Liebe oder bloße Lüge?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du lebst jetzt seit eineinhalb Jahren mit Deiner Lebensgefährtin zusammen und ihr kennt und liebt Euch und ihr solltet Euch eine Chance geben. 

Das Gefühl, als Mann auf Männer zu stehen kann in Deinem Fall auch eine vorübergehende Phase sein, in der Du etwas für Dich persönliches verarbeiten musst. Verurteile Dich dafür nicht, denn es scheint ein Verarbeitungsprozess und ein Selbstfindungsprozess zu sein. Du kannst es aber nach einer Zeit der Akzeptanz (deren Dauer Du Dir offen lassen könntest) wieder los lassen, wenn dieses Gefühl schwul zu sein, abebbt und Du zu Dir selbst gefunden hast.

Zudem oben genannten wäre es gut, wenn Du für Dich in irgendeiner Form feststellen könntest, woher Deine Depression kommt. Was ihr vorangegangen ist und dort an diesem Punkt für Dich ansetzen! Ich würde es auf jeden Fall aufarbeiten, bzw. sogar therapieren, damit Du für Dich selbst ein Gefühl bekommst, wer Du bist, was Du willst und wo Du für Dich hinmöchtest.

Vorher wäre es unklug, eine so große und folgenschwere/s Entscheidung/Urteil zu fällen, das Dir später vielleicht sehr Leid tun könnte.

Deine Lebensgefährtin könnte Dich in vielem unterstützen, wenn ihr Euch vertraut.

Liebe vermag so viel.

Lieben Gruß 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gast9
05.11.2015, 00:34

Ich vertraue ungelogen keinem Menschen mehr als meine Freundin, sie weiß alles und hilft mir selbstlos und unterstützt mich bei allem. Ich habe ein wohles Gefühl bei ihr und tief in mir habe ich noch das Ziel eine glückliche Beziehung mit ihr zu führen, das weiß und spüre ich jedes mal. In therapeutischer Behandlung bin ich auch schon, sogar in klinischer Behandlung, muss in naher Zukunft 7 Wochen dort verbleiben.

1

Was möchtest Du wissen?