Liebeskummer überstehen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Vielleicht bin ich ein wenig altmodisch, aber wenn ich die Antworten hier lese, dann raten alle dazu, dass Thema abzuhaken. Ohne eigentlich zu wissen, warum ihr euch getrennt habt.

Ich bin jetzt nun schon über 44 Jahre mit meiner Frau zusammen und fast 40 Jahre verheiratet. Es gab auch bei unserer Ehe Phasen wo wir aufgeben wollten. Meine Frau hat irgendwann zu mir gesagt: Ich liebe dich nicht mehr. Punkt. Die Einzelheiten sind hier nicht wichtig.

Ich habe dass nicht hingenommen, da ich nicht glaube, dass Liebe einfach verschwindet. Ich habe gebetet wie ein Weltmeister, überlegt, was ich falsch gemacht habe, mich geändert und gehofft. Heute sagt meine Frau, 20 Jahre später zu mir: "Ich bin froh, dass du mich nicht aufgegeben hast in der schweren Zeit und dass du mir verziehen hast". Ich kann nur für mich sprechen, ich liebe meine Frau heute viel mehr als zu Beginn unserer Beziehung. Weil ich gelernt habe, ihre Fehler zu akzeptieren und weil es wichtig ist, Streiten zu lernen und Vergeben und verzeihen. Ich gehe davon aus und spüre das auch, dass meine Frau mich auch liebt. Obwohl sie vor Jahren das Gegenteil gesagt hat. Liebe verschwindet nicht einfach wieder. Das ist ein Irrtum. Liebe ist ewig. Davon bin ich fest überzeugt. Auch wenn die meisten lächeln. Die Verwechseln Liebe zu oft mit Verliebtsein

Was ich damit ausdrücken will. Meiner Ansicht nach macht man es sich heute viel zu leicht. Trennen ist viel einfacher als sich darauf zu besinnen, dass Beziehung nicht nur Freude ist sondern auch Leid. Wir sind nicht vollkommen. Und wir müssen erkennen lernen, unser Partner ist auch nicht vollkommen. Leider verwechseln Menschen verliebt sein immer mit Liebe. Verliebtsein = Ich sehe einen Engel vor mir, perfekt. Alles andere blende ich einfach aus. Es fühlt sich ja so gut an
Liebe = Ich sehe einen Partner vor mir mit Stärken und Schwächen und ich liebe beides. Ich sehe eine Hälfte eines gemeinsamen Lebens die wie Puzzle zusammenpassen und je länger das dauert um so enger wird die Verbindung. Dann können Stürme oder Probleme nichts ausrichten.

Wie gesagt ich kenne nicht die Gründe, nicht dein Alter. Aber wenn du das nächste Mal "verliebt" bist, dann versuche, etwas Abstand zu bekommen, damit du deinen Partner schon mal so erlebst wie er wirklich ist und dann kannst du überlegen, ob aus verliebt sein Liebe werden kann. Wenn nicht, geniess das Verliebtsein aber halte Abstand damit eine Trennung leichter fällt. 

Hallo Sinalina23,

das, was Du im Moment durchmachst, gehört möglicherweise zu dem Schlimmsten, das Du je erlebt hast. Du erfährst einen tiefen inneren Schmerz, wie Du ihn wahrscheinlich bisher nicht gekannt hast. Manche beschreiben Liebeskummer so wie Sterben. Und tatsächlich: Es ist so, also würde ein Teil von Dir sterben. Was kannst Du tun, damit Du einigermaßen weiterleben kannst?

Nun, verletzte Gefühle kann man natürlich nicht so einfach wegblasen. Daher gibt es nicht irgend ein Rezept gegen Liebeskummer. Die gute Nachricht ist jedoch: Der ganz große Schmerz bleibt nicht für immer! Damit Du über diese schwierige Zeit besser hinwegkommst, wäre es jedoch gut, einige Dinge nicht zu tun, um nicht das Leid nicht noch zu vergrößern.

Auf gar keinen Fall solltest Du Deinen Schmerz z.B. durch Alkohol, Beruhigungsmittel o.ä. zu betäuben versuchen. Das würde zwar vorübergehend Erleichterung verschaffen, doch hinterher kommt der Schmerz nur umso heftiger wieder zurück. Vielleicht ist Dir jetzt auch danach, Dich den ganzen Tag im Bett zu verkriechen, da Dir alles andere egal ist. Tue es nicht! Es bringt Dich auf gar keinen Fall weiter. Und immer und immer wieder über die Vergangenheit nachzugrübeln, bringt Dich nur in ein endloses Gedankenkarussell, aus dem Du nicht so leicht wieder herauskommst.

