Liebe Leute, was genau sind haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen, die in der Hauslastenabrechnung gesondert aufgeführt werden müssen??

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das sind Dienstleistungen, die du als Privatperson bei Dienstleistern in Auftrag gegeben hast, die normalerweise von Mitgliedern deines Haushalts ausgeführt werden.

Zum Beispiel ein Hausmeisterservice der dir den Rasen mäht.

Zu beachten: natürlich angemeldet (sprich keine Schwarzarbeit) und keine Barzahlung. Pro Jahr kann man so bis zu 20.000 Euro geltend machen. Angerechnet werden 20 Prozent, d.h. im maximalfall 4.000 Euro weniger Steuerlast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind z.B. Kaminkehrergebühren, Thermenwartung an einer Gasheizung und noch andere. Die müssen aber in der Betriebskostenabrechnung aufgeführt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

§ 35 a; EstG gibt darüber eine Auskunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?