Lieber als Neigungsfach Musik oder kath. Religion wählen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ohne Kenntnis der näheren Umstände würde ich Musik wählen. Da hast du dein ganzes Leben etwas davon, was bei Reli eher zweifelhaft ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Religion nehmen. Ich spiele zwar schon lange ein Instrument, aber ich bin dennoch nicht allzugut in Musik in den Tests usw. Auch interessiert mich Religion mehr als Musik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich war schon mit 4 in der musikalischen früherziehung. deswegen hab ich mein abschluss auch in musik gemacht. da ist kreativität gefragt und du solltest auch ein instrument spielen können oder singen. was reli an geht.. es ist ein büffelfach. bei uns war es so, dass du viel nur auswendiglernen musstest (daten,namen,sprichwörter). je nach dem ob du spontan bist oder eher der auswendiglerner, solltest du das fach nehmen das dir spaß macht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwer zu sagen, das sind beides Fächer die in der Schule eigentlich nichts verloren haben. Genauso wie Kunst und Sport. 

Wenn einen so etwas interessiert bzw man Spaß daran hat, dann kann man sich in der Freizeit damit beschäftigen. 

Diese Fächer werden hoffentlich bald aus den Stundenplänen gestrichen.

Was dir persönlich mehr liegt musst du aber selbst entscheiden. Es gibt auch keine richtige Antwort, wenn du danach fragst ob du Leistungskurs Englisch oder Deutsch machen sollst. Das ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, wo die Stärken und Schwächen liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von supergirl200
12.01.2016, 14:40

Ich finde, dass solche Fächer auch sehr wichtig. Klar, wie bei allen anderen Fächern auch. Deswegen frage ich ja nach persönlichen Erfahrungen.

2
Kommentar von supergirl200
12.01.2016, 14:57

Leute, die mich kennen würden mich fragen, ob ich sie noch alle hab, wenn ich nicht Musik nehmen würde. Ich persönlich zweifel aber ein wenig damit. Deshalb ist es mir wichtig jemanden neutrales zu fragen. Außerdem bin ich 'Arbeiterkind' und hab keinen Abiturienten in der Familie. Was heißt Erfahrung? Bestimmt kein nüchterner Bericht, der beide Seiten ausargumentiert. Erfahrung ist geprägt von Emotionen.

0

Was möchtest Du wissen?