"Lieben" was ist das?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das einzige was wir wissen, ist dass wir nichts wissen.

Liebe ist das Grösste was es gibt !

Wenn es nur die körperliche Liebe (= Sexualität) geben würde, wären wir arm dran. GSD gibt es darüber hinaus noch viel mehr, denn Sex ohne Liebe ist oft schnell schal .

Angefangen bei der Selbstliebe, die äusserst wichtig und Voraussetzung dafür ist, andere zu lieben. denn wer sich nicht selbst liebt, kanjn auch keine anderen lieben. So zeigt schon der Satz " Liebe deinen Nächsten wie dich selbst " , dass die Qualität der Liebe von der Selbstliebe abhängt.

Dann der Nächstenliebe, der romantischen Liebe, der kameradschaftflichen Liebe, der platonischen Liebe usw.

Liebe braucht täglich Pflege.

So kann sich Liebe äußern: Liebe ist, wenn man den anderen so akzeptiert, wie er ist. Liebe ist, wenn man dafür sorgt, dass es dem anderen gut geht. Liebe ist, wenn man dem Partner zuliebe ab und zu auf eigene Wünsche verzichtet. Liebe ist, wenn man in guten wie in schlechten Zeiten zusammenhält. Liebe ist, wenn man sich mehr auf die positiven Seiten des Partners konzentriert, als auf die negativen und störenden - so wie am Anfang der Beziehung. Mit anderen Worten: Liebe ist das, was man daraus macht. Liebe ist ein wichtiger Bestandteil eines erfüllten Lebens, denn Glauben ohne Liebe macht fanatisch, Ordnung ohne Liebe macht kleinlich, Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart, Ein Leben ohne Liebe macht krank.

http://www.partnerschaft-beziehung.de/Liebe.html

Du solltest ''lieben'' nicht mit ''verlieben'' verwechseln, die unschöne Vorsilbe ''ver'' steht da nicht ohne Grund, man nennt das auch gerne sich ineinander zu ''vergucken'', da wird es noch deutlicher. Die beiden haben herzlich wenig miteinander zu tun. Gut, für manche ist ''verliebt sein'' der Beginn, steht am Anfang und entscheidet darüber wer für sie überhaupt in Frage kommt um evtl. geliebt zu werden aber das muss nicht sein. Generationen vor uns haben das ohne Schmetterlinge betrieben, sondern arrangieren lassen. Der Begriff ''Hochzeitsplaner(in)'' hatte da noch eine völlig andere Bedeutung. ;-)

Gäbe es nur die ''körperliche'' Liebe und Anziehungskraft so könnte es jedenfalls so manches glückliche ältere Paar (von denen ich weiß das es sie gibt) nicht geben, es muss da also schon noch etwas sein. Das allerdings - und da hast du zu 100% Recht - wirklich so rein gar nichts mit dem zu tun hat was uns die Medien vorgaukeln. Ist halt nur schade, dass du das nicht nur so noch nicht selbst erleben durftest, scheinbar wohl auch nicht aus deinem Umfeld/Familie ''erfahren'' durftest, denn ''erklären'' kann man das nicht. Wie es halt so schön heißt ''Liebe ist'' und das war es dann auch schon, die Pünktchen sind völlig fehl am Platze, sie ist einfach nur.

Erfahrungen von Leuten aus meinem Umfeld hab ich natürlich gemacht nur selber war ich noch nie verliebt

0
@xXXshadowXXx

Aber wieso hältst du das dann trotzdem für eine reine Medienlüge? Glaubst du diesen Menschen nicht oder denkst du sie lügen sich selber nur was vor? Normalerweise kann man das auch als Außenstehender spüren, wenn zwei Menschen mehr verbindet als nur körperliche Anziehung.

1

Witzbold, du hast ja schon den grundlegensten Fehler der Menschen gemacht!

Du bist fest davon überzeugt, ist schon der erste und wichtigste Fehler überhaupt! Weißt doch, irren ist menschlich, folglich ist deine Überzeugung einer dieser typisch menschlichen Irrtümer.

Aber hinterfragen wir mal anders. Was eigentlich wäre völlig frei von Irrtümern, also garantiert einmalig und richtig so und nur so?

