Liebe Tierfreunde, welchen Bodenbelag würdet ihr uns empfehlen?

12 Antworten

In unserem Haus haben wir Keramikplatten und in 2 Räumen Laminat. Pflegeleicht, schnell durchgewischt und man sieht keinerlei Kratzer, weder von Hunden noch von Katzen. Mit Haustieren würde ich persönlich nur sowas wählen, am besten noch mit Bodenheizung (die mir hier leider fehlt).

Hallo suli02!

 

Wir haben vor 3 Jahren Korkboden verlegt, auch entspreched dunkel in der Farbe, damit man den Dreck nicht sieht ;o). Ich glaube nicht, dass der von unseren Katzen einen Schaden hat. Was man nicht machen sollte: Wenn man Nieten an den Knien hat, oder einen Reißverschluß an der Potasche - so über den Boden rutschen. Das gibt dann auch Kratzer. Wobei man das bei Korkboden überhaupt nicht sieht, da der in sich gemustert ist.

Früher hatten wir Teppichboden. Da sah man keine Katzenspuren, außer sie hatten sich übergeben oder Pipi hingemacht ;o). Nachdem das ja der Renner ist, das aus dem Teppich zu bekommen, haben wir uns dann für was zum Wischen entschieden ;o).

Völlig unempfindlich ist Linoleum. Das gibt es heutzutage auch schon in ganz schönen Farben. Nicht so wie früher in gagga-grau ;o).

Wenn ihr den Boden selber verlegt, kannst du dir im Baumarkt auch zeigen lassen, welcher Boden für Hund und Katz´ geeignet ist. Die kennen sich aus.

Wir haben im ganzen Haus Fliesen, da Fussbodenheizung vorhanden ist, ist das sehr angenehme, auch für die Tiere. Auf Fliesen siehst Du keine Kratzer, ist leicht zu reinigen und somit für Haustiere ideal. Nur im Wintergarten haben wir Laminat und da sehe ich immer Tapsen, also mehr zu putzen. Es ist natürlich alles auch eine Geschmacksfrage, aber bei meiner Erfahrung, die ich mit verschiedenen Bodenbelegen gemacht habe, sind Fliesen die beste Alternative.

NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?