Lexware- Buchhalter 21.51 - Stapel zu früh verarbeitet, was tun?

3 Antworten

Einfach einen neuen Buchungsstapel anlegen. Sollte in der ersten Monatshälfte was falsch erfasst worden sein, dann eben umbuchen, stornieren oder Generalumkehr - Je nach ggf. gemachtem Fehler.

Die zu frühe Übergabe ins Journal ist auch kein Fehler. Anders sieht es aus, wenn man dieses umgeht. Das würde nach Manipulation aussehen.

Wenn man mit Sorgfalt seine Daten planmäßig sichert (diese Möglichkeit ist ja vorhanden) müsstest du einfach eine Rücksicherung machen und alles wäre wieder auf dem Stand wie vor der irrtümlichen Stapelverarbeitung. Die Möglichkeit  durch Stornierung und Berichtigungsbuchungen  die Sache wieder zurecht zu rücken, besteht ja immer.    

Gestern gibt es eine Datensicherung vom vorangegangenen Tag?

Ich möchte Lexware büro easy + nutzen und hänge beim Einrichten fest. Wie buche ich Einnahmen/Ausgaben so, das ich sehe was die 4 Abteilungen erwirtschaften?

...zur Frage

Umstellung von PC-Kaufmann auf Lexware?

Ich muss leider mitten im Jahr die Buchhaltung von PC-Kaufmann auf Lexware umstellen. Leider klappt der Datenimport nicht so wie er sollte. Kann ich jetzt erstmal in Lexware buchen, damit ich meine Umsatzsteuer-Voranmeldung kriege und die Daten aus PC-Kaufmann deutlich später importieren? Oder ist ein Import nicht mehr möglich, wenn man schon im Programm gebucht hat?

...zur Frage

Kennst sich jemand mit Datevsalden/-konten übertragen/syncronisieren in Lexware aus

Hallo zusammen. An alle, die sich mit Buchhaltung im Datev und Lexware auskennen. Meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit dem Lexware Fi-Bu-Programm und mit dem Import und Export aus Datev und wieder zurück. Ich arbeite in einer kleinen Firma im Büro habe dies auch früher mit Buchhaltung (sog. T-Konten) gelernt. Aber noch nie mit EDV-Programmen in der Praxis gebucht. Ich kontiere im Moment immer noch alles vor und gebe dann die Belege mit Buch,.-Vermerken zum Steuerberater. Um Kosten zu sparen wollen wir uns selber ein günstiges Buchhaltungsprogramm zulegen und auch gleich EDV-technisch selber eingeben usw. Jahresabschlüsse und Lohnbuchhaltung sollen beim Steuerberater mit Datev verbleiben. Habe mich über Lexware ein wenig vorinformiert. Sieht eigentl. nicht schwer aus. Bevor wir aber dem Steuerberater klar machen, dass wir alle lfnd. Buchungen selber eingeben wollen, würde ich gerne auf Nummer-sicher gehen. 1. Frage: Funktionieren die Importe/Exporte mit Lexware/Datev auch bestimmt? 2. Frage: Wir haben bei Datev 6-stellige und 4-stellige Sachkonten (mit autom. St.-abzug), kann ich diese dann einfach auch in Lexware so übernehmen bzw. anlegen? Habe gelesen, dass dort nur 5-stellige Konten verwendet werden. 3. Was kosten Lexware Fi-Bu ohne Anlagenbuchhaltung und Lohnbuchhaltung (kann der Steuerberater weiter ausführen) 4. Was kosten die Updates pro Jahr/Monat und wie oft muss man updaten. Vielen Dank im Voraus für eure hinfreichen Antworten

...zur Frage

Lexware Buchhalter Plus: Wert von Konto 1776 wird nicht korrekt in USt. Voranmeldung übernommen

Hallo,

der Wert des Kontos 1776 (Ust. 19%) wird nicht korrekt in meine Umsatzsteuer Voranmeldung übernommen. In der Summen-und Saldenübersicht wird er dagegen richtig angezeigt.

Ursache ist wohl folgende Buchung: ein gebrauchtes Produkt wurde mit MwSt. gekauft und an Privat verkauft;

Einkauf-Buchung (Preis inkl. MwSt. 1500,-€) Produkt X 1260,50€ an 3210 239,50€ an 1576 (VSt.)

Verkauf-Buchung (Preis 1700,-€) Produkt X 1260,50€ an 3210 200,-€ an 8210 (Differenzbesteuerung) 239,50€ an 1776 (USt.)

..und diese 239,50€ vom Konto 1776 werden nicht in der Voranmeldung angezeigt.

Ich hoffe, Ihr könnt mir hier weiterhelfen und findet des Rätsels Lösung.

Verena

...zur Frage

selbständige Buchhalter - Umsatzsteuer-Voranmeldung?

Ich habe jetzt gelernt, dass selbständige Buchhalter keine Umsatzsteuer-Voranmeldung erstellen dürfen (und auch keine Buchhaltung einrichten dürfen).

Wäre folgender Fall erlaubt: Der Kunde lädt sich Buchhaltungs-Freeware auf seinen Firmen-PC herunter und richtet die Stammdaten usw. selber ein. Darf man hier quasi "beratend" zur Seite stehen, also z.B. den Unterschied zwischen Soll- und Ist-Versteuerung erklären?

Und der Buchhalter erstellt dann die Buchführung beim Kunden vor Ort auf dessen PC? Und der Kunde selber drückt dann den Knopf, der die Umsatzsteuer-Voranmeldung generiert und überträgt diese dann mit seinem Elster-Account an das Finanzamt?

Und müsste man dann in so einem Fall (sofern erlaubt) das Feld mit ausfüllen, wo angegeben wird, wer bei Erstellung der USt-VA mitgewirkt hat?

...zur Frage

EÜR und BWA stimmen nicht überein

Hallo, Ich arbeite mit Lexware Buchhalter. Ich habe ein Problem bei meiner EÜR und BWA. Leider stimme sie so gar nicht überein, es sind knapp 5000 € unterschied. Es ist alles ins Journal übertragen und auch sonst wurde meiner meinung nach alles gebucht was muss. Vielleicht kann mir hier einer helfen und weiß, warum das so stark abweicht. Über schnelle Antwort wäre ich dankbar, da ich nur max 4 wochen zeit hab zum einreichen :) lg Kilarim

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?