Lieber mit Narben oder Tattoo arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In einer Kanzlei sind sichtbare Tattoos vermutlich nicht erwünscht, wie in vielen Berufen die Kundenkontakt beinhalten.

Ausnahme vielleicht wenn du immer langärmlig trägst(tragen kannst) um Tattoos zu verdecken.

Als AG stelle ich keine Person mit sichtbaren Tatoos für den Verkauf/Kundenkontakt ein. Auch sind Tunnel oder größere/viele Pircings ein NoGo.
Im Lager hingegen ist es mir Schnurz ...

Also würdest du mir eher zu den Narben raten statt zum Tattoo ? Kundenkontakt ist in dem Beruf an der Tagesordnung.
Vielen Dank schonmal für die Antwort :)

0
@Lalala1718

Definitiv. Narben verblasen auch mit der Zeit - ein Tattoo sticht ja förmlich heraus.

Ob ein MA ein Ar*schgeweih hat oder nicht - das ist mir freilich egal. Bei sichtbaren Tatoos ists halt eben anders. Das sehe im übrigen nichtnur ich so, sondern sogar Billigdiscounter ;)

0

Aufgrund solcher Aussagen frage ich hier
Vielen Dank du die Antwort !:) schließlich will ich es mir durch sowas nicht kaputt machen.
Vielen vielen Dank für die Antwort :))

0

In einer Welt die gefühlt immer bunter wird (auch die Kundschaft), klingt das Prinzip des Einstellverfahrens das du verwendest für mich nach einem überholten Auslaufmodell... nicht mehr zeitgemäß ;)

Ich würde für so eine Firma nicht arbeiten wollen.

Darüber hinaus ist der Job des Anwalts (dank Industrieller & digitaler Revolution) ein vom austerben bedrohter Berufszweig....so wie viele andere auch.

0

Ich hab selbst Narben und Tattoos. Einige Chefs akzeptieren keins von beiden, anderen ist das 2. Rangig. Während der Ausbildung würde ich es an deiner Stelle lassen mit Tattoo, wenn du irgendwo dann fest angestellt bist, frag den Chef ob es ok ist. Ich hab mir leider viel zu früh Tattoos gestochen - über meine Narben und jetzt wirds schwer nen Job zu finden...

Vielen Dank für die Hilfe :)

0

Also im Prinzip kannst du ja nichts für deine Narben. Dass heißt, sie hätten nicht das Recht aufgrund deiner Narben dich abzulehnen, weil du selbst ohne Narben die gleichen Qualifikationen hättest. Beim Tatto ists bisschen kritisch, da kommt es eher auf den Arbeitsnehmer an. In berreichen der Hygiene könnte es schwierig werden.

Also würdest du mir eher zu den Narben raten als zum Tattoo ?
Vielen Dank schonmal für die Antwort :)

0

Wenn du richtige Narben hast, also nicht nur rote striemen, wirst du dich nicht tätowieren lassen können oder es sieht doof aus...

Und ich würde die Narben lassen. Es weiß niemand, dass das deine Entscheidung war. Es könnte ja auch sein, dass du einen Unfall hattest

Ein Tattoo ist immer deine Entscheidung.

Es gibt spezielle Tättoowierer die auch über Ritznarben gut tätowieren können.
Vielen Dank für deinen Rat :)

0

Ja wie gesagt, dann sieht es nicht gut aus 😜

0

Dann werde ich das so glauben :) vielen dank für die Hilfe :))

0

Was möchtest Du wissen?