Lgbtq?

13 Antworten

Wäre es in der Natur nicht vorgesehen, gäbe es keine homosexuellen Tiere.

Liebe ist Liebe. Die Sexualität wird bei der Zellteilung im Mutterleib bestimmt, niemand kann sie sich aussuchen.

Homosexualität schadet niemandem und ist genauso normal wie Heterosexualität. Wichtig ist nur, dass man glücklich ist.

Es gibt übrigens extrem viele heterosexuelle Paare die sich ebenfalls nicht fortpflanzen.

Du solltest dringend deinen Horizont erweitern.

Lieber Fragesteller,

Es ist sehr schade dass du das so siehst.

Aber deine Argumente dass Homosexualität nicht normal sei, sind nicht besonders durchdacht. Also 1. gibt es unmengen an homosexuellen Tieren und die sind deshalb ja auch nicht ausgestorben. Liebe ist das normalste der Welt und da ist es egal welcher Mensch sich in welchen anderen Menschen verliebt. Fortpflanzung ist heutzutage auch bei homosexuellen paaren möglich und wenn sie keinen eigenen Nachwuchs bekommen gibt es noch die Option der Adoption. (Die Kinder die von heterosexuellen Menschen aus diversen Gründen einfach abgegeben werden.)

Ich sprechen nur von der Fortpflanzung nicht von tieren

0
@Masamune20

Zu Fortpflanzung habe ich ja bereits etwas gesagt und du hast von Natur gesprochen wo für mich Tiere eine große Rolle spielen.

Wie definierst du denn Natur? 🤔

1
@Zora1789

Wo spielen Tiere eine Rolle bei Fortpflanzung von Menschen?

1
@Masamune20

das ist doch eine gute frage.... antwort bleibt ausstehend...

😂😂

wie immer

1

Also ich antworte dir jetzt nochmal, da du es anscheinend nicht ganz kapierst. Die Natur sieht nix vor, sowas gibt es nicht. Aber was es gibt, ist, dass sich Arten natürlich Fortpflanzen wollen. Und ja, Homosexualität zb trägt dem arterhalt bei, zb bei der Aufnahme von verwaisten Jungtieren, die sonst sterben würden. Zusätzlich hat es eventuell noch den Effekt, zB eine Überpopulation zu verhindern. Es ist alles natürlich und ganz normal. Wenn du eine andere Meinung hast, dann prahl das doch bitte nicht so rum, sondern behalte es für dich ;)

1. Die Natur hat es so vorgesehen. 2 Ich prahl mit meiner Meinung so laut wie ich nur möchte ich lass mir nicht von Holzkasten den Mund verbieten.

0
@Masamune20

Es gibt nichts "vorgesehenes". Dafür nimmst du an, dass diese Natur denken kann. Hast du eine Natur schonmal denken sehen? Sie müsste dann ein Bewusstsein haben. Erzähle einfach nichts von dem du keine Ahnung hast, danke.

Es ist aber keine Meinung mehr, wenn es auf Kosten anderer Menschen geschieht und somit Diskriminierung ist. Denn das ist unter aller würde. Daran erkennt man einfach einen schlechten Menschen mit schlechtem Charakter;)

0
@JTmaniac

Es hat es vorgesehen sonst könnten sich Männer (2), Frauen (2) sich paaren. Also bitte man braucht ein IQ von 2 um das zu verstehen.

Doch ist meine Meinung da ich niemanden belästige. Mein Mund lass ich mich von dreckskerlen wie ihr es seid nicht verbieten & damit meine ich nicht die ganze community sondern leute wie dich!

0
@Masamune20

Niemand kann irgendwas vorsehen. Evolutionsbedingt können sich bei Menschen nur Mann und Frau paaren, das trotzdem nicht heißt das homosexualität nicht auch dem arterhalt beiträgt (siehe meine anderen Kommentare). Des weiteren gibt es bestimmte Tierarten, die zb ihr Geschlecht ändern können, oder sich selber befruchten können :) was sagt denn deine Natur denn dazu? :D

Im Übrigen ist es sehr unreif zu beleidigen, wenn man diskutieren möchte ;) das ist sehr kindisch.

Schön dass ich ein sogenannter "dreckskerl" bin, weil ich Fakten aufzähle, die du als homophober Mensch nicht verstehen kannst ;)

Homophobe Menschen wie du einer bist, gehören einfach nur aus dieser Welt, da sie nichts als Hass bringen :) Wir leben friedlich unser Leben und Menschen wie ihr? Ihr beschäftigt euch damit wie ein Mann einen Mann liebt und es triggert euch scheinbar so sehr :) Interessant, dass einen das Liebesleben anderer so aus der Fassung bringen kann mmmmh :)

0
@JTmaniac

Sagst beleidigen ist unreif aber mich als homophob abstempeln jaaaaaaman. Leck Eier jetzt haha

0
@Masamune20

Ja, homophob bist du, da du scheinbar nicht erkennen kannst, dass homosexualität was ganz normales ist und immernoch Gründe suchst es als abnormal abzustempeln :) also ja, das nenne ich homophob :)

0
@Masamune20

Wie gesagt, sehr sehr kindisches verhalten. Da du scheinbar keine gescheite Antwort darauf hast, sehe ich diese Diskussion als gewonnen und damit beendet an. Ende.

