Lichtgeschwindigkeit und noch schneller?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Sehr interessante Frage. Objektiv betrachtet würde ich ausschließen dass eine Sache ausser Licht jemals die Lichtgeschwindigkeit erreicht, da dazu eine unendlich große Menge Energie benötigt würde. Angenommen es ginge Trotzdem, oder ein Objekt würde sich mit halber Lichtgeschwindigkeit auf einem Objekt bewegen welches sich mit etwas mehr als halber Lichtgeschwindigkeit bewegt, würde aber der selbe Effekt auftreten. Dass der Mensch dadurch eine Zeitreise machen würde, wage ich jetzt mal zu bezweifeln. Mir fällt da das Beispiel mit den Tischtennispielern im Zug ein, die sich auf ihren Standpunkt bezogen, ja nicht vom Fleck bewegen. Sehr kompliziert die Sache. Die richtigen Ansprechpartner währen hier wohl Steven Hawking oder Albert Einstein (wenn das ginge). Aber schön zu wissen, dass hier zu später Stunde nicht nur Deppen rumschwirren.

Danke, das Kompliment gebe ich gerne zurück! Das mit Einstein wäre nach dem Schritt nach vorne ja vielleicht möglich ;-)

0
@bsecom

Vielleicht schon, halte ich aber eher für sehr unwahrscheinlich :-)

0

Eine Frage an RedFerret: Wenn das All etwa 13,7 Milliarden Jahre alt ist, die entferntesten Objekte 13,7 Milliarden Lichtjahre entfernt sind und am Anfang alles auf einen Punkt konzentriert gewesen war, ergibt das nicht eine Expansionsgeschwindigkeit so schnell wie das Licht? Welche nötige Energiemenge ergibt das? Oder habe ich da etwas übersehen?

0
@gerechttigkeit

Ich glaube um diese Frage zu beantworten haben wir zu wenige fixe Faktoren. Woher wollen wir wissen ob das Universum wirklich 13 Mrd. Jahre alt ist? Spekulation! Vor ein paar hundert Jahren war die Erde noch flach, jaja...

Ist der entfernteste Punkt wirklich 13 Mrd. Lichtjahre entfernt? Wenn ja, was ist hinter diesem Punkt? Nichts? Was ist Nichts und wo kommt es her?

War am Anfang alles auf einen Punkt konzentriert? Gab es davor vll schon ein Universum wie dieses welches Implodiert ist und so die Energiemenge freigesetzt hat die zur Entstehung unseres jetztigen Universums nötig war? Wenn ja, was war davor, wenn nein, wo kam dieser komische Punkt her?

Das ist als versuche man eine Variable mit 10 Bekannten und > 999999 Unbekannten zu lösen. Man kann leider nur spekulieren... oder vielleicht auch zum Glück

0
@gerechttigkeit

Die Frage wäre, welche Masse hat das Universum in seinem sich ausdehnenden Randbereich? Nimmt die Masse von ausen nach innen vielleicht von unendlich klein bis zu einem Wert X zu?

0
@bsecom

Nicht der Randbereich des Universums dehnt sich aus, sondern das komplette Universum dehnt sich aus, auch wir mit unserer kleinen Erde bewegen uns gerade mit unserer kompletten kleinen Galaxie. Zu dem Masseverhältnis von innerem und äusserem Universum kann ich leider nichts sagen.

0

Wenn man davon ausgeht, dass es unendlich viel Energie bedarf um etwas massebehaftetes auf Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen (und das muss man ja schließlich auch, damit dieses die Lichtgeschwindigkeit beibehalten kann), würde als einzig brauchbare Option eine Geschwindigkeit geeignet sein, die nahe unter der Lichtgeschwindigkeit liegt, die aber dem Astronauten schon wie Überlichtgeschwindigkeit vorkommt in dem Sinne, dass ihm Distanzen kürzer erscheinen. Nehmen wir einmal an, dass dieses Raumschiff mit 99,9999999% der Lichtgeschwindigkeit unterwegs ist, dann würde diese Geschwindigkeit eine Differenz zur Lichtgeschwindigkeit von 0,299792458m/s. Wenn man bedenkt, dass allein schon 6km/h also praktisch Schrittgeschwindigkeit etwa 1.666...m/s beträgt, würde man annehmen, dass dieser sich mit Schrittgeschwindigkeit nach vorn bewegende Astronaut somit die Lichtgeschwindigkeit überholen würde. Dem ist aber nicht so.

Ebenso wie bei dieser Geschwindigkeit des Raumschiffes von 99,9999999% der Lichtgeschwindigkeit für den Astronauten die Distanz in Flugrichtung etwa 22360fach verkürzt erscheint, verstreicht die Zeit im Raumschiff auch 22360fach langsamer als für einen Beobachter auf der Erde. Also bleibt als Schlussfolgerung, dass man die Geschwindigkeit des Astronauten an Bord durch 22360 dividieren muss, wodurch dieser nicht einmal andeutungsweise die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen der Eigengeschwindigkeit des Raumschiffs und der Lichtgeschwindigkeit erreicht, und selbst wenn er diese vom Betrag her, sofern man das hochrechnet erreichen könnte, würde ihm die Lorentztransformation nur umso mehr einen Strich durch die Rechnung machen.

