Liebe Fahrraddiebe, wie schafft ihr das immer wieder?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

abgesehen davon, dass du dir einen Stellplatz suchst, der "bewacht" ist sehe ich keine großen chancen. moderne fahhraddiebe sind echt gut ausgerüstet. teleskopbolzenschneider, Eisspray, Sputnick, Lockpick, teilweise sogar akku-flex...

lg, anna

Eisspray ist eine Mär, Akkuflex viel zu laut und auffällig.

0
@user353737

da wäre ich mir nicht so sicher. das mit dem vereisen habe ich noch nicht direkt live gesehen, wohl aber die resultate. allerdings ist es schon so, dass 1.) nicht unbedingt eine kleine dose reicht und 2. nicht gerade der schlag mit dem 100 gramm hämmerchen genügt. da muss schon schwerer ran geklotzt werden...

und was die akkuflex betrifft. ich habe schon selbst ein rad geklaut. allerdings nicht mit der Akkuflex, sondern mit der bügelsäge. und das in der voll belebten fussgängerzone von Siegen. es hat nur einer was gesagt. und den habe ich mit "das ist mein rad, ich hab den schlüssel verloren" abgespeist.

gut es war wirklich so, aber dass er das geglaubt und nicht die pozilei gerufen hat, das gibt mir doch zu denken...

lg, anna

0
@Peppie85

Ich habe auch schon Schlösser ohne Schlüssel geöffnet und abgeschlossene Fahrräder durch die Fußgängerzone getragen. Ernsthaft eingeschritten ist niemand. Du hattest jedoch kein Risiko, vom Eigentümer erwischt zu werden. Der "echte" Dieb hingegen schon. Und der scheut das Risiko und will sich deshalb weder laut verhalten, noch sich lange mit dem Schloss beschäftigen. Es muss leise und schnell gehen.

0

Naja.. mach es den Dieben halt so schwer wie möglich. Dickes Bügelschloss. Fahrrad immer irgendwo dran anschließen (mit dem Rahmen, nicht am Reifen). Ich habe ein ziemlich teures Fahrrad. Dazu ein altes massives Bügelschloß. Hier in Hamburg gibt es an vielen Stellen diese großen Bügel an die man das Rad anlehnen und dann anschließen kann. Ich schließ es immer am Rahmen an. Am Schloß sieht man ziemlcih viele Spuren von Bolzenschneidern. Aber mehr als Kratzer und Rissen in den Mantel vom Schloß hat bisher keiner geschafft.

Stell es wo anders ab, möglichst irgendwo, wenn es geht, wo jemand netter Weis ein Auge drauf haben kann. Musst halt mal fragen, in einem Laden z.B. oder so... Sonst Fahrrad vielleicht mit einem Chip versehen lassen, Fahrgestellnummer aufschreiben. Es ist gemein, wer so was immer wieder macht. Du könntest höchstens noch jedesmal zusätzlich Dein Vorderrad mitnehmen, aber naja...?!

Kauf dir ein besseres Schloss und Stell es an einem öffentlichen Platz auf wo viele leute sind denn dann kann niemand so schnell und unauffällig das schloss knacken

Der beste Schutz: hol dir ein Fahrrad, das oll aussieht.

Ich habe mein Fahrrad in einer nach Rost aussehenden Farbe angestrichen und an einigen Stellen Klebeband raufgepappt. Wurde mir in 7 Jahren nie geklaut (und das in Berlin), obwohl ich es meist nur mit einem billigen Kombinationsschloß sichere.

Hm, habe für mein geliebtes Rad extra ein Superschloss von Abus gekauft, nennt sich CityChain und wurde schonmal erfolglos dran rumgemacht..Nachteil ist das es mehrere Kilo wiegt...

Vielleicht kannst du es ja im Treppenhus, anschließen, so mach ich das :)

ein sicheres schloss

Wenns eins ist das teuer aussieht hilft da auch ein schloss nichts!:D

0
@AntonB900

ich hab mir ach schon überlegt einfach ein teuer aussehendes schloss zu kaufen... psychologische kriegsführung und so :)

0

Ins Zimmer nehmen

Was möchtest Du wissen?