Lichtkeimer schimmeln, was tun?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Schnurpsel,

Schimmel bei Keimlingen bzw. Samen hat man häufig, wenn zu viel gegossen wird und die Erde in dem die Keimlinge sitzen zu feucht werden. Das liegt häufig an der Erde, die entweder zu dicht, zu alt oder qualitativ nicht besonders hochwertig ist. Dann kommt es dazu, dass das Wasser übermäßig in der Erde gespeichert wird und das Wasser damit nicht geleitet wird.

Abhilfe kannst Du schaffen, wenn Du spezielle Anzuchterden oder Anzuchtsubstrate verwendest. Dierekt für die Keimung nutze ich beispielsweise eine Mischung aus Vermiculit und Perlit. Beides sind vollkommen mineralische Substrate ohne Nährstoffe. Die brauchen die Sämlinge anfangs nicht, da sie die Nährstoffe aus dem Vorrat im Samen beziehen. Der Vorteil solcher Substrate ist, dass es eine gute Drainage hat und eine gute Durchlüftung hat.

wahscheinlich war die Erde zu feucht oder das Wetter zu schlecht ;-) Ich hatte Anzuchterde verwendet. Danke für alle Antworten!

0

Sonnenlicht ist der Feind der Schimmelbildung!

Da ist wahrsch. die Erde schuld nicht der Samen. Im Zweifel ist abgestandene Erde aus deinem Garten immer noch besser als schlechte Baummarkterde - die dann schimmelt.

Für den Samen war das zu feucht.

Was möchtest Du wissen?