Lieber easyCredit als Dispositionskredit?

8 Antworten

Würde meiner Meinung nach Sinn ergeben, wobei die Gefahr dann bestehen würde, dass du wieder überziehst.

Ich weiß auch nicht genau wie die Bedingungen von Easy Kredit sind, ob das ein Darlehen ist und du alles auf einmal tilgen kannst oder ob du das abrattern kannst. Etwa 50 Euro im Monat wären gut. Für den Kredit zahlst du dann auch weniger Zinsen.

Dann solltest du auf jeden Fall dein Dispo löschen lassen, dann hast du nur noch die Möglichkeit der geduldeten Überziehung und die ist nicht so hoch.

Ja, Kredit aufnehmen und dann die Möglichkeit zur erneuten Überziehung verhindern lassen, sehr gut!

1

Das sind 80 € Zinsen im Jahr, bei 8-10% Zinsen heiße das, dass der Dispo bei dir immer ausgeschöpft währe, selbst wenn Geld raufkommt ist das bei dir scheinbar sofort weg.

Da stimmt was bei deinen Ausgaben nicht.

Eine Umschuldung auf einen Kredit würd ich daher nicht empfehlen, sondern eine Monatliche Kürzung des Dispos . Lass deinen Dispo monatlich um 50 € Kürzen, das geht, wenn du Onlinebanking machst ganz einfach.

Und bring deine restlichen Finanzen in Ordnung.

Bei einem Dispo werden die Zinsen täglich berechnet, wenn Geld drauf ist, dann fällt für diese Tage keine Zinsen an. Also sorge dafür, das nicht alle Zahlungen Tagesgleich Abgezogen werden, versuche hier und da ne Zahlung zu schieben, damit der Dispo nicht so weit ins Minus fällt. Hohl nicht, wenn du Geld bekommst dein ganzes Monatsbargeld in einem Zug ab, sondern Wochenweise.

Korrekt: Ich verdiene rund 2.000€ netto im Monat und zwischen dem 10. und dem 25. eines Monats wieder auf rund Minus 1.000€.

Das mit den 50€ ist eine gute Idee.

1
@MIB79

D.h. du bist im Schnitt mit 500€ im Minus, das sollten eigentlich nur rund 50€ zimsen im Jahr sein keine 80-100.hast du die Kontoführungsgebühren dazu gerechnet? Denn die sind bei der Sparkasse häufig sehr hoch, 7€ Kontoführungsgebühr im Monat ist keine Seltenheit.

0

Wenn du in der Lage bist, einen Kredit zu bedienen solltest du auch in der Lage sein deinen Dispo von den 1.000€ weg zu bekommen. Das du das bisher nicht geschafft hast deutet eher auf eine sehr laxe Haltung im Umgang mit Geld hin. Das wird deinen Score bei der Schufa nicht gerade erhöhen und auch die Zinsen für den 1000€ Kredit in die Nähe der Dispo-Zinsen bringen. Setzte dir mal für 6 Monate das Ziel, den Dispo jeden Monat um 30€ (das ist der Betrag den du etwa für einen 1000€/36 Monate Kredit monatlich aufbringen mußt) zu senken. Wenn du das schaffst, kommt ein Kredit möglicherweise tatsächlich günstiger. Wenn nicht reitest du dich nur noch mehr in die Shice.

Ich habe nur mal auf die Schnelle das Formular bei easyCredit ausgefüllt, keine Ahnung, was noch zusätzlich an Kosten dazu kommen würde.

Aber:

Sparkasse: 20 € * 4 Quartale = 80€/Jahr * 36 Monate = 240€

easyCredit (bei 1.500€ Kreditaufnahme): 47€ * 36 Monate = 192€

Ich würde mir also 50€ sparen und hätte 500€ sofort flüssig.

0
@MIB79

Vorausgesetzt du bist tatsächlich in der Lage die 47€/Monat tatsächlich zu bedienen. Das eben würde ich erst ausprobieren. Denn Weiterhin, die Formulare beziehen deinen Schufa Score nicht mit ein, der wird erst gezogen wenn du tatsächlich ein Angebot erhälst. 47*36 ist übrigens 1692, nicht 192. Nix gespart.

Aber lass dich von mir nicht aufhalten, es ist dein Geld. Bei deinem Verhältniss zu Geld sind die 500€ schnell weg und der Ärger hinterher ist groß. In einem Jahr bist du wieder im Dispo, zahlst monatlich die 47 und im Quartal die 20.

0
@MIB79

Du wirst vermutlich eher innerhalb von 1-2 Monaten trotzdem wieder auf -1000 sein

1
@grubenschmalz

Das glaube ich nicht, denn ich zahle das Geld ein und lasse die Möglichkeit ins Minus zu gehen eliminieren.

0
@MIB79

Weitere Kosten fallen bei einem easyCredit nicht an! Und falls du mal mehr Geld zur Seite hast, kannst du auch jederzeit Sondertilgungen leisten, damit der Kredit schneller zurückbezahlt ist.

0

Nein, das ist schon richtig, der Dispokredit ist eine sehr teuere Variante und Du kommst vor allem nicht runter weil Du jeden Eingang auch immer wieder ausgibst. Vor dem Hintergrund ist die Umschuldung durchaus prüfenswert und eine Chance die Schulden nach und nach loszuwerden ... vorausgesetzt Du baust nicht zusätzlich wieder Dispokredit auf, dann hättest Du Dich selbst ausgetrickst. Gruss

Jeder normale Kredit ist günstiger als der Dispo.

Umschulden lohnt also.

Nicht bei 1000 € Dispo, wenn der Monatliche Geldeingang über 1000 € liegen sollte.

Man zahlt den Dispo Tagaktuell auf nichtverbrauchten Dispo fallen also keine Zinsen an. Wenn der Geldeingang über dem Dispo liegt sollte man im Schnitt nicht mehr als 3 % zahlen, weil eben nicht immer der Ganze Dispo gebraucht wird.

Hier stimmt etwas nicht in den Geldausgaben des Fregestellers.

1
@berlina76

Richtig. "Normalerweise". Meine Kohle ist aber regelmäßig zwischen dem 10. und dem 25. weg.

0

Was möchtest Du wissen?