Leute wie findet ihr diesen Text?

 - (Mädchen, Buch, Geschichte)  - (Mädchen, Buch, Geschichte)

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Na ja, daran kann man noch arbeiten (Fehlern, Äußerung, etc.) 37%
Ja, das ist brauchbar! 25%
Sonstiges 12%
Nee lass das mal lieber 12%
Toll! ^^ 12%
Hmm .. 0%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Na ja, daran kann man noch arbeiten (Fehlern, Äußerung, etc.)

Wie die meisten vor mir bereits geurteilt haben, sitzt das Verbesserungspotential vor allem in der Grammatik, RS, Kommasetzung. Zu viele Sätze mit "ich" zu beginnen, ist gefährlich - es wirkt auf die Dauer einschläfernd! Ich würde für eine 'Erzählung' auch die Tempusform Vergangenheit wählen, es gelingt dir damit eher, deine Leser in 'deine' Welt zu entführen.

In dem kurzen Text steckt allerhand Kraft und Gefühl. Du hast es zumindest geschafft, mit den zwei Seiten mein Mitgefühl und das Interesse für das Mädchen zu wecken. Nun würde noch allerhand Arbeit auf dich warten: die Geschichte in eine schöne Form zu gießen.

Viel Erfolg!

Na ja, daran kann man noch arbeiten (Fehlern, Äußerung, etc.)

Da ist noch sehr viel Luft nach oben. Deine Formulierungen sind oft ungelenk und deine Grammatik ist sehr abenteuerlich. In Kombination mit dem sehr getragenen Anfang habe ich es nicht über mich gebracht, den Text zu Ende zu lesen.

Na ja, daran kann man noch arbeiten (Fehlern, Äußerung, etc.)

Sehr viele Grammatik-, Komma- und Ausdruckfehler. Da ist noch viel Verbesserungspotential.

Inhaltlich kann ich nicht viel mit dem Text anfangen. Das wäre nicht die Art Prosa, die mich interessieren würde.

Ich wollte mit ihm kuscheln , was denkt er jetzt von mir?

Also ich war betrunken und ich und er waren bei einem freund Zuhause. Irgendwann war ich ziemlich betrunken , was ihm auffiel und er schlug vor mich ins Bett zu bringen (einfach in ein Zimmer wo noch keiner drin war). Er half mir ins Bett zu kommen und wollte direkt wieder gehen doch ich habe ihn gebeten mir noch Gesellschaft zu leisten , weil ich nicht alleine sein wollte. Er legte sich also hin und ich habe sofort angefangen mit ihm zu kuscheln , hab mich auf einen Oberarm gelegt und einen Arm um ihn gelegt. Dann habe ich ihn auf die Wange geküsst und ihm gesagt wie sehr ich ihn lieb habe. Ich wollte gar nicht einschlafen , weil es so schön war mit ihm doch irgendwann muss es passiert sein , denn ich bin alleine aufgewacht. Seitdem sind nur 3 Tage vergangen und wir haben kein Wort miteinander gewechselt. Ich geh ihm iwie aus dem weg , weil ich nicht weiß ob er jetzt denkt dass ich auf ihn stehe oderso. War das so eine unterbewusste Handlung , weil ich eigentlich in ihn verliebt bin ? Oder lag das einfach am Alkohol und hatte keine Bedeutung ? Und was denkt ihr , was er jetzt von mir denkt ? PS : ich liebe ihn und ich bin 18 , er 17

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?