Libretto als literarisches Vergleichswerk?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Rosalia,

ich würde in diesem Fall ein Libretto auswählen, das auf einem Werk von Shakespeare basiert, denn dann kann kaum ein Zweifel bestehen. Verdi, der wohl der bekannteste Komponist ist, der Shakespeare-Stoffe vertont hat, hat ja doch sehr viel später gelebt als der Autor, weshalb man davon ausgehen kann, dass er nicht selbst das Libretto verfasst hat. Natürlich musst du dann unbedingt auf die Bearbeitung als Opern-Libretto eingehen. 1:1 wie die literarische Grundlage, darfst du es nicht verwenden.

Eine weitere Möglichkeit wäre z.B. Goethes "Leiden des jungen Werther". Jules Massenet hat den Stoff unter dem Titel "Werther" auch wunderbar vertont, was du bestimmt weißt! 

Prinzipiell sehe ich aber, unter Berücksichtigung der genannten Auspizien, keine Einwände, Opernlibretti zu verwenden.

Alles Gute und viel Erfolg beim Abitur.

Liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?