Liebesbeziehung in der Psychiatrie zwischen Azubi und Patientin?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich weiss rechtlich von keinen Problemen, da ihr zum Zeitpunkt, als ihr beide auf der Station ward, keinen persönlichen, privaten Kontakt hattet und die Entlassung deiner Freundin abgewartet habt.

Das sowas natürlich einen Nachgeschmack haben könnte und es Leute geben könnte, die euch aber versuchen genau das zu unterstellen - das kann natürlich passieren.

Wenn du die Möglichkeit hast, dann guck, dass du vom Gelände runter kommst. Privatsphäre.

Ich würde mir auch ernsthaft Gedanken darüber machen, ob ich wirklich hinterher dort noch arbeiten will. Fachkräfte sind händeringend überall gesucht.

Auch das mit den Besuchen von Noch- oder Ex-Kollegen würde ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen. Erfahrungsgemäss ist diese Verbindung nicht von Vorteil.

Geschwätzt wird überall - aber wenn du so offen mit deinem Privatleben umgehst, dann wird nicht nur in dem Betrieb, sondern in jedem anderen Betrieb in deiner Umgebung auch jeder davon Wind bekommen. Das Personal-Karussel dreht sich überall.

Um meine Wissenlücken zu überbrücken könntest du mit einem Anwalt für Arbeitsrecht Kontakt aufzunehmen und ein Beratungsgespräch führen.

Das wird dich natürlich ein bisschen was kosten. Klär das bitte vorher telefonisch ab.

Natütlich kannst du gekündigt werden.

Und du weisst auch warum.

Kein privater Kontakt bedeutet: kein privatet Kontakt

Ganz klare Antwort:
„ABSOLUTES NO GO!!!“
Dies bezieht sich auf das gesamte Personal, auch auf einen Auszubildenden.

Was möchtest Du wissen?