liebe/internetbekanntschaft/probleme ansprechen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi Melvor,

ich würde ihm Folgendes schreiben:

Hallo .........,

ich bin etwas verunsichert, was dein Verhalten betrifft. Es wäre überhaupt nicht schlimm gewesen, wenn du mir abgesagt hättest. Wenn einem was dazwischen kommt oder man sich einfach an dem Tag doch nicht danach fühlt sich mit jemandem zu treffen, ist das doch gar kein Problem.

Das Einzige, was ich daran nicht so toll fand, ist, dass du dich gar nicht gemeldet hast. Ich sitze zuhause und warte, während ich mir sonst was denke - was ist passiert? hoffe er ist nicht krank oder schlimmer - hatte einen Unfall und kann sich nicht melden? hat er mein Verhalten vom letzten Mal falsch aufgefasst?

Ein kurzes 'Sorry, mir ist heut nicht danach' hätte total gereicht. Dann wäre ich beruhigt gewesen und hätte meine Zeit besser nutzen können, als zu rumzusitzen, zu warten und zu grübeln.

Falls es allerdings daran liegen sollte, dass ich dich umarmt habe und du befürchtest mir falsche Hoffnungen zu machen wenn wir uns weiter treffen, muss ich wohl noch mal daran erinnern, dass wir uns beide einig waren was Beziehung angeht und wir beide nur befreundet sein wollten. Aber auch wenn man 'nur' freundschaftliche Zuneigung für jemanden empfindet, kann man ihn trotzdem einfach mal herzlich umarmen um seinen Dank auszudrücken. Ich hatte mich einfach über deine Unterstützung gefreut und wollte dir zeigen, dass ich es zu schätzen weiss.

Sollte es so sein und es liegt tatsächlich daran, fände ich schön wenn du dich einfach mal melden würdest, falls da noch Klärungsbedarf besteht.

Bis dahin einen schönen Sonntag.

...........

Das wäre so ziemlich alles was ich schreiben würde. Es sollte auch nur die eine Mail sein. Nicht das er sich überfordert / gedrängt fühlt und das Gefühl bekommt du läufst ihm total hinterher. Deshalb fand ich auch wichtig zu schreiben, dass eine Absage völlig ok gewesen wäre und das es nur um die Ungewissheit ging.

Genauso würde ich sein Verhalten nämlich deuten - er befürchtet wahrscheinlich, dass deine Umarmung ein erster Schritt in Richtung 'ich-will-doch-mehr' war und zieht sich jetzt zurück, weil er dazu nicht bereit ist und weitern Avonncen deinerseits aus dem Weg gehen möchte.

Ich hoffe für dich, dass er sich nach der Email bei dir meldet und ihr das aufklären könnt und ihr weiter gut befreundet seid. Wenn du merken solltest, dass deine Zuneigung immer mehr wird, würde ich sehr vorsichtig sein. Wenn er schüchtern ist und auch in Zukunft nicht ganz ablegen kann, wird er es dich vielleicht nicht merken lassen. Das macht es leider nicht einfacher. Du könntest vielleicht noch öfter Verabredungen vorschlagen, wenn er sich immer darauf einlässt, zeigt das ja schon mal, dass er auch gerne noch mehr Zeit mit dir verbringen möchte. Dann könntest du dich weiter annähern.

Drück dir ganz fest die Daumen!!!! Hoffe ich konnte dir helfen :-)

LG und einen schönen Sonntag noch! Socialgirl

Aus meiner Erfahrung heraus: Lass es, ihn weiter anzuschreiben und um Antworten zu betteln. Du wirst nie eine richtige Antwort bekommen.

Männer, die so ein Verhalten an den Tag legen, wissen nicht, was sie wollen. Und damit nerven sie ihre Umwelt, denn ihr heute hüh und morgen hott-Verhalten ist nur für sie normal.

Lass ihn da, wo er sein will und suche dir einen Mann, der nicht rumeiert. Alles andere geht nur an die Substanz.

meinungen zu seinem verhalten sind natürlich auch erwünscht :)

Was möchtest Du wissen?