Bei einer so gewaltigen Längenkontraktion und Zeitdilatation käme diesem Astronauten die Reise beispielsweise bis nach Proxima Centauri wie eine Reise von etwa 1 Stunde 34 Minuten und 5,4 Sekunden, was diesem Astronauten vermutlich effektiv gesehen allein schon so erscheinen würde, als sei er mit einem Vielfachen der Lichtgeschwindigkeit unterwegs und allein die Warpskala in Star Trek hat selbst bei Warp 9 weniger als einen Zehntel dessen, wie diesem Astronauten die Geschwindigkeit vorkommen muss, wenn er sein Ziel erreicht hat und die Reisezeit an einer zuverlässigen Borduhr abliest.

Er kann nicht. Wenn wir ignorieren, dass Menschen und Raumschiffe normalerweise Masse haben, hat der Mensch im Raumschiff nämlich gar keine Zeit. Alles, was sich lichtschnell bewegt, kennt von sich aus gesehen keine Zeit. Ein Photon, welches sich ja mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, „erlebt“ seine Reise nicht. Es wird in dem Moment vernichtet, in dem es erzeugt wird, auch wenn es von außen gesehen Milliarden Jahre unterwegs war.

Nehmen wir an, wir hätten einen Mechanismus, der Materie masselos macht (und wieder massebehaftet, bei der Ankunft). Das Raumschiff fliegt nahe der Erde in einen solchen Mechanismus und zielt dabei auf Alpha Centauri, wo das Gegenstück steht, dass ihm wieder Masse verpasst. Vom Raumschiff (und vom Raumfahrer) aus gesehen passiert folgendes: Es fliegt in den Mechanismus und sofort auf der anderen Seite wieder raus. Die gesamte Strecke wurde ohne Zeitverlust zurückgelegt (von außen gesehen sind allerdings ca. 4 Jahre vergangen, Alpha Centauri ist ca. 4 Lichtjahre entfernt). Genauer gesagt hatte die Strecke von unserem wackeren Astronauten aus gesehen die Länge null. Der Raumfahrer hat also gar keine Möglichkeit, während des lichtschnellen Fluges im Raumschiff hin- und herzustratzen.

Relevante Lektüre:

  1. https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Zeitdilatation
  2. https://secure.wikimedia.org/wikipedia/de/wiki/Lorentzkontraktion

Das Wichtige ist hierbei der Faktor Wurzel(1 - v² / c²), der für v = c schlicht null wird.

Bei Lichtgeschwindigkeit ändern sich so viele Sachen. Fakt ist er könnte sich nicht in diese Richtung bewegen. Dies ist rein hypothetisch, denn mit der Geschwindigkeit erhöht sich auch deine Masse du würdest also von deinem eigenen Gewicht erdrückt.

es wäre dem menschen nicht möglich sich nach vorne zu bewegen, genau so, wie es ihm unmöglich wäre mit einem Menschen 1meter vor ihm zu kommunizieren, da kein Signal den weg relativ zum Raumschiff zurücklegen könnte.

Ist unmöglich. Teilchen oder Gegenstände die eine Masse besitzen, können nie die Lichtgeschwindigkeit erreichen. Das können nur Masse lose Teilchen wie Photonen. Menschen und Raumschiffe haben aber eine reale Masse. Somit ist es ausgeschlossen. Relativitätstheorie!!! Wenn es doch durch Geisterhand mal passieren würde, hätte man eh noch ganz andere Probleme. Man würde quasi zerquetscht und wenn das auch ausgeschlossen wäre, würde man auch nicht weiter als einige Meter kommen. Es würde schon ein Zusammenstoß mit einem kleinem Partikel im All genügen, und das Raumschiff wäre Geschichte. Wenn man mit so einer Geschwindigkeit mit einem Teilchen zusammenstoßen würde(was zwangsläufig passieren wird) wäre der Einschlag wie eine Explosion einer Atombombe. Es würde das Raumschiff zerfetzen. Selbst wenn das ausgeschlossen wäre, wäre so ein Raumschiff nicht steuerbar bei solcher Geschwindigkeit. Man hätte nicht mal genug Zeit um einem Asteroiden aus zu weichen. Alles in allem, unmöglich. Da müsste es schon richtig mit Zauberei zu gehen. Da man die Lichtgeschwindigkeit nicht erreichen kann, müsste man Tricks anwenden. Z.B. wenn man den Raum selbst dehnen könnte oder Exotische Materie zu Verfügung hätte. Also den Raum vor dem Schiff, krümmen und ihn abkürzen. Oder wenn es Wurmlöcher geben würde in dem man das Weltall abkürzen könnte. Aber das ist alles rein Theoretisch und praktisch nicht möglich.

