Leute wer kennt sich gut mit MMS und Viren aus bitte?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Über eine SMS kann kein Virus verschickt werden, die dazu nötige Datenmenge passt nicht in eine SMS. Auch bei MMS (meist mit Kappungsgrenze von 300 kB) kann ich mir ein Einfangen von Viren nicht vorstellen. Aber oft wird bei SMS und MMS ein Link eingefügt, der einem zu einer oft obskuren Internetseite führt. Das kann zum Einfangeneines Virus führen. Darum nie Anhänge oder Links von nicht bekannten SMS / MMS Versendern anclicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aller erste Pflicht: Bei einem neuen Smartphone muss man leider IMMER zuerst ein Clean-Backup über die Software des Herstellers machen, damit man im Zweifelsfall dieses Clean-Backup wieder zurückspielen kann!!!

Ein bezahlter Virenscanner (Bitdefender, Bullgard, Panda, Kaspersky usw) sind bei Smartphones beste Wahl. Die Freeware-Scanner taugen nicht viel.

Der download aus unbekannten Quellen sollte man IMMER unterlassen!!!

Inzwischen ist leider auch Vorsicht im Google-Play oder Apple-Store geboten! Entgegen der weitläufig verbreiteten Meinung "alles aus Stores ist sicher" rate ich jedem Smartphone Benutzer auf die Seriosität des Anbieters u. die Rechtevergabe VOR Installation zu achten.

Wenn Du aus irgendeinem Grund doch das Gefühl hast, dass etwas nicht stimmt, dann einfach das Clean-Backup nehmen und das Smartphone komplett rücksetzen - zu 99 Prozent bist Du den Virus dann los. Gäbe es da nicht noch das 1 Prozent von hartnäckigen ROM-Viren, gegen die ist offenbar jeder machtlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon mal was von Antivirentools fürs Handy gehört? Und MMS und SMS von unbekannten Quellen sollte man sowieso ungelesen löschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?