Lieblings Anime?

18 Antworten

Meine Lieblingsanime ist Jojo's bizarre adventure. Die Joestar Familie ist über mehrere Generationen hinweg in einen Kampf gegen verschiedene Böse Mächte verwickelt. Die Serie ist hierbei in mehrere Teile aufgeteilt, mit anderen Settings und Charakteren.

Obwohl es unzählige Gründe gibt, wieso ich diesen Anime liebe sind hier dennoch ein paar: Extreme Weiterentwicklung, da in jedem Teil ein anderes Genre vertreten ist; unvergleichbare Einzigartigkeit durch einen generell bizarren Ton und verrückte aber auch seriöse Atmosphäre; großartige Animation, Voice Acting und Soundtracks; gute Mischung aus unterhaltenden, emotionalen und symbolischen Momenten; zunehmende Tiefe und klug geschriebene Storyelemente...

Woher ich das weiß:Hobby – Ich schaue schon seit sehr vielen Jahren regelmäßig Anime
  • Assassination Classroom
  • Hunter x Hunter
  • Fruits basket
  • Naka no hito genome
  • Noragami
  • Death note
  • Haikyuu
  • My little monster
  • Angels of death
  • Demon slayer
  • Toilet bound hanako kun
  • Boku no Tonari ni Ankoku Hakaishin ga Imasu 
  • Oushitsu kyoushi heine
  • Love is war
  • Ao haru ride
  • Ghibli Filme
  • Assassins Pride
  • Just Beause!
  • Fuuka
  • Sakurasou no pet na Kanojo
  • Grancrest Senki
  • Seishun buta Yarou
  • Spice & Wolf
  • I want to eat your pancreas
  • Say I love you / Sukitte Ii na yo.
  • WorldEnd / SukaSuka
  • Fruits Basket
  • Hotarubi no Mori e
  • ...
Woher ich das weiß:Hobby – Habe mir nach Jahren Wissen angeeignet (ü. 1000)

Ändert sich ab und an.

Es gibt ein paar, welche sich jedoch sehr oft (teilweise schon von Anfang an) unter meinen Favoriten befinden.

Für mich einer der besten Shounen, interessantesten und spannensten Shounen, die es gibt.
Aber auch einer der enttäuschensten, da es nur sehr sporadisch weitergeht, was neue Folgen/Kapitel betrifft.

Go to DMC!
Als jemand der kaum etwas mit Metal zu tun hat, kam ich dennoch nicht umher, diesen Anime zu schauen, welcher (Death)Metal schön parodiert.
Ein schön verrückter Anime.

Ein, für mich, ruhiger Anime, bei dem man einerseits gut entspannen kann, andererseits aber echt mitfiebert.

Ein wirklich kindlicher Anime, dessen Humor einen Teil meines Humors sehr gut trifft.
Kann ich wirklich öfter schauen.

Panzer vor!
Einfach nur, weil Panzer.
Panzer als Sport, zwar nur für Mädchen, aber Sport.
Finde die Geschichte des Anime und die paar Fakten der Panzer echt interessant und gerne auch humorvoll.

Ein Anime übers Tanzen in dem auch einmal der Tanz im Vordergrund steht.
Hat mich echt gefreut, dass ich mal so einen finde ...

Gesundheit.

Die Geschichte und Umsetzung dieses Anime finde ich jetzt nicht unbedingt besonders, nicht schlecht, aber auch nicht herausragend gut.
Sollte es ein Genre namens „Kawaii“ geben, dann wäre dieser Anime wirklich sehr, sehr, sehr, sehr weit vorne.

Ein spannender und doch auch ruhiger Anime, welcher für mich wirklich herausragt, da es auf unnötige Fähigkeiten und Ecchi (bis jetzt) verzichtet.
Obwohl Haru für mich schon irgendwie „besonders“ ist.

Bei diesen beiden Anime weiß ich nicht wirklich, warum ich sie so sehr mag.
Objektiv betrachtet finde ich sie nicht einmal sonderlich gut, nur haben die etwas an sich, was mich echt begeistert.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Hartzer im Brennpunkt

Code Geass, attack on Titan, Ajin, Aldnoah zero, the promised Neverland, Erased, the saga of Tanya the evil, my hero academia, haikyuu, violet Evergarden und Re Zero momentan

Woher ich das weiß:Hobby – 209+ geschaut (Filme inkl. 2 Staffeln≠2 Anime.)

Was möchtest Du wissen?