0
@Masamune20

Hast ein neues Wort gelernt, was du in einem völlig falschen Kontext nutzt? Schön:)

0
@Masamune20

Hachja, immer wieder schön zu beobachten, dass Menschen immer direkt beleidigen, wenn sie merken sie sind von niederer Intelligenz als der andere und wissen sie sind im Unrecht:)

0
@Masamune20

Der IQ so niedrig dass man nichtmal in ganzen Sätzen reden kann :) Dir ist schon bewusst, dass ich echt Spaß dran habe Menschen wie dich so sprachlos zu machen:)

0
@JTmaniac

Der mit dem Niedrigen IQ bist du. Denn ich bin nie sprachlos gewesen habe immer dich beleidigt wie jetzt Hitler. Die meisten sind einfach dumme Hunde in der comminity & du gehörst zu den ganz großen

0

Ich bin Teil dieser Gruppe und muss dich enttäuschen, in vielen anderen Spezies hat man bereits Homosexualität festgestellt. Es ist also auch in der Natur normal. Ich akzeptiere natürlich deine Meinung solange du niemanden deswegen diskriminierst oder belästigst.

Lg Midabee ^^

Doch, Homosexualität ist etwas völlig natürliches und normales :) Es hat sogar eine Funktion im Tierreich (zb die Aufnahme von verwaisten Jungtieren). Es gibt viele Arten, bei denen Homosexualität festgestellt wurde. Wir im Park zum Beispiel hatten ein schwules hirschpaar.

Im übrigen hat eine Studie bewiesen, dass Homophobe Menschen oft einen niedrigen IQ haben oder selber homosexuell Tendenzen haben :)

Also, was ist noch dein Argument dafür homophob zu sein? :)

Dies kann ich sogar bestätigen ✋

1

Ich denke nicht das er/sie Homophob sein wollte es war eine einfache Frage, und wie man merkt hat er/sie auch noch nicht viel Erfahrung in dem Thema aber dazu sind wir ja hier, nicht wahr?

0
@Midabee

Nichts dein wollen heißt trotzdem dass er homophob ist. Wenn er das nicht wusste, weiß er das jetzt :)

0
@JTmaniac

Ich denke nur das Unwissen für homophobie sorgt und statt ihn/sie jetzt anzugreifen sollten wir ihr/ihm dabei helfen zu verstehen, dass es normal ist bzw. dass nichts normal ist. Wenn er/sie nach einer ordentlichen Aufklärung immer noch sagt es ist schlecht und ich unterstütze es nicht fein. Aber soll’s he er/sie niemanden beleidigt oder angreift/diskriminiert ist doch alles okay.

0
@Midabee

Nein, indem er sagt, dass es nicht normal ist, diskriminiert er automatisch. Ich habe niemanden angegriffen, lediglich die Wahrheit gesagt;)

0

und schon wird die grosse schublade geöffnet 😂😂😂

0
@JTmaniac

niedriger iq, selber homophob .... 😂 lustig wie ähnlich der ganze haufen ist...

0
@bumblehumble

Ich habe nur wissenschaftliche Fakten dargelegt ;) was hast du denn gegen den "Haufen" :)

0
@JTmaniac

zusammen rotten und ohne gross nachzudenken auf andere eindreschen hatten wir in diesem land schonmal, hat damals auch klein angefangen....

ich vermisse immer mehr den sachlichen verstand bei vielen menschen...

mücken sind keine elefanten der Hölle ....

das habe ich gegen den haufen

0
@bumblehumble

Es sind aber nicht alle so. Du hast mich ja auch indirekt dazugeordnet und ich diskutiere sachlich, mit Fakten. Außerdem verdient jemand der homophob ist, sicherlich kein Lob ;)

0
@JTmaniac

aha.. Homophob... sachverstand .... nich nur indirekt bei dem haufen ...

🥳

0
@JTmaniac

verdrehte welt werter mitschwertler...

zugrunde liegt die aussage das homophobe menschen einen geringeren IQ besitzen sowie selber homosexuell seien, das wage ich zu bezweifeln, zumal eine " studie " sehr gerne aus dem kontext genommen und in falschem licht neu dargestellt werden kann ( wer hat die studie eigentlich gemacht ? ).

zumal die frage lautete was haltet ihr davon das die natur sagt vermehrt euch und sonst nichts ?

survive of the fittest...

" das " es homo Pärchen gibt streitet niemand ab, sinn und nutzen eben jener sind in der natur schlichtweg null.

homophobie ist ergo etwas " normales ", im sinne von : gesund vermehrt sich, spezies bleibt erhalten.

Toleranz innerhalb dieser spezies führt zu den erwähnten Phänomenen das verwaiste jungtiere unterstützt werden, soweit super,

aber das eine minderheit der mehrheit vorschreibt wie sich die mehrheit zu verhalten hat ist intolerant von seiten der minderheit.

siehe tierwelt :

alle leben zusammen, ende

0
@bumblehumble

Wie schon beschrieben, sind diese von dir sogenannten "homopärchen" der Natur und damit dem arterhalt von Nutzen. Wo dein Problem liegt weiß ich nicht. Wie ich schon mehrmals erwähnte, habe ich nur ein Problem, wenn jemand meint Menschen zu diskriminieren und abnormal zu finden, für etwas für das sie erstens nichts können und zweitens normal ist.

Niemand hat irgendwem was vorgeschrieben, da hast du wohl irgendwas missverstanden.

Für mich ist es einfach nur ein Unding, wieso Homosexualität bis heute immernoch in frage gestellt wird und es Menschen gibt die diese diskriminieren.

Ende

0

Was möchtest Du wissen?