Lieber Narben vom SVV oder Tattoos als Erzieherin?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich denke auch, dass ein schönes Coverup die richtige Entscheidung wäre.

Du kannst das Ganze auch symbolisch betrachten für einen Neuanfang, für den Abschluss mit alten Dingen die dich belastet haben. Beachte bitte, dass es nicht viele Tätowierer gibt, die es beherrschen, Narben vernünftig zu covern.

Ich hoffe, du findest einen guten Artist :)

Ich würde mir wahrscheinlich, wie bereits schon mehrmals vorgeschlagen Tattoos stechen lassen. Auch damit du selbst damit abschließen kannst, einfach für dich.. das dich niemand mehr dumm ansieht, das du dich nicht für deine Vergangenheit andauernd erklären musst.

Kommt natürlich drauf an was du dir stechen lässt, wenn du mit Kindern arbeitest, weiß ja nicht was du dir machen lassen würdest.. aber als Beispiel ein bunter Arm mit Disneyfiguren kommt bestimmt mega gut an oder Blumen etc. :)

Hey,

deine Frage ist zwar schon etwas her, trotzdem möchte ich dir auch mal meine Meinung sagen.

Ich würde mich für die Narben entscheiden. Denn deine Narben sind deine Geschichte und sie sind irgendwie ein Teil von dir, selbst wenn du sie unangenehm findest oder dich dafür schämst, was du gemacht hast. Und ich finde, wenn man sich dann seine Narben übertättowiert, das zeigt irgendwie, dass man nicht zu dem steht, was man getan hat (das klingt jetzt härter als ich es meine). Ich meine rückgängig kannst du diese Narben niemals machen und auch das beste Tattoo werden sie dich nicht vergessen lassen, denn SVV Narben sind wie man so schön sagt auch Narben in der Seele. Und was für mich auch noch ein Grund ist zum Covern nein zu sagen, ist einfach, dass du dich ja damit quasi für andere anpassen möchtest, du möchtest dich für deine Ausbildung anpassen, dabei sollte man dich überall mit deinen Narben akzeptieren, egal ob in der Öffentlichkeit oder auch im Zusammenhang mit deinem Berufswunsch.

Und ich erzähle dir jetzt aus eigener Erfahrung, denn ich habe selbst SVV Narben, die nicht mal alt sind. Und man wird mit ihnen akzeptiert. Ich bin trotz SVV Narben aktiv als Sanitäterin unterwegs und werde auch dort von den Patienten so genommen wie ich bin. Und trotz, dass mir alle ausreden, meinem Berufswunsch nachzugehen, verfolge ich ihn weiter.

Und um das noch klar zustellen, ich habe nichts gegen Tattoos, bekomme nämlich selbst bald welche und ich habe auch lange überlegt meine Narben zu covern.

Viel Glück bei deiner Ausbildung!

Hallo Invisible2013.

Meiner Meinung nach sind Tattoos kein Problem bei einer Ausbildung zur Erzieherin. Ich selber hatte vor einem Jahr ein Praktikum in einer Kita gemacht, wo viele der Erzieher/innen und auch die Auszubildenden tattooviert waren und die Eltern auch nicht negativ darauf reagiert haben. Es wird immer Ausnahmen geben, denn nicht jeder denkt gleich aber im Allgemeinen wird heutzutage, wo Tattoos und Piercings ja schon normal sind, nicht mehr viel dazu gesagt. Anders könnte es eventuell mit Narben sein, die auf Selbstverletzung hindeuten, da dies heute ja immer noch ein nicht ganz so gerne gesehenes Thema ist. Letztendlich liegt es an dir was du machen möchtest. Wenn du sagst, das dir die Narben nichts ausmachen dann brauchst sie dir auch nicht übertattoovieren zu lassen. Wenn es dir lieber ist sie "verschwinden zu lassen ist das natürlich auch in Ordnung.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

nicestar

Ich denke, dass beides OK sein wird.
Wie man anhand von Kommentaren zur Tattoo frage allgemein schon sieht, gibt es viele Unterschiedliche Meinungen.

Ich denke wenn du sowieso für DICH die Narben verdeckt haben möchtest, suche die einen Tattowierer dem du vertraust und mache dir vorher Gedanken darum was du für ein Motiv haben möchtest.

Evtl. etwas, was dir selbst stärke vermittelt oder besonders viel wert ist...
aber es wird auch nicht schlimm sein die Narben sichtbar zu haben.

Das wichtigste ist, du bist und bleibst dir selbst treu!

Ich spreche da aus Persönlicher Erfahrung, mittlerweile bin ich eine Tattowierte, Rothaarige Fachkraft die sogar häufig Dreads trägt...
Es soll nicht eingebildet klingen aber ich denke, dass mich die Kinder und auch Jugendlichen genau deswegen "lieben" und die Eltern mich mehr Akzeptieren und Anerkennung schenken als davor.

Lg und viel Spaß auf deinem Weg
Kaddi

Ich glaube bei solchen Fragen gibt es immer zwei Lager.

Ich an deiner Stelle würde es covern lassen. Tattoos lassen sich leichter erklären als SVV-Narben und es erspart dir gegebenen Falls den "Seelenstriptease" vor den Eltern.

Hallo.

Ich finde es schon mal gut, dass du den Kindern nichts von Selbstverletzung erzählst, das ist das wichtigste. Das kann die auch später im Leben noch triggern.

Schon von daher fände ich eigentlich Tattoos besser.

Wenn du eh die Suizid-Narben tätowiert haben möchtest, bietet es sich doch an, gleich Nägel mit Köpfen zu machen.

Also im Kindergarten wo ich grad mein fsj mache haben fast alle Erzieher und Erzieherinnen Tattoos einer hat fast den ganzen Arm tätowiert und den Eltern ist das egal die interessiert das nicht weil es ja darum geht wie man mit dem Kind umgeht und so und nicht wie man aussieht klar im Gesicht sollte es jetzt nicht sein.. 

Da tanz ich mit meiner Meinung mal aus der Reihe.

Diese Narben sind Deine Vergangenheit, von der ich dir wünsche,dass du sie restlos hinter Dir lassen konntest.

Sie erzählen eine Geschichte von Leid und einer Zeit,wo es Dir nicht gut ging und gehören zu Dir.

Ich weiß nicht, in welcher Altersgruppe du als Erzieherin später tätig sein möchtest.

Jugendlichen und auch Eltern signalisieren Deine Narben,dass du Empathie für andere vermutlich gelernt hast.

Und manchem,der möglicherweise denselben Weg geht,den Du gegangen bist, können sie auch Hoffnung und Mut machen, aus diesem Elend wieder herauszufinden.


Alles Gute!






Ich denke elzern sehen lieber tattoos (solange es keine Totenkopf tattoos oder so sind) anstatt narben die von svv kommen.

Hallo.

Ich habe 15 OP Narben am Körper.
Deswegen fragen nur Kleinkinder aus Neugier Opa was ist das ?.
Mich stört es  nicht.

Tattos sind nicht so schwer, aber würde ein Coverup nehmen für die Narben.

ich denke Tattoo ist besser

Was möchtest Du wissen?