Lieber Elektro oder Diesel Rasenmäher?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

ELEKTRO (leise, stinkt nicht, wartungsärmer, störendes Kabel ist mit etwas Übung auch nicht so tragisch) BENZINER (kein störendes Kabel, zur Tankstelle fahren kostet Zeit und Sprit, höherer Wartungsaufwand, keine Abhängigkeit von einer Steckdose, dafür von der Tankstelle, ziemlich laut). Also ich denke es kommt auf die Fläche drauf an und wo sie ist. Wenns nur im Garten ist wo Strom vorhanden, Nachbarn sich gestört fühlen können: immer einen Strommäher. Solls dann auf die außerhalb liegende Wiese gehen wo kein Strom ist, dann ist ein Benzinmäher angebracht.

Das ist eine Frage der Sympathie. Beim Benziner hast du es etwas lauter, aber er arbeitet ( wenn du einen guten hast ) effektiver!! Wir haben einen mit einem Hondamotor, kostete ca. 600 Euro. Klasse Teil. KNopfdruck - an. Fährt dank Gaszug alleine. Riesen Grasfangkorb - 700 m2 auf einmal ohne zu leeren. Genial. Elektro: ist leiser. Aber ständig musst du Verlängerungen verlegen , saubermachen ( Gras und Laub) Zusammenlegen, wegräumen - und bloß nicht drüberfahren. Reparaturen: Unser Honda ist jetzt 8 Jahre alt - keine Reperaturen, keine Mängel, keine Zicken. Der Vorgänger, ein Elektromäher von Wolff - ständig etwas am A.., und das nach 2 Jahren. Immer wieder Reparaturen, der Honda hat sich schon lange bezahlt, nur von den Reparaturkosten, die wir damals ausgeben mussten..und die wir seitdem sparen ( vielleicht hatten wir ja auch ein Montagsmodell) Außerdem kommt es auf deine zu mähende Rasengröße an. Hast du nur eine Winzgrasfläche lohnt sich ein Benziner nicht ( Benziner - nicht Dieseler ;-)) Egal was du dir kaufst, achte darauf, das genügend PS oder Watt vorhanden sind. Auch wenns teurer in der Anschaffung ist, es lohnt sich ..

Auf jeden Fall und immer Elektrorasenmäher! Leiser, effektiver, umweltfreundlicher und in der Leistung ebenbürtig - warum dann ausgerechnet einen lauten und stinkenden Diesel (!) Rasenmäher. Nur zur Info: Die Abgase sind immer noch nachgewiesenermaßen krebserregend !!

kommt ganz auf die fläche an die du mähen willst. bei einer kleinen fläche ist ein elektromäher angebracht. bei einer grösseren fläche, ich sag mal ab so 100 qm solltest du einen benziner verwenden. warum? bei elektromäher hasde das lästige kabel immer mitzuschleppen. der benziner ist dazu auch meist leistungsstärker und von der steckdose unabhängig.

Lieber Dieselrasenmäher. Das Kabel nervt total und reicht meist in der letzten Ecke nicht mehr :-(

Ich würde immer elektro nehmen. ist viel leiser und umweltfreundlicher.

Es kommt auf die Größe des Rasens an.Kleinerer Rasen,wäre ein Elektrorasenmäher angebracht,bei einem größeren Rasen,ein Benziner.

Kommt auf die Grundstücksgrösse an . Elektro = langt das Kabel und Benziner = lohnt sich das wegen spritpreise und rep.kosten .

Ich hab beides... und mähe mit dem Elektro. L.G.

Was möchtest Du wissen?