Licht, Radio oder TV anlassen wenn der Hund alleine ist?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich lasse immer das Radio immer an, normale Lautstärke, wenn ich weg gehe.

Ich habe festgestellt, dass es die Hunde beruhigt, bzw. dadurch nicht so viele Aussengeräusche wahrgenommen werden. Ausserdem läuft bei mir oft das Radio, so dass es dann nicht so auffällt, wenn ich dann gar nicht da bin ;-))

Man muss Hunden keine Dauerbeschallung zumuten, der sie nicht entkommen können. Ich würde es auch nicht wollen und mute es auch keinem Menschen zu, Stundenlang am Stück von einem Radio beschallt zu werden.Lesen können Hunde nicht, nähen oder andere Tätigkeiten, bei denen man gutes Licht braucht können sie auch nicht. Wenn ein Hund nicht allein bleiben kann, liegt es sicherlich nicht daran, ob es hell oder dunkel ist, sondern am noch nicht abgeschlossenem Alleinbleibtraining.

mein Hund ist 13 Jahre und erst seit einigen Wochen fängt er an zu jaulen wenn er allein ist.Vorher war es nie ein Problem.

0
@mamo2402

dann würde ich recht das Radio anlassen, wenn er sich damit besser fühlt! meine hat auch hintergrundmusik, vergesse ich das mal, lauscht sie nur auf jedes geräusch aus dem treppenhaus und bellt auch - dauerbeschallung ist wohl echt was anderes^^

0

nein. da hunde besser hören als wir, ist radio für sie eine "störquelle", außer wenn der hund schwerhörig ist..

Wir haben immer das Radio angelassen, als mein Hund noch ein Welpe war und wir ihn mal allein lassen mussten. Für ihn war das zuviel Geräuschkulisse. Er hielt sich niemals in dem Raum auf, wo das Radio steht. Als wir das bemerkten, blieb ab dann das Radio aus und das hat sich in den letzten 6 Jahren nicht mehr geändert. Der Hund ist insgesamt viel entspannter, wenn er denn mal allein bleiben muss. Er schläft oft so tief und fest, daß er es gar nicht mitbekommt, wenn wir weggehen. Genausowenig merkt er dann, ob und daß wir wieder zurück sind. Ich würde sagen, es kommt 1. sowohl auf den Hund an (wie lebte der Hund beim Züchter? Welche Geräusche hat er dort kennen gelernt?) 2. als auch auf die Menschen und 3. deren Art wegzugehen oder wiederzukommen, (wird sich verabschiedet? Wird Hund beim Zurückkommen begrüsst und wie? Wie reagiert der Hund darauf und danach? 4. auf den sonstigen Umgang mit dem Hund an (wird der hund wie ein Prinz behandelt? Wie sehr wird Hund betüddelt und wichtig genommen?) 5. und auch viel auf das Umfeld. Alles zusammen gesagt: es kommt sozusagen auf die Gesamtsituation an.

Wir lassen das Licht und das Radio an, da unsere Süße sehr sensibel auf Stille und plötzliche Geräusche reagiert.

Was möchtest Du wissen?