Liebe- Partnerschaft! Warum tut man sich bewusst gegenseitig weh?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

guten abend

es ist so, das viele mensnchen ihren ehemals geliebten partner später hassen. das geht manchmal schon während der beziehung los und steigert sich zum ende immer weiter. nachdem ende einer beziehung hört das dann entweder früher oder später auf, oder wird immer schlimmer, immer böser.

böse zungen behaupten sogar, das man nur die menschen abgrundtief hassen kann, die man vorher geliebt hat und denen man vertraut hat.

das ist in einem gewissen rahmen völlig normal. man liebt jemanden, vertraut jemanden tiefste, persönliche gefühle an. geht so eine beziehung kaputt oder nähert sich unaufhaltsam dem ende kommen die merkwürdigsten charackterlichen abgründe zum vorschein.

oft ist einer noch verliebt, der andere nicht. oder einer hat den anderen betrogen und verletzt. dann kommt so eine art opfer-täter rollenverteilung. einer will den anderen kaputt machen. manchmal tun sich beide gegenseitig weh. also es gibt da viele geschichten, viele enden sogar vor gericht. weil sie das halbwegs normale mass an streit deutlich überschreiten.

da kann man im vorfeld wenig gegen machen. weil man es eben nicht weiss, was später mal sein wird.

man sollte aber auch in der grössten liebe immer etwas vorsichttig sein. ganz beliebt sind ja z.b nacktbilder. da sollte man sich schon in der beziehung fragen, warum der andere das will. immer darauf achten, das man bestimmte dinge auch selber möchte und nicht nur tut, um dem anderen seinen willen zu geben.

das ist ja das geheimnis der partnerschaft. das eben beide zusammen etwas wollen und nicht einer dem anderen seinen willen aufzwängt.

tschüss burki

Das sind die Menschen halt so ist das Leben aber streit gehört zur beziehung dazu da fängt der eine an und der andere sucht was um ihn heimzuzahlen aber das muss nicht so sein wichtig ist es Vertrauen zu entwickeln und wenn es mal streit gibt erstmal zeit sich zulassen und darüber reden am besten auch vor einer beziehung 3 oder 4 regel aufstellen das der patner auch weiss wo die grenze bei dir ist und genau andersrum dazukommt noch immer den jehnigen ausreden lassen und sich dann mal rantasten warum es so gelaufen ist eine beziehung hat immer auch gute seiten aber auch seiten die etwas hart sind aber das wichtigste ist das man jemand hat

Das ist leider an ganz typisches aber auch sehr menschliches verhalten,welches,wie du ja schon schreibst in gaaaaz vielen Partnerschaften Einzug erhält...ich würde,wenn so etwas passiert-das heißt es passiert mir ja,STOP sagen und schnell darauf aufmerksam machen,das der Partner im begriff ist mich arg zu verletzten..irgend wann sollten dann die Grenzen gesteckt sein..es gehört aber auch schon dazu etwas ertragen zu können..wir leben ja nicht im rosa Wölkchenland...manchmal kann dein gegenüber nicht anders als dir etwas aufs Butterbrot zu schmieren...so ist das Leben..da sollte man keine Angst vorhaben..übrigens..auch Partnerschaften brauchen geheimnisse..man muß doch nicht alles erzählen..

Kein Sex in der Partnerschaft seit der Zeugung?

Bei einigen Befreundeten Paaren hat sich gezeigt, dass ihr reges Sexualleben seit der Zeugung des jüngsten (oder einzigen) Kindes ganz oder fast eingestellt wurde. Mir berichten die verzweifelten Männer davon, dass die Ehefrau erst fadenscheinige Gründe angibt, oder schlichtweg von ´keiner Lust mehr´ spricht. Von Frauenseite höre ich, früher wäre es wundervoller Sex gewesen, jetzt sei aber etwas anders. Von einer Frau erfuhr ich, sie möge ihren Mann nach wie vor, interessiere sich aber sexuell eher für andere Männer. Die Außenwirkung aller genannten Paare ist harmonisch bis unspektakulär. In allen Fällen geht der Entschluss von der Frauenseite aus. In den meisten Fällen möchten die Frauen nicht darüber sprechen. Was ist die Ursache? Liebe verheiratete Frauen mit Kind und keiner Lust mehr auf Sex – was fühlt ihr oder was wünscht ihr Euch? Da ich selbst auf der Suche nach einer langfristig erfüllten Partnerschaft bin, möchte ich vorbeugende Maßnahmen finden.

...zur Frage

Definition Vertrauensbruch?

Guten Tag!

Im Moment stecke ich in einer großen Krise mit meiner Partnerin. Wir sind beide Mitte 30, und seit nun 2 Jahren ein Paar.

Nun ist es so, dass meine Partnerin mir vorwirft, dass ich mehrmal ihr vertrauen missbraucht hätte.

Mir war und ist nach wie vor nicht klar, wie genau sie das meint, und das Problem ist, dass sie es auch nicht genau benennt.

Ich bin nicht fremd gegangen und nicht, bevor ihr das meint. Ich liebe meine Partnerin sehr. Wäre das nicht so, würde ich ja hier auch nicht schreiben.

Ich denke, es hat was damit zu tun, dass ich als ihr engster Vertrauter viel von ihr erzählt bekommen habe, wie sie sich in Streit und Auseinandersetzungssituationen mit Verwandten oder Ex-Partnern gefühlt und verhalten hat.

