lieblings Onkel gestorben und ich habe 1 mal geweint / normal?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist nichts Schlimmes :) Also wenn du überhaupt nicht weinen kannst ist das wirklich schlecht :/ Das kann schnell zu Depressionen führen aber sonst, ich weine wenn jemand verstorben ist eigentlich gar nicht... Ich kann es nicht, weil mir immer eingebläut wurde als ich ganz klein war, dass es den Toten im Himmel viel besser geht als auf der Erde und sie nur nicht zurückkommen, weil es im Himmel so wunderschön ist... Kein Plan ob ich das heute noch glauben kann, aber vielleicht glaubst du das ja auch, tief in dir drin und mach dir keine sorgen, alles ist okay :) Manche Menschen haben das Gefühl schneller zu weinen, andere gar nicht :)

Menschen trauern sehr unterschiedlich - individuell.

Manche weinen, andere nicht. Kann sein, dass Du viel später im Leben darüber tiefer empfindest als jetzt.

Keiner kann Dir sagen wie genau die Trauer zu durchleben ist. Es gibt sehr viele Theorien über "Trauerphasen" und Umgang mit Trauer, manche davon sind sich sehr ähnlich. Aber keine Theorie kann dir vorschreiben wann und welche Phase der Trauer beginnen soll, oder schon gar nicht ob und wann Du weinen sollst.

In solchen Situationen ist es wichtig Verständnis zu zeigen, dafür wie die anderen um Dich herum trauern (sie tun es eben auch auf ihre Weise). Schön ist, wenn man sich mit dem Benehmen nicht gegeseitig verletzt - kommt aber vor...

Nur weil man nicht weint,heisst es nicht gleich das man nicht trauert....bei manchen Leuten ist das ganz normal.

Das gehört zum Schockzustand:) hatte ich auch als mein Vater vor 5 Jahren gestorben ist ich war 10 Ich habe nur 1 mal geweint und war dann in der Therapie und ja war der Schockzustand weil man den Verlust nicht wahrnehmen wollte :$

Was möchtest Du wissen?