Liebe zur Selbstverletzung

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, erstmal finde ich es gut, dass du in Therapie bist. Beim ritzen kann man nach einer gewissen zeit tatsächlich von einer "Sucht" sprechen. Aber was du machst, ist schon ziemlich gefährlich. Irgendwann schneidest du dich an der Pulsader zu tief und dann kommst du ins Krankenhaus (sehr viele überleben nämlich nen Suizidversuch durch aufschneiden der Pulsader), hast folgeschäden und niemand kauft dir ab, dass es sich nicht um einen Suizidversuch handelte und du wirst zwangseingewiesen. Deshalb denke ich, dass es wichtig ist deiner Psychiaterin davon zu erzählen und dann mach ihr halt klar, dass du dich wirklich nicht umbringen möchtest (wenn es auch wirklich stimmt!)

Ich selber finde, du solltest das Ganze lassen.. Du tust dir nur selber weh, was du vielleicht auch weisst, jedoch nicht wirklich realisierst. Wie du dich selber davon abhalten kannst, hängt auch davon ab, wie sehr du denn damit aufhören willst. Ich an deiner Stelle würde vielleicht damit anfangen, sämtliche scharfe oder Spitze Gegenstände, mit denen du es machst, alle zusammen irgendwo hinzulegen wo du sie erst einmal nicht erwartest dass sie dort sein könnten - sorry, aber ich weiss grad nicht, wie ich das anders beschreiben soll. Naja, mehr Maßnahmen fallen mir da leider im Moment nicht zu ein. LG

Ich denke du bist süchtig! Du hast jetzt nicht von irgendwelchen sehr großen problemen in deinem Leben erzählt und wenn du nicht süchtig wärst dann denke ich würdest du das auch nicht so häufig machen. Merken deine Eltern das denn nicht? Du solltest es deiner Psychologin erzählen und wenn sie will das du in eine Klinik gehen sollst dann wäre es sogar hilfreich weil sie dir da helfen können. Also das wäre hilfreich. Oder probier es mal mit dem Butterfly Projekt hier ein Link : http://www.gutefrage.net/frage/butterfly-projekt-gegen-ritzen ich hoffe ich konnte dir helfen :))

Nein meine Eltern merken nichts. Meine Mutter ist vor ein paar Monaten ausgezogen, gemerkt hätte sie auch so nichts, mein Dad ist kein dummer Mensch, aber ich vermute was er nicht wahrhaben will, das verdrängt er und solange er keinen Beweis hat, ist alles Ok. Ich habe mal vergessen das Blut im Bad wegzuwischen, er hats geshen und mich gefragt ob ich mich ritze. Ich habe einfach gesagt ich hätte die Regel und das Thema war abgeschlossen. Die Sache mit meinen Eltern ist so, es liegt nicht an ihnen es liegt an mir, ich liebe sie, aber wenn ich ihnen was erzähle, dann ist das für mich unbeschreiblich unangenehm. Sie wissen nicht vom Psychiater, auch nicht dass ich Tabletten nehme, nichtmal das ich rauche. Bis vor kurzem wussten sie nichtmal in welche Klasse ich gehe. Ich kann ihnen nichts über mich erzählen, nichtmal die kleinste Kleinigkeit und ich weiß nicht warum. Mir ist alles lieber als ihnen etwas von mir zu erzählen.

1
@travail

Du müsstest dich mit deinen eltern mehr unterhalten! Deine eltern sind überhaubt nicht an deinem leben intressiert!! Das ist echt traurig. Ich wollte immer das sich meine eltern nie für mich intressieren aber jetzt bin ich froh. Rede mit ihnen erzähl ihnen etwas über dich auch wenn du das villeicht nicht willst. Versuch es wenigstens mal ;)

0

ich glaube nicht dass sie zu wenig interessiert sind. wie gesagt, ich erzähle ihnen nichts. ich würde lieber mit einer Terrasse reden als mit ihnen. Ich hasse es wenn sie Zuneigung zu mir zeigen. Ich halte sie komplett aus meinem Leben raus. Ich weiß das ist nicht sehr nett von mir, aber ich kann nicht anders. Ich danke dir aber sehr für deine Antwort.

0

Was möchtest Du wissen?