Nun habe ich während wir streiteten ihr (sachlich) gesagt, dass sie sich so verhält, wie sie es bei anderen kritisiert und ablehnt, und worüber sie sich dann (vor mir) aufgeregt hat. Könnt ihr mir soweit folgen.

Ist das aber ein Vertrauensbruch? Sie meint, ich würde das, was sie mir anvertraut hat, gegen sie verwenden. Für mich war das jedoch eher sachlich gemeint, nach dem Motto "kritisiere du nicht etwas, was du genau so tust".

Nun hat sie mich auf sämtlichen Kommunikationsmitteln blockiert - siehe dazu meine Frage von gestern Abend.

Nun ist es aber so wie es ist, und nun kommt meine eigentliche Frage: Nach ihrem Verständnis habe ich mit meiner Kritik ihr Vetrauen missbraucht. Wie kann ich das nun wieder gerade biegen? Denn es war ja nie mir bewusst und auch nicht meine Absicht, ihr Vetrauen zu missbrauchen.

Und: würdet ihr ein solches Verhalten eigentlich auch als Vetrauensbruch bezeichnen? Ich frage nur, um meine eigene Definiton von Vetrauen zu hinterfragen.

Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Partner lügt über treffen?

Mein Freund (18) lügt mich an in der Hinsicht das er sich mit weiblichen Freundinnen trifft weil er denkt ich wäre dann eifersüchtig aber es macht mir eher sorgen wenn er es mir verheimlicht (obwohl ich es dann später eh trotzdem irgendwie erfahre) und jedes Mal wenn er jetzt abends sagt "ich mach was mit Freunden (er meint mit seinen männlichen) dann denke ich mir auch nur so ja klar warum würdest du mir jetzt die Wahrheit sagen wenn du davor schon gelogen hast und warum sagst du mir nicht einfach die Wahrheit?? Auch schreibt er heimlich mit Mädchen usw. und ich finde das heimliche eher schlimm. Was soll ich machen die Beziehung ist total von nicht-vertrauen bestimmt weil er (seiner Meinung nach für's gute) lügt. Er meint es würde unsere Beziehung eh nicht beeinflussen mit wem er sich trifft und mit wem er was schreibt (auch herzen etc. aber ist eine andere Geschichte), ich weiß das er das alles macht, er "verheimlicht" es trotzdem weiterhin und weiß nicht was er macht. Er meint wenn sonst alles gut in der Beziehung ist kann es mir egal sein. Soll ich das so hin nehmen? Eine Sonnenschein Beziehung mit Geheimnissen und lügen die ja angeblich nicht schlecht sein sollen

...zur Frage

Was haltet ihr von Snapchat in der Partnerschaft?

Hallo. Ich sehe soziale Medien in Beziehungen generell kritisch, da man viele Kontakte pflegen kann. Auch Kontakte, die für die Beziehung nicht gerade positiv sind. Oder wenn der Partner in Snapchatgruppen ist, in denen auch zb. die "verflossene Liebe" ist. Gibt es hier Paare, die mir was davon erzählen können? Vertraut ihr einander, wenn jeder mit dem anderen Geschlecht snapt? Oder nutzt ihr diese App nicht mehr? Oder gibt es Paare, die in Zukunft sogar auf Snapchat verzichten wollen? Würde mich interessieren, wie ihr das seht :-) danke schon mal! (Sorry für die vielen Fragen)

...zur Frage

Welche Tätigkeiten oder Hobbys kann man dadurch sich von einer fehlender Liebe/Partnerschaft ablenken?

...zur Frage

Wie kann man die Frau zurückholen die man liebt?

Vor 1 Monat hat meine Ex Freundin mit mir Schluss gemacht. Sie möchte keinen Kontakt mehr haben (egal wie) und Ihre Gefühle mir gegenüber scheinen fast erloschen. Grund für die Trennung Ihrer Seits waren Mißverständnisse und Fehler meiner Seits und Ihrer Seits die sie aber nicht einsieht. Sie sieht überhaupt nicht (egoistischer Weise) Ihre Fehler. Nun hatte ich vor einigen Tagen Ihr die Fehler zugegeben, aber die Frau gibt Ihre überhaupt nicht zu, keine Einsicht auch während der Beziehung nicht, deswegen ist die Beziehung auseinander geraten. Ich liebe die Frau immer noch, ich bin bereit schon einige Sachen dafür zu tun, dass habe ich Ihr gesagt, Sie sagte "ich glaube Dir das nicht" obwohl ich fest entschlossen bin und schon Schritte erreicht habe. Ich habe Sie oft kritisiert, welches ich in Zukunft nicht mehr machen würde, ich würde Sie mehr behilflich sein und mit meiner Kraft unterstützen. Nun komme ich aber an Sie nicht ran. Sehen will Sie mich auch nicht. Was für Möglichkeiten liegen drin, mit Ihr wieder Vertrauen aufzubauen? Problem Sie wird abhängig beqautscht von Ihrer Familie damit holt sie sich die Bestätigung und übersieht dabei Ihre Fehler die zur Beendigung beigetragen haben. Anscheinend erzählt die Frau übertriebende Sachen um das Ende fett zu unterstreichen. Sie nabelt sich ab in dem Sie mit anderen Menschen die Sachen bespricht. Woran kann man feststellen ob Sie noch einen liebt und die Gefühle noch nicht ganz weg sind? Wie kann ich die Frau zurückholen oder es versuchen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?