Lieber esse ich gar nichts als gesund?

6 Antworten

Du musst nicht alles von jetzt auf gleich komplett umstellen. es gibt süße Obstsorten und es ist auch keine Schande mal ein wenig Zucker oder Honig drauf zu geben - mit der Zeit kannst du das sicher reduzieren oder ganz weglassen.

In Fertiggerichten sind sehr oft Geschmacksverstärker. Wenn du selber kochst kannst du zu Anfang hier und da mal eine Prise Instantbrühe als Salzersatz ran geben: das enthält die selben Geschmacksverstärker aber du kannst die mnege selber abschätzen und immer weiter reduzieren. Ganz zu Anfang habe ich etwa 1 Glas Brühe pro Monat gebraucht (für 2-3 Personen), heute hält so ein Glas auch mal gerne 6 Monate (und länger aber irgendwann wird das Zeug klumpig und eklig)

Gemüse erstmal als kleine Beilage benutzen, allein schon um zu probieren was dir schmecht. Auch ganz toll "verstecken" lässt es sich z.B. in Nudelsoßen, Eintößfen, Reispfannen und sogar selbstgemachter Currysoße zu Currywurst (ganz ohne Ketchup gemacht und endlecker^^)

Weil aber auch die Seele gefüttert werden will darf man auch mal "sündigen" und sich was gönnen, für mich sind das Chips, Chili-Cheese Nuggets und die gelegentliche Pizza mir extra viel Käse. Allgemein bin ich ein mittelschweres Käsemonster und werde bei Überbackenem schwach :D

Dein Geschmack muss sich auch erst umstellen und das geht nicht innerhalb von wenigen Stunden oder Tagen. Das braucht Zeit. Fett und Zucker sind eben Geschmacksverstärker wie andere Sachen auch die den Ferziggerichten usw beigemengt werden. Somit schmeckt "richtiges" natürliches essen einem im ersten Moment nicht. Wenn man aber am Ball bleibt dann ändert sich der Geschmack auch wieder. Das braucht aber eben Zeit

Und nach nur einer Woche willst du vieles was gesund ist probiert haben? na prost Mahlzeit.

Wenn man den Geschmack, gerade von Gemüse, nicht gewöhnt ist, schmeckt es anfangs freilich nicht so lecker. Bis zu 10 mal muss man was wieder und wieder probieren, erst dann kann man wenigstens vage sagen: ne ist so gar nicht mein ding, oder ja da könnte was draus werden.

Und auch wer sich im Gesund ernährt, darf sündigen. Dann ist das ja nicht mal so schlimm.

Aber es ist immer noch besser ungesund zu essen als gar nichts

Ich meinte, dass das was ich an gesundem Essen gegessen habe mir größtenteils nicht geschmeckt hat. Schon klar, dass es noch viel zum Ausprobieren gibt.
Werde es einfach weiter versuchen und vielleicht gewöhne ich mich ja wirklich daran :)

0

Das ist Gewohnheit. Billiges ungesundes Essen schmeckt meist nicht natürlich.

Dein Geschmack ist also an das billige Zeug gewohnt und muss sich erst umstellen.

Das kann schon dauern. Und die Liste der gesunden Lebensmittel gibt mehr her, als für eine Woche 😉

Es gibt noch viel zu probieren.

Probiere doch mal vieles aus!

Hey! Leider hab ich kein Rezeptvorschlag für dich aber im Internet findest du bestimmt viele LECKERE Rezepte 😋

Bestimmt hast du die Welt der Rezepte noch nicht ganz durchforstet! :) LG

Was möchtest Du wissen?