Liebe Mütter...

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

auf jeden Fall würde ich jeden Berufswunsch meiner Kinder unterstützen. Warum dann nicht Bundeswehr. Hätte ich selbst in jungen Jahren auch gemacht. Aber da konnte man ja noch nicht als Frau.

Ich hoffe doch, Väter dürfen auch antworten.

Zu aller erst: Ich habe 4 Jahre gedient und war auch im Ausland, im ersten NATO-Einsatz der Bundeswehr im ehemaligen Jugoslawien. Und ja, es sind auch damals auch Soldaten ums Leben gekommen.

In der Bndewehr gibt so vielschichtige Berufsfelder, wie sie Dir ein anderes "Unternehmen" nur schwer bieten kann. Du kannst Dich Medizinisch (San-Dienst) ausbilden lassen, in der IT (u. a. Fernmelder), Polizeiaufgaben (Feldjäger), usw. Du kannst, gewisse schulische Voraussetzungen (Abitur, Mittlere Reife) sind erfüllt, Karriere machen. Du kannst Studieren beim Bund und vieles mehr.

Und ja, es kann passieren, dass Du als Soldat auf Zeit oder Berufssoldat in einen Auslandseinsatz musst. Dort kann es, wie aktuell bei den Kameraden in Afgahnistan, auch sehr gefährlich werden. Nur, ist der Strassenverkehr nicht auch gefährlich? Die Soldaten, die in Afgahnistan in, mitunter auch tödliche, Kampfhandlungen verwickelt sind, sind in der Regel Angehörige der Kampftruppen - (Gebirgs-/Fallschirm)Jäger, Panzergrenadiere etc. Soldaten dieser Truppengattungen werden für den Kampf ausgebildet. Da allerdings die Kampftruppen bis Ende 2014 aus Afgahnistan abgezogen werden sollen, ist die gefahr in diesen Einsatz zu müssen, gebannt. Es weiß zwar niemand, wie die Welt in 5-6 Jahren aussieht, nur wird sich Deutschland, wie aktuell am Fall Mali zu sehen ist, nicht mehr soch schnell in solche "Abenteuer" wie Afgahnistan hin ziehen lassen.

Du würdest von mir jede Unterstützung für einen Dienst bei der Bundeswehr erhalten. Und ja, ich würde mir Sorgen machen. Die mache ich mir allerdings auch beim Gedanken, mein Sohn (ähnliches Alter wie Du jetzt) könnte in 4-5 Jahren auf einem Motorrad sitzen...

Warum denn nicht? Es muss ja nicht unbedingt ein Beruf sein, bei dem Du an Kriegsschauplätzen eingesetzt wirst. Es gibt ja auch beim Bund Berufe, bei denen Du eben in einer Kaserne arbeitest. Solltest Du allerdings in Betracht ziehen, dann wäre ich als Mutter dagegen.

Ich hoffe auch Väter dürfen Antworten.

Es ist für mich unverständlich, ich würde jedes meiner Kinder in ihrem Berufswunsch unterstützen. Grade die Bundeswehr gibt einem einen Sicheren Job und eine Vernüftige Zukunftplanung. Du kannst Studieren und wirst wirklich Gut ausgebildet.

Kann es sein das deine Mo einfach nur Angst hat, das du im Zinksarg zurück kommst? Weil das sind sachen die du nur mit dir selber zu klären hast, also wenn es so sein soll, dann ist es so

Akropolis2223 25.10.2012, 13:34

ja genau da vor hat meine Mum angst...

0

Bevor mein Kind gar nichts macht und nur zu Hause rumhängt, würde ich es auch damit unterstützen. Aber Sorgen machen würde ich mir auch.

Natürlich würde ich mir Sorgen machen aber so sind wir Mütter eben. Trotz allem lege ich meinem Kind dann keine Steine in den Weg und versuche ihn so gut zu Unterstützen wie es mir möglich ist.

Vater: Ich würde meine Kinder immer bei ihren Wünschen und Berufsvorstellungen unterstützen, ausser als Piercer oder Prostituierte ;-)

ich würde sie zuerst fragen, warum sie andere menschen töten, foltern und quälen wollen. ob es das ist was sie aus ihrem bisherigen leben mitgenommen haben. unterstützen würde ich keinen der drei dabei zum mörder zu werden. warum willst du in einen verein der sein eigenen mitglieder quält bis zum tode. warum willst du helfen andere länder zu überfallen und zu töten. deutsche soldaten haben in den letzten jahrzehnten unzählige gräul verursacht. so viele unschuldige menschen getötet und gefoltert.

Ammerguer 25.10.2012, 13:58

Ich war 4 Jahre bei der Bundeswehr. Ich war 4 Monate im Auslandseinsatz - Bin ich jetzt ein Mörder?

Deutsche Soldaten haben vor über 60 Jahren unermessliches Leid über die Welt gebracht. In den letzten Jahrzehnten aber auch viel Gutes getan: IFOR, SFOR, KFOR, ATALANTA, Hochwasserhilfe 1999, 2001, Elbehochwasser....Soll ich an dieser Stelle weiter aufzählen?

Aber nein, der Spruch "Soldaten sind Mörder" ist ja viel einfacher dumm und polemisch daher zu labern, als die guten Seiten eines Soldaten sehen zu wollen.

Schande über Sie!

0

Jede Mutter sollte ihr Kind bei den Berufswünschen unterstützen. Ich habe meinen Kindern nie Steine in den Weg gelegt. Ich Wünsche dir viel Glück bei deinem Berufswunsch.

Ich würde mir große Sorgen machen, aber natürlich diesem Wunsch nicht widersprechen.

Was ist denn der Beruf bei der Bundeswehr?Da gibt es so viele verschiedene!

Ich würde mir sehr Sorgen machen! Würde ihm aber keine Steine in den Weg legen.

Was möchtest Du wissen?