Lieblingsalbum von Queen in den Siebzigern?

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Queen 25%
Queen 2 13%
Sheer heart attack 13%
A night at the opera 13%
A day at the races 13%
News of the world 13%
Jazz 13%

2 Antworten

News of the world

Hey,

sehr coole Frage. Ich finde es, vorab gesagt, sehr schwer einen musikalischen Höhenpunkt dort zu definieren, weil gerade Queen eigentlich immer präsent waren ab dem Zeitpunkt, wo sie Bekanntheit erlangten.

Ich liebe die alten Alben. Queen und Queen 2 stehen bei mir an erster Stelle. Das Besondere an diesen Alben sind, dass sie dort noch sehr experimentell waren. Gerade bei den ersten zwei Alben war der kommerzielle Erfolg eher gering, bekanntheitsgrad ebenfalls, was bedeutete, kein wirklicher Druck von außen, kein „Wir müssen Top-Hits bringen“ - Sie gingen einfach in das Tonstudio und machten einfach und das total experimentell. Das gefällt mir an den Alben am besten und zeichnet sie natürlich auch aus.

Queen war aber auch weiterhin experimentell unterwegs. A Night at the Opera ist ein unvergessliches Album, welches bis heute das teuerste Produzierte Album in Großbritannien ist. Die Songs sind genial. Ein Mix zwischen Lust, Laune und Ernsthaftigkeit. Du kannst je nach Laune variieren. „Lazing on a Sunday Afternoon“, oder „Bohemian Rhapsody“ - Alles ist offen.

Ich könnte über jedes Album jetzt schreiben, aber ich möchte mich noch zu deiner Frage bzgl. dem Musikalischen Höhepunkt äußern.

Ich denke die Zeit, wo Queen am Höhepunkt war, war die Zeit ab News of the World. Sprich von 1977 bis so 1984/85.

News of the World war in gewisser Weise ein Sprung, der Karriere. Queen war schon vorher bekannt, keine Frage (Bohemian Rhapsody etc.), aber News of the World zeigte der Welt, was für Rock-Enthusiasten in ihnen steckten. „We are the Champions“ oder „We will Rock you“ sind bis heute total prägend und ich kenne niemanden, der einen der Songs noch nicht gehört hat.

Ab News of the World ging es weiter mit Jazz, die Menschen waren begeistert von „Fat bottomed“ Girls und „Dont Stop Me Now“. Danach kam The Game mit dem Klassiker „Crazy little Things called Love“.

Das waren die Zeiten, wo ein Chart Album nach dem anderen rauskam und die Leute in Maßen schrien.

Ich denke, dass News of the World der Musikalische Höhepunkt war, aber nicht nur das Album alleine, sondern die Zeit um das Album herum.

Moritz

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Musik ist meine Philosophie.

Danke für die Antwort, ich stimme dir da wirklich zu. Mir war natürlich klar, dass man Queen 2 jetzt nicht gerade mit Jazz z.B. vergleichen kann, weil das, obwohl es Rock ist, in komplett verschiedene Richtungen geht. Ich fand den Gedanken nur sehr interessant, weil man ja merkt, dass sie sich musikalisch immer verändert haben. Ich habe jetzt auch bewusst nicht die 80er mit reingenommen. Da haben sie ja eher nicht so komplexen Rock gemacht, der aber auch super gut seinesgleichen war.

Ich find das auch sehr interessant z.B., dass ja quasi in den 70ern 90 % der Hits von Freddie geschrieben wurden, aber nachher immer mehr auch John und Roger (Brian an sich ja sowieso) als Songwriter in den Vordergrund getreten sind.

1
@Pascal4815

Du hast es ja nicht so gleichgestellt in deiner Frage. Aber genau, man kann es bei Queen wirklich schön beobachten.

Die 80er sind wie die 70er noch mal ein ganz anderes Level. Ich sage immer gerne Zeit der Radiohits. Ich meine A Kind of Magic, Friends Will be Friends, Radio Gaga, etc.

Ja, Freddie war schon ziemlich dafür verantwortlich, dass sie einen solchen Start hinlegten. Aber alle schrieben oft Nummer 1 Hits, auch wenn es zeitversetzt war.

0
Queen 2

Ich hab jetzt nicht vor einen übermäßig langen Text zu schreiben, ich will nur gesagt haben, dass ich alle Queen Alben der 70er liebe.

Am meisten hat es mir jedoch Queen II angetan. Allein schon wegen "The March Of The Black Queen" und "The Fairy Fellers Masterstroke", welche ich einfach genial finde.

Zum Abschluss Queen ist meine Liebste Band und eigentlich sind alle Alben genial, auch die aus den 80ern und, meiner Meinung nach auch das relativ unbeliebte "Hot Space".

Woher ich das weiß:Hobby

Was möchtest Du wissen?