Ist das Grundelement für alles auf der Welt frei von Irrtümern? Nein, nur wir vergessen es, schauen nie genauer hin, denn wir doofe Menschen die uns für die intelligentesten Lebewesen der Welt halten, sind trotzdem so blöde und hören auf zu denken, wenn ihnen etwas eingefallen ist, das ihnen gefällt, zusagt.

Die Natur, das Grundelement für alles auf der Welt ist nicht frei von Irrtümern! Sonst müssten keine Millionen Samenfäden bei einem Geschlechtsakt übermittelt werden, um eine einzige Eizelle befruchten zu können. Frauen müsste die Natur nicht mit den komischen Inspirationen manipulieren kopulieren zuzulassen, indem trickreich Schmetterlingsgefühle erzeugt werden, Frau bereitwilliger zum begatten werden zu lassen.

Männer werden auch trickreich natürlich manipuliert, sonst wären wir menschen wohl alle schon ausgestorben.

Hinterfrage mal den Begriff Evolution im Zusammenhang mit Natur ist nicht frei von Irrtümern. Evolution sollte also einen Ausgleich schafffen und so manche Ausgleiche schafft sich die Natur selbst.

In meinem Sinne ist Natur auch wir selbst, unser gehirn, also diese Steuerzentrale des Menschen. Natürlich ist somit auch jede Art "Selbstbetrug" gedanklicher Art, also deine selbstgemachten Überzeugungen!

Einbildungen sind gewissermaßen Überzeugungen. Selbst die Wissenschaften leben von und mit diesen Einbildungen. Der Placeboeffekt ist ein schönes Beispiel wie Einbildungen funktionieren können, die kein Wissenschaftler vernünftig erklären kann.

Trotzallem sind viele Menschen eingebildet, überzeugt von irgendwas, was sie sich selbst zurecht gebastelt haben, um dann beruhigt zu sein und eine Frage, oder einen Punkt geklärt zu haben.

Würden die Menschen kapieren dass die Welt in ihren Köpfen entsteht, wäre manches schon verständlicher. Aber so richtig dann doch noch nicht, weil selbst die schlausten Köpfe ja nicht wissen können, ob dieser oder jener Kopf besser ist als dieser und jener.

Einen Normkopf gibt es nicht und niemand kann eindeutig klären, ob die jeweilige Entwicklung alles dessen was Entwicklungsprozessen unterliegt, sich ordnungsgemäß und bestens entwickelt hat und ebenso bestens weiter entwickelt.

ich frage dich abschließend, was weißt du über Zellaustausche, Zellerneuerung bei allen Körperzellen eines Menschen.

Ist allein dieser Gesichtspunkt immer eindeutig bestens und völlig frei von Irrtümern, Veränderungen? Nein, aber Überzeugungen sind es? Träume weiter deine Träume.

Äh, nein! Es gibt sehr wohl Paare, die nicht grad einen Schönheitspreis gewinnen würden! So ist das ja nicht! Bei der Liebe zählt nicht rein das Aussehen!

schon doch hätten sie die Wahl zwischen einem Modell und ihnen wären sie ganz schnell wieder getrennt

0
@xXXshadowXXx

Da kennst du die Liebe nicht! Nicht jeder ist nur auf das Äussere fixiert! Und was nützt mir das schöne Model, wenn es mit ihr in der Ehe stinklangweilig ist? Kann ja dann auch sein, dass du Kelly Bundy zur Ehefrau hast! ;) Und Dumpfbacke sieht zwar gut aus, ist aber innen hohler als eine tote Amöbe! ;)

1

Es mag bei vielen vielleicht so sein, weil sie sich blenden lassen, aber ich muss mein ehrliches Statement dazu abgeben. Und zwar war mein ex eigentlich (rein äußerlich) überhaupt nicht mein Typ, aber irgendwie war er trotzdem anziehend durch seine Art. Also, es muss nicht unbedingt jeder so oberflächlich veranlagt sein. Aber du hast schon irgendwie recht, heutzutage trifft man das ja immer wieder... *

Medien stellen die liebe als vollkommen da. Ich habe ein ganz andere Bild. Schon alleine wie die Männer dargestellt werden ist der Hammer. Im wahren Leben ist weder Mann noch Frau wie dargestellt

Ich glaube bei dir ist irgendwie was schief gelaufen.

wie man es betrachtet

0

warum? weil ich anders denke als du?

0

ich glaube du reagierst so weil du genau weißt, das ich recht hab

0

Was möchtest Du wissen?