Lieber Wildcampen oder Luxushotel? Wieso?

Das Ergebnis basiert auf 39 Abstimmungen

Luxushotel 62%
Wildcampen 38%

30 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Luxushotel

Hallo 👋

Haha also campen ist so gar nicht mein Ding! 😂
Ich kann es mir zwar nicht leisten, aber wenn ich könnte dann würde ich immer ein Luxushotel nehmen 🤩

Liebe Grüße ArinaArande 😊

Dankeschön für den Stern! ⭐️🤩

Liebe Grüße ArinaArande 😊

0

Weder das eine noch das andere: Einerseits wünsche ich viel Spaß beim Wildcampen im Dauerregen, andererseits liegen nicht jedem die Einschränkungen z. B. bezüglich der Kleidung, die sich beim Aufenthalt in einem Luxushotel automatisch ergeben. Ein tadelloser Hotelservice mit einer guten Küche sollte sein, aber nicht mehr.

Einschränkungen z. B. bezüglich der Kleidung, die sich beim Aufenthalt in einem Luxushotel automatisch ergeben

Wenn dem mal so wäre. Mir stand auch schon einemal in einem guten 4* Haus ein Mann in Unterwäsche am Frühstücksbuffet gegenüber. Ich hätte kotzen können!
0

Wildcampen ist an den meisten Orten dieser Erde illegal, und das zu Recht, denn es ist schlecht für die Natur und stört nachtaktive Tiere, die teilweise schon vom Aussterben bedroht sind, weil sie keine Ruhe mehr finden.

Aber falls du einen schönen Campingplatz hast, wo es auch tatsächlich erlaubt ist, zu campen, dann jederzeit gerne. Luxushotels mag ich nicht besonders, da geht es mir oft zu förmlich zu, da kann ich nicht gut entspannen. Und in ärmeren Ländern hab ich im Luxushotel ein ungutes Gefühl, wenn draußen auf der Straße soviel schlechtere Lebensbedingungen herrschen.

Luxushotel

Ich habe an sich nichts gegen Camping, aber wenn ich die Wahl habe würde ich wohl immer ein Hotel nehmen. Grade in Urlaub möchte ich mich ja entspannen, und Campen ist für mich immer ein bisschen wie Sport.

Wildcampen ist in Deutschland verboten. Aber ich ziehe dennoch ne einfache Unterkunft bzw den Campingplatz vor. Ich brauche kein Luxuszimmer mit riesigem Frühstücksbuffet oder Abenessen. Da bin ich doch sehr gebunden. Wenn ich im Urlaub bin bin ich meist unterwegs, also kaum im Zimmer. Sowieso ziehe ich ne Ferienwohnung einem Hotel vor. Die muss auch nicht luxuriös sein, nur gemütlich und sauber. Mit dem Geld was ein Luxushotel kostet fahre ich persönlich lieber 2 mal einfach weg.

Vielen Dank für deine wertvolle Meinung. 😍🌷

1
Ich brauche kein Luxuszimmer mit riesigem Frühstücksbuffet oder Abenessen. Da bin ich doch sehr gebunden

Wo bist du da gebunden? Frühstück von 7-11 Uhr. Das wirst du dann doch schaffen. Beim Abendessen hast du recht.

Mit dem Geld was ein Luxushotel kostet fahre ich persönlich lieber 2 mal einfach weg.

Auch diese Hotels gibt es recht günstig (Secret escape und co.).

1
@lesterb42

Kann schon sein, dann aber seltenst von heute auf morgen. Und ich buch nicht ein halbes Jahr oder gar ein Jahr vorher. Und dann kommt was dazwischen (muss ja nicht gleich Corona sein) oder es regnet pausenlos.

0
@Nordseefan
Und ich buch nicht ein halbes Jahr oder gar ein Jahr vorher.

Musst du auch nicht. Restplätze gibt es immer.

0
@lesterb42

Ich zahle beim Campen 8-12€ pro Nacht+3-5€Verpflegung pro Tag. Für diesen Preis bekommt man kein Luxushotel(zu normalen Zeiten in der HS). Klar ist es deutlich einfacher, aber das ist okay für mich, wenn ich dafür von dem Geld läger wegfahren kann.

2
@lesterb42

Klar mit dem Frühstück kein Problem. nur bin ich auch nicht der große Frühstücker, also schade ums Geld. Wenn ich schon mal im Hotel übernachte dann bin ich froh, wenn ich ohne Frühstück buchen kann.

0
@Hefeknoedel3
Ich zahle beim Campen 8-12€ pro Nacht+3-5€Verpflegung pro Tag.

