Liebe /seelenverwandtschaft /freundschaft

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Unter Selenverwandschaft verstehe ich, dass man sich irgendwo ähnlich ist, trotzdem man äusserlich und charakterlich verschieden ist. Irgendwo ist ein unsichtbarerer gemeinsamer Punkt, der einem am Andern fasziniert.

Also um eine Familie zu gründen braucht's das nicht. Dafür ist eher eine Interessen- Gemeinschaft gefragt. Oder man hat ein gemeinsames Ziel (Kinder)

Ueberhaupt ist jede Beziehung etwas anders gelagert. Das braucht es auch, damit die Gesellschaft funktioniert.

Ob jetzt Selenverwandt, oder Geschäftspartnerschaft, oder was auch immer. Wichtig ist doch, dass es tief im Innersten passt. Gemeinsames Ziel, gemeinsamer Wunsch,

Es sind die vielen Ausserlichkeiten, die zu Diskusionen und Streit führen können. Sobald die rosa Brille weg ist, (dort sieht man nur die positiven Seiten des Andern,) kommt früher oder später die graue Brille. Wenn man die drauf hat, sieht man eben die negativen oder ungeliebten Seiten des Andern.

Jeder muss da durch, es ist nur eine Frage der Zeit. Das kommt irgendwann einfach. Das ist auch ein Teil des Partners, den man nicht ignorieren muss.

Die positiven Eigenschaften sind auch noch da. Will ich jetzt weiter diese Seite sehen, oder nicht? Je nachdem, wird eine Beziehung bestehen bleiben, sich festigen, oder mühsam, unbefriedigend bis stressig werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was auch immer zwischen euch nun besteht es scheint als hättet ihr eine feste Bindung zueinander und könnt gemeinsam über alles reden. Ist das nicht das wichtigste? Gebt der Zeit eine Chance vielleicht entwickelt sich mehr zwischen euch beiden oder auch nicht. Aber es wäre Schade wenn eure Freundschaft (die ihr defenitif habt) durch das ewige Wechselspielchen in die Brüche gehen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?