Lieber einen Gips bekommen?

6 Antworten

Stell dir vor, du bekommst einen genialen, blauen Kunststoffgips. Deine Zehen schauen vorne raus. Du bist glücklich damit. 

Abrollen und Laufen damit ist zwar blöd, aber es geht. In den nächsten Tagen genießt du mit deinem Gips die sommerlichen Temperaturen von 30-33 Grad und unter deinem hübschen Gips keimt es. Da das Kunststoffzeug nicht nass werden darf, kannst du dir nicht einmal deine Zehen waschen. Nach wenigen Tagen stinken die wie Leerdamer Käse und verfärben sich gelblich. Du nimmst dir eine Stricknadel um irgendwie unter dem Gips kratzen zu können, weil die Haut unendlich juckt. Du hältst den Käsegestank nicht mehr aus und nimmst dir einen feuchten Lappen und reinigst deine Zehen. Leider wird dabei der Kunststoff- Gips nass, was zur Folge hat, dass der seinerseits anfängt zu stinken- und nie wieder aufhört. Also stinkt ihr leise vor euch hin.

Dann, nach 4 Wochen, ist es leider Zeit, sich von diesem hübschen Kunststoff- Stiefelchen zu verabschieden. Der Pfleger, der das Ding aufsägt, ist tapfer und lässt sich nichts anmerken. Deine Nase verrät dir, warum ihm die Augen tränen. Du bist ohne Dusche und Fußbad nicht mehr gesellschaftsfähig.

Den Vacoped kannst du ausziehen, wenn du duschen möchtest. Die Innenteile kann man waschen. Mit den Ding kannst du sogar baden gehen! Nur schwimmen ist doof. Du wirst sogar ohne Stützen laufen können und weder der Vacoped noch deine Füße werden zur Geruchsbelastung.

Nele

Hallo!

Ich hatte 2014 einen "klassischen" dunkelblauen Gipsfuß, meine Exfreundin hatte bei identischer Verletzung den Vacoped ------> und der Vacoped ist im direkten Vergleich die definitiv bessere, modernere Alternative, die es einem auch nach früherer Zeit gestattet wieder mobil zu werden.

Zwar hielt ich meinen Gips nicht direkt für nervig auch weil ich ihn zwischen Ende Oktober und Mitte Dezember trug ------> aber ansonsten kann ich alles, was Nele geschrieben hat (Stricknadel usw.) so bestätigen.

Gute Besserung!

Der "Stiefel" ist eindeutig hygienischer, weil man das Vakuumkissen innen waschen kann. Auch kann man Wunden, Schwellungen etc besser beurteilen, da man ihn "mal kurz" abmachen kann.

Warum willst du lieber nen Gips?

1

Sieht viel schöner aus und nicht so klobig und meine Zehen wären an der frischen Luft.

0
30

Der Vacuped ist vorn auch offen.
Und wesentlich leichter als ein Gips.

Weniger globig glaub ich wäre ein Gips auch nicht.
Aber den Gips als solches gibt es nichtmehr seit es den Vacuped gibt.

0

Gips wirklich notwendig?

Hallo,

da sich bei mir in den letzten Tagen eine Nagelbettentzündung zugespitzt hatte, wurde ich am Mittwoch von meinem Hausarzt (hat 5 Jahre in der Chirurgie gearbeitet und täglich zehen "gerichtet") eine kleine Nagelplastik durchgeführt.

Die Hygienebedingungen waren noch besser als bei einem Chirurg, der das früher immer gemacht hat....

Der Hausarzt hat bei mir die eingewachsenen Ecken des Nagels gerade geschnitten und den Nagel sogar am Ansatz entfernt. Einen Tag nach der OP sah die Wunde suoer aus und hat nicht mehr geschmerzt.

Heute habe ich wieder Schmerzen bekommen und war dort. Die Wunde hat soch wohl minimal entzündet, nicht so dramatisch.

Trotzdem soll ich jetzt morgen zustzlich zur äußeren Wundpflege folgende Maßnahen bekommen: Mein Fuß soll inklusive Wade und Knöchel bis zum Knie eingegegipst werden. Unter den operieerten großen Zeh wird der Gips länger gemacht, dass der Zeh auf einer Gipsplatte liegt. Zusätzlich darf ich dann nocht mehr auftreten und muss an Krücken gehen.

Ist dieser gips nicht ein bisschen "zu viel" um die OP - Wunde am großen Zeh in Ruhe heilen zu lassen?

Vielen Dank :)

...zur Frage

Mittelfußknochen angebrochen... Ein paar Fragen...

Hallo,

ich hab mir vor 1,5 Wochen im rechten Fuß den 2. und 3. Mittelfußknochen ANgebrochen, also nicht komplett durch. Der vierte könnte evtl. noch in Mitleidenschaft gezogen worden sein lt. Arzt. Er hat mir dann gleich einen Gips mit Spalt vorne verpasst und wollte mich nach einer Woche wieder sehen... Nach einer Woche bin ich zu ihm rein und habe ihm gesagt, dass der Gips total an meinen Knöchel reibt und ich gar nicht mehr weiß wie ich den Fuß hinlegen soll und da hat er ihn einfach runter genommen und den oberen Teil des Gipses abgeschnitten. Er geht jetzt über die gesamte Sohle bis kurz unterhalb des Knöchels. Ich habe etwas verdutzt geguckt und gefragt, ob das schon noch reicht, wenn der nicht mehr über das Sprunggelenk geht, aber er meinte, das reicht schon, weil ich nur nicht drauf steigen darf. Auch auf die Frage hin, ob ich meine Zehen und auch mein Sprunggelenk uneingeschränkt bewegen darf, antwortete er mit einem klaren "Ja". Er meinte, ich sollte nur nicht auf den Fuß auftreten.

Nun hoffe ich, dass jemand von euch etwas Erfahrung mit sowas hat. Reicht der Gips so wirklich aus? Darf ich mein Sprunggelenk wirklich bewegen, ohne dass ich etwas anrichten kann? Ist mein erster Bruch und ich will nichts falsch machen. Auftreten tu ich natürlich nicht!

Könnte sich der Bruch noch verschieben, wenn der Knochen "nur" ANgebrochen ist?

Bitte bitte um Antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?