Was auch nicht ratsam ist, wenn Du Anstrengungen unternimmst, um Deinen Ex-Partner zurückzugewinnen. Du hoffst vielleicht auf einen Neuanfang, den es jedoch wahrscheinlich nie geben wird. Dadurch ziehst Du Dein Leid nur unnötig in die Länge. Andererseits solltest Du auch keinen Hass entwickeln und ihn bei anderen schlechtmachen. Liebe kann nämlich leider sehr schnell in Hass umschlagen; dieser wird Dich jedoch eher zerfressen, statt Dir zu helfen.

Was auch nicht funktioniert ist, wenn Du versuchst, einfach zur Tagesordnung überzugehen und so zu tun, als wäre nichts geschehen. Habe Verständnis für Deine schlimmen Gefühle und lasse sie zu! Trauer braucht Zeit und am besten ist es, sie zu durchleben. Dazu gehört auch, sich so richtig auszuweinen. Durch Weinen lösen sich innere Spannungen und es mag Dir wieder ein wenig leichter ums Herz werden. Den Liebesschmerz ganz bewusst zuzulassen, tut zwar weh, ist jedoch Teil Deiner Trauer und führt letztendlich dazu, ihn zu überwinden.

Andererseits wäre es auch nicht hilfreich, wenn Du in Deiner Wohnung Gegenstände aufheben würdest, die Dich immer wieder an Deinen Exfreund erinnern. Am besten ist es, sie einzusammeln, in eine Kiste zu packen und weit weg zu stellen. Je mehr es gibt, was Dich an ihn erinnert, desto länger wird die Leidenszeit. Erinnerungen an Deinen Ex-Partner wachzuhalten wäre so wie das Stochern in einer alten Wunde. Zum einen kann dann die Wunde nicht zuheilen und zum anderen wird immer wieder neuer Schmerz hervorgerufen.

Auch wenn es schwerfällt: Versuche, wenn irgend möglich, den Kontakt zu Deinem Ex-Partner zu vermeiden. Wenn Du ihn wieder triffst, können nämlich sehr leicht wieder die alten Gefühle zurückkehren und Du magst Dir Hoffnungen machen, die sehr wahrscheinlich nicht erfüllt werden. Tue Dir das also nicht an. Versuche, so gut es geht, die Sache abzuschließen. Innerlich Abstand zu nehmen ist sicher nicht einfach und es mag auch eine ganze Weile dauern, bis Du es geschafft hast. Dieser Schritt ist jedoch unumgänglich, damit Du innerlich wieder ausgeglichen werden kannst. Du wirst sehen, dass Deine Gefühle so besser zur Ruhe kommen und der Schmerz irgendwann nachlässt.

Auch wenn Dir in Deiner jetzigen Situation nicht danach ist und Du Dich schwach und kraftlos fühlst: Tue etwas, um Dich abzulenken und werde aktiv! Das mag Dir besonders am Anfang sehr schwerfallen, doch im Laufe der Zeit wirst Du merken, dass es funktioniert. Dich in Dein Schneckenhaus zurückzuziehen kann am Anfang vielleicht ganz hilfreich sein, doch sollte es nicht zur Gewohnheit werden. Versuche, Neues zu erleben und triff Dich mit Bekannten und Freunden. Das bringt Dich auf andere Gedanken und mildert den Schmerz ab. Und vor allem bringt es Deinem Herzen Erleichterung, wenn Du mit jemandem, zu dem Du Vertrauen hast, über Deine Gefühle sprichst. Wenn man am Boden ist, dann braucht man einfach jemanden, bei dem man sich so richtig ausheulen kann. Wenn man dann merkt, dass der andere mit einem mitfühlt und einen ernst nimmt, ist alles schon nicht mehr ganz so schlimm.

Zum Schluss möchte ich noch auf einen Aspekt hinweisen, der von vielen heutzutage übersehen wird. Ich weiß ja nicht, ob Du an Gott glaubst. Doch falls ja, denkst Du nicht, dass er Deine Gefühle versteht und Dir gern helfen möchte? Ich bin einmal auf einen Text in der Bibel gestoßen, der mir sehr zu Herzen gegangen ist. Er lautet: "Er [Gott] heilt die Menschen, die innerlich zerbrochen sind, und verbindet ihre Wunden" (Psalm 147:3, Hoffnung für alle). Fühlst Du Dich nicht gerade so, wie hier beschrieben, "innerlich zerbrochen" und voll emotionaler "Wunden"? Wäre es nicht schön, von Gott Erleichterung zu bekommen? Du kannst ihm alles sagen, was Dich bewegt, denn in den Psalmen steht: "Vertraut auf ihn zu allen Zeiten. Vor ihm schüttet euer Herz aus. Gott ist uns eine Zuflucht" (Psalm 62:8). Ja, Du kannst zu Gott so reden, wie zu einem guten Freund und Du kannst sicher sein, dass er Dich hört!

