licht und pflanzen?

1 Antwort

Weil sie im Grunde den Stoffwechsel "in beide Richtungen" betreibt - einmal Zellatmung, wie wir, bei der Glucose und Sauerstoff zu Kohlenstoffdioxid und Wasser umgewandelt werden, und einmal "umgekehrt", in Form der Photosynthese, in der Kohlenstoffdioxid und Wasser in Glucose und Sauerstoff umgewandelt werden.

Die Photosynthese benötigt Licht, die Zellatmung hingegen läuft "immer".

Wenn nun zu wenig Licht auf die Blätter fällt, überwiegt die Zellatmung, die Pflanze verbraucht Glucose und Sauerstoff und erzeugt Kohlenstoffdioxid und Wasser.

Umgekehrt, tagsüber, wenn viel Licht auf die Blätter fällt, überwiegt die Photosynthese und die Pflanze verbraucht Kohlenstoffdioxid und Wasser und produziert Glucose und Sauerstoff.

habe noch eine frage

1

Was möchtest Du wissen?