Liebeskummer 5 Jahre nichts wert?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, du bist nicht zu Anspruchsvoll....auch finde ich deine Art lobenswert, wie du deinen Seitensprung sofort gebeichtet hast und Verständnis aufbrachtest, dass du nach dem Vertrauensbruch, dieses blinde Vertrauen von ihrer Seite nicht mehr hattest.

Trotzdem glaube ich, dass genau dort der Keil in eurer Beziehung vergraben liegt.

Das Ungleichgewicht begann schleichend, denn ihr ward vermutlich nicht mehr auf gleicher Augenhöhe, da du alles tatest um deinen Fehler wieder gut zu machen und es entstanden so vermutlich Beziehungsmuster, in denen sie dominanter als du wurde.

Frage dich mal : Ob diese unterkühlte Art von ihr, nicht ab jenem Zeitpunkt zum tragen kam ? Oder war dies schon immer eine ausgeprägte Wesensart von ihr ?

Durch das Kind ist es verständlich und klar, dass sich diese körperliche Distanzierung verstärkte. Das ist normal, dass dann bei vielen Paaren eine gewisse Flaute im Bett entsteht. 

Das ging mir auch so, denn als Mutter hast du den ganzen Tag Körperkontakt und am Abend, bist du einfach nur froh, wenn du dich mal ganz frei bewegen kannst und dich niemand berührt.

Allerdings begann sie just in diesem Moment mit anderen Männern zu flirten, was in einer neuen Beziehung und deinem Rauswurf endete.

Also muss sie wohl ihre künstliche Balance, in eurer neuen Familienkonstellation ganz verloren haben und brach aus.

Falls du gedenkst eure Beziehung wieder aufleben und festigen zu wollen, dann macht dies nur einen Sinn wenn ihr zuerst alle Trümmer auf die Seite räumt. 

Das heisst im Klartext, dass ihr eine Paartherapie machen solltet. Denn da sind zu viele Fragmente die herumliegen und alles wieder ins wanken bringen können.

Du wirst so auch deine Frage beantwortet bekommen, ob du nun nur die Lücke füllen sollst oder ob sie sich wirklich ernsthaft einen Neuanfang mit dir wünscht. Denn wenn sie sich diesen wünscht, wird sie, die nicht so gerne über Probleme redet, einwilligen

Stelle ihr das Ultimatum, dass du dir dies nur vorstellen kannst, wenn ihr eine Paartherapie macht, um mit der Vergangenheit auf zuräumen. Denn man baut ein neues Haus auch nicht auf der Ruine des Alten auf, sondern ebnet alles aus um ein solides Fundament errichten zu können.

So wünsche ich euch viel Glück, auf dass ihr alles bereinigen könnt, was da in Schieflage kam und ihr euer Familienhaus zu bauen beginnen könnt. Diesmal auf Augenhöhe, ohne Ungleichgewicht, das zur schleichenden Rutschbahn wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sportler88
03.03.2017, 06:42

Meine Vorrednerin hat schon wirklich sehr viel geschrieben was dir helfen kann. 

Das einzige was ich noch mit anfügen würde ist: in deinen Zeilen List man das du auf viele Sachen verzichtet hast und auch die Nähe zu ihr vermisst hast / euer Liebesleben eingerostet war. Dies kann auch daran liegen dass du dich zu sehr zurückgezogen hast und ihr zuviel Freiraum gegeben hast, was sie auf einer gewissen Art und Weise  (emotional) ausgenutzt hat. Ihr solltet in eure jetzigen Situation nichts überstürzen oder zu schnell angehen.... Hier gilt die Devise  (in der Ruhe liegt die kraft) wenn du jetzt zu 100% nach vorne rammelst und du deine Gefühle weiter Aufbaust und sie aber sagt "NEIN" dann trifft es dich wieder Krüppel hart. 

Wie meine Vorgängerin schon sagt, du kannst über ein rostiges Auto neue Lack machen,  aber der Rost kommt wieder wenn du nicht an die Uhr Sachen gehst und den Rost restlos beseitigst. 

Da ihr euch beide über die uhrsachen von euren Problem noch nicht im klaren seit, ist die Idee mit dem Paartherapeuten eine sehr gute Lösung, denn dieser geht dir regt an die Uhrsachen und begleitet euch.

PS. : Habt ihr euch in den ganzen Jahren fast jeden Tag gesehen oder waren auch mal ein paar tage/Wochen jemand vom anderen getrennt (Urlaub,  Arbeit etc.)

0

Hm echt schwer zu sagen. Hört sich nicht einfach an. Ich bin wohl noch zu jung um dir einen besseren Rat zu geben aber ich denke mal es kann nicht falsch sein wenn du deinem Gefühl vertraust. Wenn es zwischen euch nur Streit gibt bringt es meiner Meinung nach auch nichts nur wegen dem Kind zusammen zu bleiben, Kinder spüren sowas zwar noch nicht 1 1/2 Jahren aber später 


Ich wünsche dir alles gute für die Zukunft 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu anspruchsvoll bist du sicher nicht.

Trotzdem solltes du auf mehr Abstand gehen. Ganz aus dem Weg gehen, geht ja wegen des Kindes nicht.

Du warst jetzt einmal ein Lückenbüßer und wirst es immer wieder sein, weil sie gemerkt hat, das du sofort für sie da bist, wenn es ihr schlecht geht.

Das kann und wird sich immer wiederholen, wenn du nicht sagst: Bis hierhin und nicht weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?