei der ich die Anzahlung leistete und fragte mich, ob alles in Ordnung sei. Ich sprach sie auf die Fäden an und darauf, dass die Dame gestern mich nicht darüber in Kenntnis gesetzt hat und sie meinte, es wäre die Praktikantin gewesen und dass ich ja ein Ausstellungsstück zum halben Preis gewählt hätte und nicht alle Kundinnen bei der Anprobe den Schmuck ablegen würden. Sie hat es runtergeredet und mich mehrfach darauf hingewiesen, bis wann ich zu zahlen hätte und dass die Schneiderin das beheben würde, bevor ich das Kleid abhole. Es sind für mich noch keine Änderungen vorgenommen worden, der Abstecktermin steht auch noch nicht fest. Ich möchte dieses Kleid allerdings nun nicht mehr haben, denn egal ob halber Preis und Ausstellungsstück, die Beschädigung ist erst nach meiner Anzahlung erfolgt und man sagte mir, dass man das Kleid direkt weghängen würde. Nun meine Frage: Kann ich vom Kaufvertrag zurücktreten und bekomme ich die Anzahlung wieder? Ich danke euch schonmal im Voraus für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Macht ein größerer/weiterer Reifrock optisch eine schmalere Hüfte bzw. Figur?

Ich habe ein a Linien Kleid und das Kleid mit einem Reifrock mit 190cm abgehabt. Mir ist es etwas zu klein der Umfang. Was ist die nächste Größe? Welcher Umfang ist denn standart? Ich bin 1,71 und 61 kg. Kann ich ohne Probleme einen Größeren Umfang nehmen oder würdet ihr in kleiner lassen?

...zur Frage

Hochzeit geplatzt! Was tun mit dem Kleid?

Hallo,

als ob so eine geplatzte Hochzeit nicht schon schwer genug ist! Nein! Jetzt muss ich mir noch den Kopf zerbrechen was ich mit meinem bereits bezahlten Brautkleid machen soll. Ich kaufte es im Dezember in einem Brautladen in Osnabrück. Mit Schmuck und Schleier ließ ich in dem Laden über 1700 EUR. Das Kleid ließ ich in dem Laden hängen, damit es vier Wochen vor der Hochzeit abgesteckt und umgenähnt werden kann. Zwei Monate nachdem ich es gekauft hatte, platzte unsere Hochzeit. Nun weiß ich nicht was ich mit dem Kleid machen soll. Ich fragte in dem Laden, wo ich es gekauft habe, ob sie es zurücknehmen können, doch sie weigern sich. Ich schlug vor, mir Stornogebühren dafür zu berechnen, doch auch das wollen die nicht. Auch auf Komission das Kleid zurückzunehmen, kommt für die Cheffin nicht in Frage. Ich rief da an und kam persönlich in den Laden und bettelte. Doch sie lassen sich auf nichts ein. Das Kleid hing bereits in dem Laden, als ich es gekauft habe. Das heißt es wurde nicht extra für mich bestellt. Es wurde noch nicht geändert und war noch nicht ein Mal aus dem Laden raus. Ich habe es lediglich ein Mal anprobiert und es wurde zurückgehängt. Es ist somit noch absolut neu. Daraufhin rief ich bei anderen Läden an, um es an diese weiterzuverkaufen, doch die Läden dürfen die Kleider nur von bestimmten Herstellern holen. Und der Laden der ebenfalls Kleider von diesem Hersteller verkauft, bietet mir 500 EUR dafür! Es ist doch zum Heulen! Ich bin absolut ratlos und bitte euch mir zu helfen, was ich am besten tun kann. Welche Rechte hab ich, dass der Laden in Osna das Kleid vielleicht doch zurücknehmen muss? Oder wie kann ich es weiterverkaufen, ohne dass ich so viel Geld verliere?

Vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Muss man Privates preisgeben?

Hey, meine Mutter wurde heute auf der Arbeit, von einer Freundin ihrer Chefin, nach privaten Sachen gefragt, nachdem sie ihr gesagt hatte es sei Privat wurde die Freundin so sauer, dass sie meinte sie empfinde es als ein Frechheit, wie meine Mutter ihr gegenüber tritt.

Meine Mutter fragte sie, was daran unhöflich sei, wenn man Privates nicht ausplaudern möchte. Daraufhin verlies die Freundin den Laden und rief den Chef an und übte Druck aus, indem sie sagte sie könne leider den Laden nicht mehr betreten, solange meine Mutter dort arbeiten würde. Die Chefin drohte mit Kündigung, wenn sie sich nicht bei der Freundin entschuldigen würde. Daraufhin sagte meine Mutter, dass es keinen Grund gäbe sich zu entschuldigen, da sie weder unhöflich war, noch Sonstiges gesagt hatte, sie sagte nur, dass es Privat sei, sie es nicht preisgeben möchte und sie es zu akzeptieren hat. Die Chefin meinte nur noch, dass sie nicht wissen ob meine Mutter noch tragbar wäre.

Muss man sich als Angestellte alles gefallen lassen?

Ich hoffe ihr könnt mir bzw. meiner Mutter helfen, denn sie ist echt verzweifelt...

Lg Trakehnergirl

...zur Frage

Impooria Brautkleider

Würde mir gerne ein Brautkleid bei Imporia bestellen. Die Preise liegen genau in meinem Budget und die Firma ist sogar deutsch. Hat jemand von euch schon dort bestellt und kann mir was zu seinen Erfahrungen sagen? Über Antworten würde ich mich echt freuen.......

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?