LHost, LPort, RHost und RPort bei Kali Linux?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zur ersten Frage:

Weil du dich quasi mit dem Payload auf seinem PC verbindest und nicht direkt mit seinem PC, bzw. du baust eine Verbindung über den Payload auf seinen PC auf.

Zur zweiten Frage:

Für TCP zB. 443 oder 4444

Zur dritten Frage:

Du brauchst die IP deines Rechners bzw. die IP des Angreifer-PCs und nicht die Standardgateway oder sonstiges. Somit ist dein PC identifiziert und kein anderes Gerät in deinem Netz.

Gruß

Na das kann ja was werden, wenn du schon 874.45.200.53 als IP Adresse bezeichnest XD 

SCNR 

über Linux-Experten ( die nutzen Kali-Linux nur, weil man als Experte gelten will) mach man sich nicht lustig.

0
@guenterhalt

Doch darf man. Ich bin selbst LPIC Zertifizierter Linux SysOp und mache mich dauernd über meine Kollegen und mich lustig :-D Vor allem wenn der so eine IP Adresse angibt (Grundlagenwissen). Der wird Wochenlang damit aufgezogen ^^

0
@guenterhalt

Ich mache das auch gern ( Aufziehen.... ),  und anders kann das bei solchen Fragen auch gar nicht laufen....    Kali-Linux User sind (eigentlich) Experten, bei denen die Netzwerktechnik-Grundlagen aber sicher sitzen sollten und die stellen solche Fragen nicht wirklich....

Könnten wir nicht mal einen Standard-Antwort-Link zu den Network-Basics machen und so damit diese ganzen Kali-Linux Fragen erschlagen !?


0

stimme guenterhalt zu!! pass bloss auf das der dich nicht gleich auch noch häckt. mit der heckenschere!

0

Was möchtest Du wissen?