Liebe oder nicht, Nach 6 Monaten kein Funke aber glücklich zusammen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Voraussetzungen machen für mich wenig Sinn. Zu sagen, dass man sich verliebt hat weil man denkt, es sei die erwartete Reaktion. Das sie eine emotionale Bindung herstellt und erst hinterher mit relevanten Details aus ihrem Leben rausrückt (Kind), du sie nur deswegen nicht verletzen willst weil sie vorher schlechte Beziehungserfahrungen gemacht hat. Das ist doch keine Basis für eine Partnerschaft, da werden nur noch Kompromisse geschlossen für eine Partnerin die nicht in dein Leben passt. So wie du schreibst, denke ich auch, dass dir das auch selbst bewusst ist. Von 5 Monaten Beziehung, 6 Monate Dauerstreit zu haben da fällt mir echt nichts mehr ein. Im Grunde musst du dir selbst überlegen was dich an der Frau hält. Vielleicht kannst du auch nur nicht alleine sein und klammerst dich deswegen lieber an eine desolate Beziehung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kenne deine erwartungshaltung nicht und auch nicht deine pläne aber nach 5 monten lernt man sich halt immer besser kennen, du must ihr halt auch sagen das du sie liebt mehr als eine Kumpeline und eine Partnerschaft anstrebst.. Das dauert alles seine zeit. 

Auch Ihr das gefühl geben du suchst deine Familie und nicht nur Kind die Mama gehört auch dazu !

Seinen Partner kennt man am besten nach 1 jahr wenn so langsam die rosa brille  fällt und die liebe (etwas) abkühlt zumindest was es bei uns so gewesen. Aber wir lieben und nach 8 jahren immer noch :)

Ihr wohnt auch zusammen ? probiert mal einen gemeinsamen Urlaub das tut gut.. Ich verstehe deine freundin wenn man 2 x verlassen wurde hat man noch alte Wunden. Und hör auf sie mit deiner ex zu vergleichen das gut nicht gut.

Streiten gehört dazu je nach Temperament und Charakter fliegen bei uns auch die fetzen aber nach ein paar stunden ist alles wieder ok.. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Edit: ich sollte noch erwähnen, dass ich davor eine Freundin hatte bei der ich mir sicher war dass ich sie nicht geliebt habe, es kam einfach gefühlstechnisch nichts. Wir waren eher Freunde 6 Monate lang als ein paar. Und etwa einem Monat bevor ich meine jetzige Freundin kennengelernt habe, war ich mit einem anderen Mädchen 1 Jahr lang sehr gut befreundet. Wir haben fast 95% selbe Interessen gehabt und ich war sowas von verliebt in sie, ich habe keine Sekunde gebraucht um zu erkennen dass ich in sie verliebt war. Ich musste es mir versuchen auszureden, weil sie einen Freund hatte und wir habe die Freundschaft wegen einem starken Konflikt beendet. Wie gesagt, einen Monat später habe ich meine jetzige Freundin kennengelernt aber auch jetzt noch vergleiche ich sie mit meiner anderen ex beten Freundin in die ich verlobt war und kann einfach nicht sagen dass ich das selbe empfinde. Es geht einfach nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe das etwas anders als die anderen. Wenn ihr euch in der kennenlernphase schon mehr streitet als alles andere, dann kann das erfahrungsgemäß (beste Freundin und ihr ex=gleiches Thema) nicht besser werden

Du musst für dich wissen was du willst und was gut für dich ist. Meine damalige beste Freundin wurde auch betrogen, irgendwann begann sie ihren neuen Freund nur noch zu kontrollieren. Das ging so weit, dass er nicht ohne eine Affäre unterstellt bekommen zu haben, vor die Tür gehen konnte. Folglich gab es nur Streit. Er hat es auch immer weiter versucht mit dem Wissen,dass es nichts bringt. Irgendwann ist man in dem Teufelskreis der Gewöhnung, dann zieht man eine Trennung immer weiter raus. Ich habe mit ihr mal darüber gesprochen und sie sagte,dass sie nich anders könne,da sie keinem vertrauen kann.

Du selbst musst wissen ob du den Streit wirklich willst, glücklich macht das jedenfalls nicht. Und auf Dauer entfernt es dich von ihr noch mehr als dass du dich ihr näher bringst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und ich freue mich jedesmal wenn wir uns treffen, ich möchte jede Sekunde mit ihr und dem Kind verbringen.

Genieße das einfach.Du machst dir zu viele Gedanken. Man braucht einen Menschen nicht aus ganzen Herzen lieben, sondern einfach nur lieben! Die Liebe heilt alles, auch wenn sie noch nicht so überwältigend ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hat sie denn darauf geantwortet als du ihr von deinen Gefühlen erzählt hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chester1221
11.05.2016, 07:56

Unglaublich traurig. Das wusste ich, aber mir blieb keine andere Wahl als es ihr zu sagen. Wenn. Ich sage dass ich sie liebe und es ernst meine und erkläre warum ich mir unsicher war dann wird sie zu mir halten, auch wenn das schwer heilbare Wunden hinterlässt. Leider kann ich aber nicht beantworten ob ich sie wirklich liebe, wenns denn so wäre müsste ich das nicht sofort wissen und nicht so lange zögern, bzw allein schon der Fakt dass ich nicht sicher bin gibt mir sehr stark zu denken

0

Das ist Freundschaft, aber keine Liebe. Liebe fühlt sich anders an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von experience123
11.05.2016, 07:53

So sehe ich das auch, wobei ich denke,dass man in einer Freundschaft nicht mal so häufig streitet

1

Was möchtest Du wissen?