Liebe Freund nicht mehr? :(

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich stimme grundsätzlich den anderen hier zu, wobei ich anmerken möchte, daß das Kribbeln der Anfangsphase ohnehin irgendwann verschwindet. Das ist völlig normal. Entscheidend ist nur, ob daraus etwas folgt, ob es eine Weiterentwicklung Deiner Gefühle gibt. Das Kribbeln ist das Verliebtsein, die sich später in eine echte Liebe weiterentwickeln kann. Bist Du Dir wirklich sicher, daß Du ihn nicht mehr liebst? Wie fühlst Du Dich in seiner Gegenwart?

Sollte Du Dir sicher sein, daß Du tatsächlich in ihm nur noch einen guten Freund siehst, solltest Du offen zu ihm sein und ihm keinesfalls etwas vormachen. Das hätte er nicht verdient und Du würdest Dir selbst auch keinen Gefallen tun.

Ich würde ihm einfach sagen wie es ist und das es dir Leid tut...Ich würde ihn aber darum bitten des ihr weiterhin Freunde bleibt und du ihn als Freund nicht verlieren möchtest.

Wenn schon nach nur 5 Monaten die "Magie" weg ist, dann ist er - leider Gottes - nicht der Richtige und das musst du dann ihm leider auch früher oder später mitteilen. Wenn du dich eher als gute Freundin für ihn fühlst, dann solltest du ihm keine Liebe "vorspielen". Ich denke nicht, dass er das verdient hat.

Wie alt bist du? Wenn ich fragen darf? Weil im jugendlichen Alter kommt sowas ja öfter mal vor.. Man findet ja selten im jungen Alter schon den Mann, den man später heiratet, usw.

Rede evtl. mit ihm allgemein darüber. Dass es nicht mehr so ist, wie vorher. Ob sich für ihn auch etwas verändert hat. Ob du dich verändert hast, usw.

Ich entnehme aus deiner Beschreibung, dass du ihn nie wirklich geliebt hast. Du bist trotzdem mit ihm zusammen und lügst ihn somit an. Und deine Liebe für ihn kannst du nicht "erzwingen"! Sei ehrlich zu ihm und sprich über deine (nicht vorhandenen) Gefühle!

Liebe kannst du nicht erzwingen. Ich würde ihm sagen, dass du nichts mehr für ihn empfindest und dann erstmal abstand von ihm halten und schauen was passiert.

Was möchtest Du wissen?