Ich hoffe, dass Dir die genannten Tipps ein wenig dabei helfen, Deinen Liebeskummer in den Griff zu bekommen! Denke vor allem daran: Die schlimmen Gefühle, die Du im Moment hast, bleiben nicht für immer so stark! Der Schmerz lässt irgendwann nach und die Freude kehrt allmählich wieder in Dein Herz zurück. Alles Gute und viel Kraft!

LG Philipp

Wow dein Text hat mich sehr sehr berührt, vielen, vielen Dank!

2
@Sinalina23

Gerne! Ich wünsche Dir, dass Du diese schlimme Zeit gut überstehst!

LG Philipp

1

Lösche ALLE Bilder, seine Nummer und alles andere (Facebook etc). 

Lies ein gutes Buch, schau lustige Videos (süße Tiervideos sind immer gut;), und wenn du wieder fit bist geh mit Freunden raus. Dann brauchst du nur noch ein bisschen Geduld.... 

Du könntest, auch wenns schwer fällt, lustige Filme gucken! Oder Du gehst raus und bewegst Dich, das tut auch gut und setzt Glückshormone frei (Ich weiß, klingt doof, aber in deiner Situation könnte das tatsächlich gut tun).

Auf jeden Fall denke dran, dass die Zeit alle Wunden heilt ;)

Sprich mit Freundinnen, Familie, guck Filme, mach Sport, tanze zur Musik... alles, was Dich eben aufmunter :) Oder Du könntest ein schönes Buch lesen!

Was war denn der Grund wieso habt ihr euch getrennt?
Lösche alle Bilder von ihm und dir liebe dich sehr, mache was schönes mit deinen Freunden, lenke dich ab. Installiere Lovoo zur Ablenkung und verabrede dich mit Jungs

Er meinte seine Gefühle wären nicht mehr wie am Anfang...

0

Mein Beileid, Aber mach dir nix draus auch andere Mutter haben auch schöne Söhne. Vllt wäre dating Apps eine Ablenkung oder probiere es mal aus auch mir hat es geholfen.

1

Gerngesehen

1

Gerngeschehen**😂😂😂

1

Realisiere wieso es nicht geklappt hat so kannst du über ihn hinweg kommen. Versuch die schlechten Seiten an ihm zu sehen. Auch wenn er dir im Moment noch perfekt erscheint hat auch er seine Makel. Lenke dich ab, verbrenne seine Bilder und lass deinen Gefühlen freien Lauf. Tu aber dir und anderen *nicht* weh!

Sinngemäß meintest du wohl: Liebeskummer "überstehen", und nicht erst sich Einen erschaffen/machen. Ich glaube, dass würde keiner wollen.

Ablenkungen: Kino, Spaziergang und über deine (berufliche) Zukunft nachdenken, Hallenbad/Freibad, Jahrmarkt, Karneval, Achterbahn, Geisterbahn, Rad-Tour, Wanderung machen,

Hey Süsse :) 

Ich musste auch so eine Phase überstehen. Keine Sorge in höchstens 3 Monaten lachst du, wie du dir über so einen Lappen den Kopf zerbrochen konntest. Wenn es mit ihm nicht geklappt hat, dann ist nun mal etwas besseres für dich bestimmt :) Hör auf garkeinen Fall "traurige Liebeslieder". Ja ich weiss es tut gut Lieder zu hören bei deinen dir der Text aus dem Herzen spricht, aber das bringt dich nicht weiter. Was mir weitergeholfen hat war der Gedanke, dass er "so en tolles Mädchen wie mich" gehen gelassen hat. Ja es klingt arrogant, aber du musst lernen dich selber wert zu schätzen. Überleg dir einfach gute Eigenschaften an dir und bleib bei dem Gedanken , dass er nie eine bessere finden wird. Ich spreche nur aus Erfahrung. Ich hatte die selber Situation vir ca. 1 Jahr. Ich verstehe dich zu gut glaub. Wenn man auf nixBock hat und keine Ahnung hat worüber man noch denken kann außer ihn. Wenn du noch mit mir darüber reden willst kannst mir gerne Privat schreiben. Hier oder auf insta (@Lvisvv) mich kann übrigens jeder der das selbe Problem hat dort kontaktieren. Ich helfe gerne und höre eure Probleme an :) 

Bleib stark :) 

Triff dich mit Freundinnen, schaue eine Serie, akzeptiere, dass es dir noch lange so gehen wird, denk an etwas anderes

Tja klingt blöd ist aber leider so.Das geht vorbei und irgendwann findest du auch jemand der bei dir bleibt.Den dein Exfreund tut es nicht mehr und der sitzt jetzt auch bestimmt nicht heulend rum also warum du ? Ich weiß das ist hart aber es wird besser.

Was möchtest Du wissen?