Ich habe den Lexmark Drucker CX310n während dem Firmware Update ausgeschaltet. Jetzt geht nichts mehr. Was soll ich tun?

1 Antwort

Ich würde den Drucker Treiber und das Update auf dem PC löschen. Dann den neuen Treiber von der Lexmark Homepage herunter laden. (Jetzt müsste das Update ja schon dabei sein.)

Den aktuellen Drucker Treiber auf dem PC installieren. Dabei achten, dass der Drucker nicht mit dem PC verbunden ist. USB Kabel ausziehen. So kann nun der Treiber geladen werden und erst bei der Aufforderung: Drucker einschalten und mit USB Kabel verbinden, das auch tun. Warten bis Fertig stellen kommt.

Drucker per USB-Lan-Adapter ins Netzwerk einbinden

Ich besitze einen Canon PIXMA MP550 Drucker und möchte diesen so ins Netzwerk einbinden, dass ich nicht immer das USB Kabel in den Laptop stecken muss.

Als Router besitzen wir eine Horizon Box von Unitymedia. Diese hat zwar einen USB Anschluss, dieser wird, warum auch immer, softwaretechnisch nicht unterstützt. Von dieser geht ein Lan Kabel ins Arbeitszimmer an einen weiteren Router (dieser hat kein USB-Anschluss). Hier steht auch der Drucker der irgendwie ins Netzwerk eingebunden werden soll.

Ich habe gesehen, dass es Adapter von USB auf Lan gibt. Die Frage ist nun, ob ich über diesen Adapter den Drucker ins Netzwerk einbetten kann (Drucker-->USB-->Adapter-->Lan-->Router)? Ist das so generell möglich? Und würde das auch mit meinem Drucker funktionieren?

...zur Frage

Warum startet der Epsondrucker nach dem Firmwareupdate nicht mehr korrekt?

Über das aktuelle Tool vom Hersteller habe ich vor wenigen Tagen einen Epson Stylus Office BX525WD auf die aktuelle Firmware upgedatet. Der Drucker war via USB mit dem Windows-10-PC verbunden. Beim Upgrade war ich nicht pausenlos anwesend, danach war jedenfalls keine Fehlermeldung zu finden.

Nur funktioniert der Drucker nun nicht mehr: Nach dem Einschalten hört er nicht auf, die typischen Räusper-Geräusche (Walzenausrichtung, nehme ich an) von sich zu geben, Druckaufträge werden nur eingereiht, aber nicht ausgeführt, und Dialoge wie "Tintenstand" oder "Zurücksetzen" in den Einstellungen können nicht aufgerufen, da das Gerät angibt, sich noch im Startvorgang zu befinden. Auch noch nach Stunden. Es half auch nichts, den Drucker eine Nacht lang ohne Strom stehen zu lassen (riet mir der Support früher mal für ein ähnliches Gerät: So werde der interne Speicher sicher zurückgesetzt).

Tja, die Frage ist nun, was tun: Wie kann ich den BX525WD wieder funktionstauglich machen? Wie kann ich das Firmwareupdate rückgängig machen? :-(

Ich bitte um eure Hilfe! :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?