Leute was ist Psychologie für wen ist das, was macht man da?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zum Psychologen gehst du normalerweise nur, wenn es dir seelisch richtig schlecht geht und du aus deinem Tief nicht mehr aus eigener Kraft heraus kommst. 

Wenn das der Fall ist, musst du zunächst mal bei einem Psychologen in deiner Nähe anrufen. Er wird dir dann vermutlich eine Probestunde anbieten, die dann normalerweise die Krankenkasse bezahlt, wie bei einem Arztbesuch. Ich glaube, man kann 5 bis 6 Probesitzungen vereinbaren, wo die Krankenkasse die Kosten übernimmt. In dieser Zeit macht sich dein Psychologe ein Bild von dir, unterhält sich mit dir und wird dich bitten, ganz genau von deinen Problemen zu erzählen. 

Wenn er eine längerfristige Therapie für dich für angebracht hält, wird er ein Gutachten über dich bzw. dein Krankheitsbild erstellen. Wenn dieses Gutachten abgesegnet wird, bekommst du eine Therapie, die von der Krankenkasse bezahlt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Psychologen mit Kassenvertrag, aber eine Diagnose  braucht man auch, z.B. Angsstörung, man spricht darüber und wie man  sie heilen kann, ganz einfach dargestellt. Wer zahlt kann überall hingehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du eine Überweisung vom Hausarzt hast übernehmen die Krankenkasse oft die Kosten.Es werden Probleme aufgearbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?