Ist dann doch auch in Ordnung. Auf dem Niveau bin ich nicht unterwegs.

1
@lesterb42

Jedem das seine, genau. Wer Luxushotels mag und gerne das Geld dafür ausgibt, ich verurteile da keinen. Ich meine ich würde es auch nicht ablehene, wenn ich es gezahlt bekommen würde. habe mal 2 nächte in einem 4 Sterne Hotel gewonnen, war schon schön. Aber nicht wenn ich es selber zahlen muss

0
@Nordseefan

Auch auf die Gefahr hin, dass das nicht so sympatisch rüber kommt:

Wir machen seit 20 Jahren nichts anderes, bis zu 60 Übernachtungen im Jahr und wir haben schon Leute getroffen, die es auf 200 Übernachtungen bringen.

0
@lesterb42

WEnn ihr es euch leisten könnt, gerne. Gibt übleres wofür man sein Geld ausgeben kann. Auf die 60 Übernachtungen komme ich auch so manches Jahr. Aber nur weil ich schaue, dass es günstig ist. Da ist dann auch mal ne Nacht im Auto dabei

0
@Nordseefan
Aber nur weil ich schaue, dass es günstig ist.

Geht mir doch genau so. :)

Da ist dann auch mal ne Nacht im Auto dabei

Niemals!

0
@lesterb42

Deshalb kann man sich dort trotzdem unpassend vorkommen. Mal abgesehen vom miesen ökologischen Fußabdruck speziell großer Hotels.

0
@Mediachaos

Mal abgesehen vom miesen ökologischen Fußabdruck speziell großer Hotels.

Komm mir doch jetzt nicht mit soetwas. Ich hab da noch keine Fußabdrücke im Hotel gesehen und möchte eine solche Diskusion über wirkungslosen Aktionismus, Gängelung, Selbstgeseilung und anderen mittelalterliche Hokuspokus hier nicht.

1
@lesterb42

Ach so, DU möchtest das hier nicht? Stellst Du die Regeln auf, wer hier welche Meinung äußern darf? Made my day. :-). Danke für die lustige Einlage.

0
@Mediachaos

Im großen Internet und in diesem umfangreichen Forum wirst du mit deinem Ökomist doch noch irgendwo einen anderen Platz finden, als ausgerechnet unter meinem Kommentar. Und darüber hinaus kotzt mich diese Miesmacherei, von allem was man sich verdient hat und im Alter in Ruhe genießen möchte, an.

1
@lesterb42

Klingst nach "Wutbürger". Und ein wenig gewissenlos. Gutes Leben weiterhin!
Und ich werde nach wie vor dort kommentieren, wo es mir geboten scheint.

Außerdem: Ich will Dich nicht belehren. Jede/r muss selbst wissen, was er/sie tut. Aber mit Deiner freundlichen Ausdrucksweise und Deiner Einstellung ist vermutlich ohnehin keine Diskussion möglich.

0
@Mediachaos
Jede/r muss selbst wissen, was er/sie tut.

Na wenn deine Ökokumpel das auch so sehen, ist ja noch nicht alles verloren. Neben m und w hast du d vergessen. Deine Sprache ist nicht auf dem neuesten Stand.

1

Ich hab neulich herausgefunden, dass man in den größten Teilen Brandenburgs, Mechlenburgs und Schleswig-H. tatsächlich wildcampen darf:)

0
@Hefeknoedel3

Für eine nacht mit dem Womo stehenbleiben darfst du überall wo du auch Parken darfst. Alles andere ist glaube ich schon problematisch.

1
@Hefeknoedel3

Nicht ganz. Z. B. wurden in S-H "wilde Plätze" eingerichtet, die sich speziell an Wanderer oder Radler für eine Nacht richten. Aber die Orte sind festgelegt, ein Recht wie z.B. in Schweden gibt es hier nicht.

1
@Mediachaos

Ja, das ist natürlich richtig. das Jedermannsrecht gilt in Deutschland nicht. Trotzdem finde ich es schön, dass es die Möglichkeit gibt außerhalb normaler campingplätze zu zelten/biwakieren. Und vielleicht wird die Natur dadurch auch etwas mehr geschützt, als wenn es überall erlaubt wäre. In Mecklenburg und Brandenburg darf man es aber tatsächlich in den meisten Gebieten.

0
@Hefeknoedel3

Keine Frage, da stimme ich zu. Das mit Mecklenburg und Brandenburg wusste ich nicht. Klingt gut.

1

Was möchtest Du wissen?