Es sind ja schon sehr viele gute Antworten gegeben worden. Ich möchte hier aber noch einen formelmäßigen Ansatz hinzufügen:

  • Nur Teilchen die keine Masse haben (z.B. Photon, Gluon, Graviton) bewegen sich mit Lichtgeschwindigkeit (Formelbezeichung "c")

  • Für Teilchen oder Körper die eine Masse "m" besitzen (Elektron, Proton, Ansammlung von Teilchen z.B. Mensch etc.) gilt folgende Formel:

  • E (v) = m x c² / (wurzel ( 1- v²/c²)), hierbei ist

    • "E(v)" die Energie (Einheit [Joule]) welche aufzuwenden ist um ein Teilchen auf die Geschwindigkeit "v" (Einheit [m/s]) zu bringen,
    • "m" die Masse des Teilchens / Körpers (Einheit [kg]) und
    • "c" die Lichtgeschwindigkeit (im Vakuum c = 299.792.458 m/s).
  • Man erkennt aus dieser Formel, dass die aufzuwendende Energie für Geschwindigkeiten "v" nahe der Lichtgeschwindigkeit "c" gegen "Unendlich" geht (quasi "Wert geteilt durch 0").

  • Experimente in Teilchenbeschleunigeranlagen haben diese Formel (abgeleitet aus der Relativitätstheorie) mit hoher Genauigkeit bestätigt:

    • Die Geschwindigkeiten von Teilchen mit Masse in einer Teilchenbeschleunigeranlage ändern sich (nahe der Lichtgeschindigkeit) mit zunehmender Energiezufuhr kaum noch.

Hoffe diese Anwort trägt noch ein bischen zum Verständis dieser schwierigen Frage bei.

Gutes Gelingen!

LG.

Bisher gelten Einsteins Theorien.....

Somit wird die Masse bei Lichtgeschwindigkeit sehr hoch und der Mensch würde sterben....

Wenn ein Raumschiff wirklich Lichtgeschwindigkeit erreichen und überleben könnte bewegt er sich mit Lichtgeschwindigkeit und nicht mit Überlichtgeschwindigkeit!!!

Bisher wurde noch nicht der Beweis für Überlichtgeschwindigkeit erbracht. Viele Gesetze von Einstein konnten experimentell nachgewiesen werden.

Der vermeintliche Nachweis von Überlichtgeschwindigkeit konnte noch nicht erbracht werden....

ein Körper mit Masse kann sich niemals mit Lichtgeschwindigkeit bewegen! Schau dir die Formel an!

Photonen sind keine Menschen und in ihnen kann sich gar nichts bewegen. und würde deine unendlich schwere Taschenlampe mit Lichtgeschwindigkeit fliegen und nach vorn strahlen, würden die Strahlen drin bleiben, weil die Lampe ebenso schnell ist - wie ein Wettrennen zwischen Photon (Strahl) und Atom (Lampe)

Und der Raumfahrer könnte keinen Schritt nach vorn tun. Vielleicht würde er zu einem Mini-Neutronenstern zerquetscht werden und mit seinem Raumschiff ein Schwarzes Loch gründen. Alles nur Phantasie, da unmöglich.

Ein Punkt wäre die Lösung: Richtig ist, dass die Taschenlampe unendlich schwer wäre und damit ihre eigenen Gravitationskräfte unendlich groß sind. Da könnte wirklich kein Licht mehr abgestrahlt werden.

0

Selbstverständlich ist das möglich, er würde sich dann mit Überlichtgeschwindigkeit bewegen, was auch wieder nichts besonderes ist, da ich sogar mit dem Fahrrad Überlichtgeschwindigkeit erreiche, wenn ich das Bezugssystem entsprechend wähle. Sie müssen sich nur Ihren gesunden Menschenverstand bewahren und dürfen nicht alles glauben, was Ihnen in den Bildungseinrichtungen gleich welcher Art oder auch in den Medien erzählt wird.

Bei Lichtgeschwindigkeit gibt es weder Raumschiff noch Mensch !

Nichts ist schneller als Licht !

Das wage ich zu bezweifeln... Warum?

0
@bsecom

Weil sonst unser Gesamte Physik Falsch wäre ? Alles was wir über den Uhrknall usw wissen baut im Prinzip indirekt darauf auf, indirekt ! Guck dir ein paar Lesch Folgen an ich habe jetzt keinen Bock das alles zu erklären ich gehe jetzt schlafen !

0

doch! Die dummen Fragen auf gutefrage.net

0
@Mismid

jepp sorry da hast du Recht ! Oder um es mit EInstein zu sagen " Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

0

Er wäre dann tot!

Und nichts auf der Welt ist schneller als Licht!

Auf der Welt vielleicht nicht ;-) Schon das gesamte Universum erkundet?

0
@RedFerret

Ja sicher. Habe gerade am Freitag gemacht am Neptun ist am Schönsten.

0

Man kann Lichtgeschwindigkeit nicht erreichen, da endet das schon.

Photonen erreichen ja auch Lichtgeschwindigkeit - und was, wenn sie sich in sich noch bewegen?

0

Was möchtest Du wissen?